» »

Mein Bein ist 1,6cm größer als das andere

P:flyau-mi51000 hat die Diskussion gestartet


Meine linkes Bein ist 1,6cm größer als das rechte, der Orthopäde sagte mir dann, wenn es 2cm sind, müsste ich operiert werden, indem um meine Wachstumsfuge im Knie eine Klammer gemacht wird. Ich bin 14 Jahre alt und habe jetzt schon eine schiefe Wirbelsäule. Muss das dann wirklich operiert werden??

Antworten
EBhemavlige~rJ Nutzer/ (#4694x85)


Auf jeden Fall sollte der riesen Unterschied mittels Schuhsohlenerhöhung dringend ausgeglichen werden, da Du sonst massive andere Probleme bekommen wirst.

Siehst es ja jetzt schon an der Wirbelsäule. Mit dieser Erhöhung und guter Krankengymnastik kannst du jetzt aber noch gut gegensteuern.

P0flahumi1<000


Ich habe schon einlagen und die physio hat nichts gebracht

SCchmtidti7x0


Bei meiner Tochter wurden die Wachstumsfugen einseitig wegen X-Beinen verschlossen. War kein großer Eingriff. Ich würde mich da gut von Spezialisten beraten lassen, weil ich denke, die Folgen für den Rücken und die Körperhaltung sind größer als es der Eingriff wäre.

PZlUacebmo09x06


ok..

Also prinzipiell sagt man: zwischen 1-2 cm ists eine "Grauzone" in der man eben eher konservativ behandelt und das ganze abstimmt auf den Patienten und seine Beschwerden.. Sprich eben Einlagen, Physiotherapie usw..

Sind deine Einlagen immer wieder erneut angepasst worden?

Wie lang hattest du Physio und inwiefern hats nichts gebracht? Ist dein Rücken dadurch besser geworden oder nicht?

ab 2 cm sollte man eine Beinlängendifferenz behandeln, dabei ist aber nicht immer zwingend eine OP nötig. Allerdings wird die dann nötig wenn eben konservativ mit Physio und Einlagen nichts besser wird oder eben garnicht gegen gesteuert werden kann.

Gerade in deinem Alter ists dann noch recht einfach hier operativ was zu machen und eben eine recht "kleine" OP. Beide OP-Arten die man dann in deinem Alter machen würde bezüglich der Wachstumsfuge sind minimalinvasiv, was bedeutet: kleine Schnitte und du bist schnell wieder fit.

Also wenn Physio und Einlagen wirklich nichts bringen lass dich gut beraten, ggf. auch noch von einem weiteren Orthopäden bezüglich der OP.. aber wie schon geschrieben in deinem Alter ists noch ein "kleinerer" Eingriff mit aber sehr gutem Erfolg.

LG

Spchmidwti7x0


Ich würde mich da auch zeitnah beraten lassen, weil ja zwingende Voraussetzung ist, dass Du noch weiter wächst. Wenn das Wachstum abgeschlossen ist (und das ist ja mit 14 u.U. nicht mehr so fern), fällt diese Möglichkeit dann weg.

P=lacecbo0N906


Schmidti70, auch wenn das Wachstum abgeschlossen ist gibt's noch operative Möglichkeiten, allerdings werden die dann deutlich aufwändiger und schmerzhafter ;-) also wenn OP dann ists zu empfehlen zeitnah da hast du recht..

S_chmidtxi70


Das meinte ich ja, dass die Variante mit den Wachstumsfugen dann entfällt. Meine Tochter hat nur zwei kleine Narben, ich habe eine fast 20 cm lange Narbe, weil mein X-Bein erst mit 20 korrigiert wurde...in einer großen OP. Dagegen war das bei meiner Tochter ein Klacks.

Liebe TE, das heisst nicht, dass Du das zwingend machen solltest, aber ich würde mir schon kurzfristig eine Zweitmeinung einholen, um da nicht die leichtere Variante zu "verpassen".

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH