» »

Brennen unter den Rippen

AYJNE}VS hat die Diskussion gestartet


Hallo Zusammen *:) ,

kann mir jemand einen Tipp geben, was das sein könnte.

Es fing kurz nach der Geburt meines 2. Kindes an nachdem ich mich böse verhoben hatte.

Es ist in Höhe des Brustbeins links und fühlt sich an wie ein brennen / drücken / ziehen.

Ich habe es nicht täglich aber immer mal wieder.

Ich habe das Gefühl, wenn ich wenig esse habe ich es öfter.

Meine Bauchmuskeln wurden sehr in Mitleidenschaft gezogen, der Spalt beträgt noch mehrere Zentimeter.

Ich weiß nicht ob das damit etwas zu tun haben könnte.

Organisch scheint laut Magenspieglung, Blutwerten und Ultraschall alles in Ordnung zu sein.

Ich bin ratlos, es belastet mich sehr.

Ich habe echt Angst dass es nie mehr weggeht, mit der Rückbildung kann es doch nun echt nichts mehr zu tun haben.

Ich bin über jede Antwort dankbar :)* @:)

Antworten
AEJNEVxS


Könnte es eventuell eine Unverträglichkeit sein?

f#abelqtjes


Liebe AJNEVS,

ich kann deine Beschwerden 1:1 nachvollziehen, denn ich kenne sie auch. Ich habe diese schon viele Jahre und habe mich mit ihnen abgefunden. Es brennt/zieht/drückt gelegentlich an genau derselben Stelle und ich vermutete auch einen Zusammenhang mit der strapazierten Bauchmuskulatur (nach Geburten von 2 Kindern) oder evtl der Wirbelsäule.

Tatsächlich hat mein Arzt seinerzeit verschiedene Möglichkeiten überprüft, (Magenspiegelung, Blutbild, Ultraschall) und nichts 'gefunden'.

Ich weiß bis heute nicht, was diese Empfindungen auslöst oder ausgelöst hat (ich habe die Beschwerden nur noch sehr, sehr selten). Es macht mir aber auch keine Sorge mehr, dass es sich um eine ernsthafte Erkrankung handeln könnte, nachdem schulmedizinisch einiges ausgeschlossen worden ist. Es schränkt mich nicht wirklich ein und ich achte schon lange nicht mehr darauf.

Eine Nahrungsmittelunverträglichkeit habe ich allerdings nie in Betracht gezogen, da ich keinen Zusammenhang mit den von mir verzehrten Lebensmitteln herstellen konnten.

Ich hoffe, ich konnte dich mit meinem Bericht ein wenig beruhigen. :-)

AVJNEVxS


Hallo Fabeltjes,

ich danke dir vielmals. Jeder Bericht darüber ist mir GOLDWERT. Da man einfach NICHTS oder wenig darüber findet bzw rausbekommt.

Wie lange ist deine letzte Geburt her wenn ich fragen darf?

Bei mir wurde es auch in letzter Zeit besser..Anfangs musste ich noch meine Hand hinhalten, weil es so unangenehm war und mittlerweile ziept es nur noch hier und da.

Eigentlich genau da wo das Zwerchfell ist.

Bei mir wurde ja auch einiges ausgeschlossen. Ich denke doch wenn man 2 Blutbilder gemacht bekam, Magenspieglung und auch Ultraschall sollte man doch vorerst auf der sicheren Seite sein.

VIELEN DANK für deine Antwort :)*

fRabelFtjes


Die Beschwerden begannen vor ca. 20 Jahren nach den zwei ersten Geburten (da war ich 28 Jahre). Vor 12 Jahren bekam ich unser drittes Kind. Durch die dritte Geburt hat sich aber nichts verändert, weder zum positiven noch zum negativen. Alle drei Kinder waren sehr groß und schwer (zwischen 4000 und 4500g). Daher eventuell der Zusammenhang mit der Bauchmuskulatur?

Manchmal kann ich nicht auf der linken Seite liegen, da drückt es an derselben Stelle dann an der Rippe. Das macht mich aber nicht mehr verrückt.

An andere Stelle las ich kürzlich vom Zwerchfell, dass eventuell in Mitleidenschaft gezogen worden sein könnte durch die Schwangerschaften und man empfahl dort eine osteopathische Behandlung.

Da die Osteopathie 'damals' noch relativ unpopulär war, habe ich diese damals auch nicht ausprobiert und bin heute der Meinung, dass sich 'die Sache' verwachsen hat.

Alle Gute @:)

A1JNE4VS


Das ist ja interessant. Meine 2 hatten auch 4 kg bei Ihrer Geburt.

Und ich bin dabei relativ zierlich.

Waren es wirklich genau die gleichen Beschwerden? Also in etwa da wo auch das Zwerchfell ist..so ein drücken? Unterschwellig..

Habe auch viel Luft im Bauch.

Ich hoffe auf ein Wunder, dass ich aufwache und es ist einfach WEG :|N

Es nimmt einem schon ein wenig die Lebenslust.

Du warst doch sicher auch bei Ärzten damit oder?

Was sagten die so zu dir?

Danke für deine Antworten @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH