» »

chronische verschleimung der atemwege

n_ewon]e23x8 hat die Diskussion gestartet


Hallo liebe Community,

mich plagt seit circa 2 monaten folgendes Problem:Angefangen hat alles mit Husten den ich durch einen viralen Infekt bekommen habe. Ungluecklicherweise habe ich mir diesen extrem verschleppt. Natuerlich war ich beim Hausarzt und mir wurde Blut abgenommen. Er meinte, dass ich kein antiobiotika braeuchte und irgendwann wieder gesund werde, denn es sei momentan ueblich, dass man sich immer wieder neu anstecken wuerde. Als der nach 6 wochen immer noch nicht weg war, bin ich zum Lungenfacharzt. Er hat einen Lungenfunktionstest gemacht, einen Allergietest und meine Lunge wurde geroengt. Alles waere in unauffaellig. Nach diesem Ausschlussverfahren diagnostisierte er eine bronchiale Ueberempfindlichkeit und verschrieb mit ein Kortisonspray. Ich konnte von Anfang an nicht wirklich an die gestellte Diagnose glauben. Das Spray nehme ich nun seit 2 wochen und es hilft bedingt. Bei einem HNO war ich auch noch, er meinte der Schnupfen waere viral bedingt und mein Hals und Kehlkopf waeren in ordnung. Daraufhin bin ich zum naechsten hausarzt und es wurde nochmal ein blutbild gemacht, wobei wieder alles in ordnung waere.

Es ist nicht so als muesste ich andauerned husten, ich wache morgens auf und habe an manchen Tagen die Nase zu und an machen nicht. Dann huste ich circa 1 Stunde und oft ist es ein befreindes Gefuel, da sich der Schleim aus der Lungen loest, der Schleim ist manchmal klar und manchmal gelblich, wenn sich alles geloest hat hoert meistens der Husten auf und auch ueber Tag ist die Nase frei. Abends ist es oft so, dass ich mich total gesund fuehle. Wenn ich richtig stark aushuste, habe ich manchmal 3 tage lang keinen Husten mehr. Es ist alles sehr seltsam. Was mich an der Diagnose meines lungenfacharztes stutzig macht, ist die Verschleimung der Nase und des Rachenbereiches.

Hinzu kommt, dass ich momentan emotional sehr belastet bin, ich stehe unter extermen Leistungsdruck und privat lief es auch schon besser. Die ganze Geschichte hat mich schon sehr mitgenommen zu einem weil ich nicht wusste was mit mir nicht los ist und kein Arzt ansatzweise was fuer mich schluessiges gefunden hat und zum anderen weil ich es nicht kenne krank zusein, ich kann mich nicht dran erinnern, das letzte mal krank gewesen zusein bzw Antiobiotika genommen zu haben.

Hat irgendjemand vielleicht ideen woran alles liegen koennte?

Zu meiner Person

23, w , nicht raucher, keine vorerkrankungen.

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH