» »

Karpaltunnel OP

B$igBanmgJulxe


naja, ich hatte eine nervenfreilegung am nervus ulnaris am ellenbogen. den arm wieder schmerzfrei bewegen konnte ich erst nach ca. 4 wochen wieder. davor ging es auch, tat halt nur weh und der nerv war nach der operation auch eine zeitlang empfindlicher. leichtes drankommen hat schon einen elektrisierendes gefühl ausgelöst...

meine mutter hatte auch ein karpaltunnelsyndrom. bei ihr war das kribbeln und so sofort nach der op besser und die hand ist nachts nicht mehr eingeschlafen. bei ihr wurde auch noch eine metallplatte entfernt. die naht war also viel größer als sonst üblich.

die hand wieder normal benutzen, konnte sie erst wieder mit abschluss der wundheilung. die ersten tage nach der op tun natürlich weh, das bessert sich aber sehr schnell von tag zu tag.

sowas tut halt eine zeit lang weh. das nun auch dein nerv gereizt ist, ist normal. genau wie das umliegende gewebe, muss das da ja jetzt auch heilen. da war ja jemand dran.

habe geduld! nach zwei tagen ist alles noch recht "doof". :)* :)* :)*

EKlli8ptisxch


Auch ich kann dich beruhigen, die Schmerzen sind völlig normal. Schließlich ist ja auch im nicht sichtbaren Bereich eine Menge passiert. Mag jetzt fachlich nicht sauber sein: Wenn man die Finger bewegt, bewegen sich ja auch die ganzen Sehnen, die direkt an dem aufgeschnittenen Band vorbeilaufen und üben dort Druck aus. Kein Wunder, dass es schmerzhaft ist. :-)

Mir wurden beide Hände kurz nacheinander operiert. Vorsichtiges Haare waschen funktionierte nach etwa einer Woche. Mit gaaanz wenig Fingerbewegung. Arbeiten bin ich beide Male wieder gegangen, als ich so sicher Auto (gehörte zu Arbeitsaufgaben) fahren konnte, dass ich auch das Lenkrad wirklich fest "fest" halten konnte - das war je nach 3 Wochen. Ich konnte nur Sachen bis etwa 10kg halbwegs ertragbar tragen. Die Heilung ist dann aber noch nicht vollständig abgeschlossen. Ein unbedachtes Schlagen auf verschlossene Gläser um das Vakuum zu lösen, kann dann schon seeehr schmerzhaft sein^^ Bis solche intensiven Belastungen nicht mehr schmerzhaft waren, hat es ein halbes Jahr gedauert.

Wie bei Jule Mutter war auch bei mir das Kribbeln/Schmerzen/Schwellung in den Fingern sofort weg. Bei meiner rechten Hand war ich nochmal zum Neurologen zur Nachuntersuchung, da es hieß, dass der Nerv schon stark degeneriert sei. War alles positiv und der Nerv begann sich deutlich zu erholen. Bei meiner linken Hand war ich zu keiner solchen Nachuntersuchung, da ja auch hier keine Symptome mehr vorlagen.

Was mich noch brennend interessierte: Narbenpflege! Ich hatte Bedenken, dass die Narben dauerhaft sichtbar bleiben würden. Also habe ich bei der rechten und ersten Hand intensiv Narbenpflege betrieben. 3 Mal am Tag eine überteuerte Silikoncreme (Apothekenempfehlung) einmassiert und über nacht einen Salbenverband getragen. Bis die 10g Tube leer war. Monate.^^ Bei der zweiten und linken Hand hat das nachgelassen, Panthenolcreme, ein paar Mal am Tag, über einen recht kurzen Zeitraum. Und was ich ja nicht gedacht hätte: Beide Narben sind heute nur noch gegen das Licht bei überstrecktem Handgelenk sichtbar. Ansonsten verschwinden sie völlig in den normalen kleinen Handgelenksfältchen.

Das wird! :)_

Avponxi


Bin sehr zufrieden bis jetzt! Jeden Tag geht ein bisschen mehr und nachts schwellen die Finger nicht mehr an und sie werden nicht mehr taub :)^

AVpxoni


Bin gestern schon dass erste mal Auto gefahren. Heute auch zum einkaufen.

Nur meine Wunde ist heute etwas geschwollen und juckt. Ich habe mich heute morgen als das Pflaster abgegangen ist unter der Dusche einfach weiter gewaschen, und Wasser und Schaum an meine Wunde gelassen.

Jetzt habe ich etwas gemacht,wo es mir selber ein bisschen mulmig dabei ist. Habe mit einem Wattestäbchen Moringa Öl auf die Wunde getupft. Ich hoffe nur, dass sie in der Tiefe schon verheilt ist. Heute ist der 8 Tag.

Aiponxi


Jetzt muß ich doch noch mal was fragen. Seid zwei Tagen ist um die Narbe rum die Haut rot, also leicht entzündet. Am Montag werden die Fäden gezogen.Habe etwas Angst, das die Narbe dann aufgeht.

Ist das normal, wenn es zwischendurch mal rot ist um die Narbe ?

B{igBma&ngpJulxe


wenn die naht vor zwei tagen besser aussah als jetzt, dann ist es aufjedenfall nicht normal und auch nicht gut.

wurde dir nicht gesagt, dass du die naht bis zum abschluss der wundheilung (meist ein/zwei tage nach dem fädenziehen) trocken und sauber halten solltest? nach dem duschen und auftragen von dem öl ist es fast kein wunder, dass die naht nun gereizt ist/sich entzündet hat.

AWpo.ni


Nein, der Arzt hat mir fast gar nichts gesagt. Er hat mir einen Tag nach der OP ein Pflaster drauf geklebt, und nur gesagt, wenn es ab geht, kleben sie ein neues Pflaster drauf.

Ich habe bis zum ca. 7 Tag selber drauf geachtet, das die Narbe trocken bleibt.

Dann ist sie aber beim duschen feucht geworden. Jetzt sprühe ich zwischendurch mal ein Wund Desinfektions Mittel drauf, was mir ein Bekannter gegeben hat.

Und eben habe ich es noch einmal gewagt, Moringaöl auf die Narbe zu machen, weil das sehr entzündungshemmend ist.Also offen ist sie glaube ich nicht mehr. Sonst hätte ich da kein Öl drauf gegeben.

Die Narbe ist im Moment etwas weniger gerötet wie gestern. Nur beim schreiben am PC...also gerade eben, sticht es. Ich glaube ich müßte auch die Flossen ein bisschen mehr still halten ":/

Schade das man hier kein Foto einstellen kann, sonst hätte ich das mal gemacht.

Danke dir Jule :-)

Liebe Grüsse

B,igLBangJuHle


mmh. die nachbehandlung und aufklärung lässt dann aber bei deinem arzt zu wünschen übrig. :-/

das wunddesinfektionsmittel ist okay. das öl würde ich wohl weg lassen. kenne ich aber auch nicht.

fotos kannst du hier auch zeigen, nur musst du sie auf auf entsprechenden foto-uploadseiten( z.b.http://www.fotos-hochladen.net/) erst hochladen und dann den link hier einfügen.

gute besserung!

AYpoxnxi


ja, bei der zweiten hand bin ich dann etwas schlauer ;-) letzte woche ist die naht ja aufgeplatzt.

die naht war entzündet aber der arzt hat trotzdem die fäden gezogen. drei tage später mußte ich wegen einem arzttermin ca.20 km mit dem auto fahren.

zu hause hab ich dann entdeckt, das die naht aufgeplatzt ist.

jedenfalls konnt ich vor ca, 10 tagen schon mehr machen als ich jetzt kann.

heute habe ich es das erste mal geschafft, das die naht nach den duschen nicht aufgeplatzt ist. und ja, ich decke die hand gründlich ab vorm duschen, aber irgendwie wird sie doch immer feucht.

um die naht ist vorne immer noch ein ca. 1 cm langer roter kreis....also eine entzündung...obwohl ich jodsalbe drauf mache. ich hoffe, das es morgen etwas besser ist, sonst muß ich wohl oder übel doch antibiotika einnehmen.

LG

Acpo<ni


Ich muß jetzt doch mal wieder etwas schreiben. Die OP liegt jetzt bei mir 7 Wochen zurück, bzw. es ist jetzt die 7 Woche nach der OP.

Ich bin bis jetzt sehr zufrieden gewesen. Vor ein paar Tagen habe ich es aber mit dem was ich alles gemacht habe übertrieben. Daraufhin hatte ich nachts Wahnsinns Schmerzen in der Hand und sie ist richtig dick angeschwollen.

Seid dem tut mir die Hand immer noch zwischendurch weh. Meine Hand ist auch immer unten an der Narbe etwas geschwollen. Heute z.b. spannt die Hand beim schließen der Finger auch etwas. Ist das normal, das sowas in der 7 Woche noch sein kann ?

Liebe Grüsse

avnet'ti3x6


ich melde mich auch mal wieder hier. hatte dir am Anfang auch geschrieben. meine op ist jetzt uber 3 Monate her und ich habe leider immer noch probleme. unter der narbe war alles verklebt, wie ein Ei drunter. mein Arzt hat da auch nicht gleich was unternommen. inzwischen hatte ich Massagen und ergotherapie. die Therapeuten waren erschrocken. ich hätte viel früher kommen sollen, wenn aber erst nach betteln etwas verschrieben wird....die Hand Bitte nur so belasten, wie es für dich angenehm ist. du siehst ja, das es noch nicht alles i.o. ist. lass da lieber nochmal einen Arzt drauf schauen

Adpxoni


Danke für deine Antwort Anetti. Ich habe schon öfter im Internet gelesen, dass einige erst nach Wochen Probleme bekommen haben.

Aber schön, das es bei dir nach der Ergo und Massage besser geworden ist. Ich habe extra bis jetzt nicht nach sowas gefragt, weil ich auch schon gehört habe, das bei einigen die Hand schlimmer geworden ist nach Pysoytherapie.Ich denke es darf nicht zu früh sein.Dann war deine Hand wenn ich richtig verstehe auch angeschollen? Ich werde die nächste Woche noch abwarten, und wenn es sich dann nicht verbessert gehe ich auch noch mal zum Arzt.Ich massiere mir die Narbe seid einiger Zeit immer leicht mit Hametum Creme. Das tut mir ganz gut, nur zu fest darf ich das nicht machen, sonst tut es danach ziemlich weh.

Ich habe am meisten Schmerzen im Handgelenk, z.b wenn ich am PC tippe.Ob das so sein darf nach 7 Wochen weiß ich auch nicht.

Liebe Grüsse

BYigBangxJule


es ist schon nicht ungewöhnlich, dass die hand/der narbenbereich nach belastung noch anschwellt und schmerzt. das kann noch ein paar monate so sein. da ist jeder unterschiedlich. narbenmassage ist sehr wichtig. ansonsten wäre es für dich vllt. auch gut, wenn du eine verordnung für ergotherapie bekämst. da ist der zeitpunkt nicht zu früh, die wundheilung ist ja abgeschlossen.

a(nettix36


wie geht es dir inzwischen bigbangjule? ich habe mir im internet einen Dermo Massage Roller bestellt. das teil hatte die auch bei der ergo und auch noch so 2 verschiedene igelbälle. die verklebungen haben sich ganz gut gelöst, allerdinbgs hab ich nach wie vor in der hand wenig kraft, liegt aber bei mir auch daran, dass ich noch einen tennisarm bzw.probleme mit der hws habe. da dauert die heilung wohl generell etwas länger

BbigB'anxgJule


wie geht es dir inzwischen bigbangjule?

ich denke, dass du eher wissen möchtest wie es Aponi mittlerweile geht, da es ja ihr faden ist? ;-) (würde mich übrigens auch interessieren @:)

ich habe mir im internet einen Dermo Massage Roller bestellt. das teil hatte die auch bei der ergo und auch noch so 2 verschiedene igelbälle. die verklebungen haben sich ganz gut gelöst, allerdinbgs hab ich nach wie vor in der hand wenig kraft, liegt aber bei mir auch daran, dass ich noch einen tennisarm bzw.probleme mit der hws habe. da dauert die heilung wohl generell etwas länger

die dermo-roller benutzt mein ergotherapeut auch fast immer. die sind nicht nur gut zur narbenmobilisation und "narbenabhärtung", sondern auch zur nervenstimulation und durchblutungsförderung. igelbälle sind auch super! :)^ mein therapeut "quält" mich zudem immer noch mit einer weichen nagelbürste... ;-)

ich denke auch, dass die kraftprobleme auch von den anderen baustellen kommen können. zur kräftigung der handmuskulatur kann ich dir aber auch noch therapieknete empfehlen, falls du das noch nicht bei der ergotherapie kennengelernt hast...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH