» »

Retardtabletten was ist das,umgehen zur schnell wirkung..??

cnha$tx_fan hat die Diskussion gestartet


Retard ist mir ein begriff,sie wirken langsam und lindern die schmerzen nach und nach.

Ich habe dann immer so Sprechblasen übern Kopf,die sagen ""vieleicht werden im laufe des Tages ihre schmerzen etwas weniger"""

Ich nehme doch eine Tablette damit ich möglichst schnell schmerzfrei bin.

Was passiert denn wenn ich eine Retard durchbreche,dann wirkt sie doch schneller oder nicht.?

Weil der Kern der Tablette durch die Magensäure gleich aufgelöst wird.

Der Apotheker sagte mir,"""man soll eine Retard nicht brechen"""

Wenn ich frage ,warum nicht,kann er mir keine antwort geben.

Wenn ich keine langzeit behandlung brauche,sprich Retard,

warum wird das zeug verschrieben,ich möchte doch schnell schmerzfrei sein,und nicht stundenlang warten bis die schmerzen weg sind.

Also breche ich die RETADR durch und habe mein erfolg,oder was sagt ihr dazu.

man nimmt ja auch z.b. Tropfen statt tabletten,da die schneller wirken.

Antworten
EsheCmaligser Nuctzer l(#4671x93)


Das hängt davon ab, um was es sich dabei handelt. Je nach Medikament kann es gut sein, das die Magensäure dann einen beträchtlichen Teil des Wirkstoffs neutralisiert bzw. unwirksam macht.

cPhat_xfan


Naja,ich meine doch das die Magensäure das Medi freigibt,wen ich also die retard breche,wird der Kern zur wirkung frei gegeben,bei der retard dauert es ebend länger.das heißt,wenn ich schnelle wirkung möcht,kann ich die retadr brechen und die wirkung tritt schneller ein oder ???

c7hatU_fan


aber wieso unwirksam,die säure löst doch das Medi an,und lässt es wirken,

es sei denn ich nehme säureblocker

MGe=istKerK_Glhanz


Retardtabletten sind so gemacht, dass sie den Wirkstoff über längere Zeit abgeben. Wenn du die Tablette zerbrichst, ist der Effekt dahin, da der schützende Überzug nicht mehr wirkt.

EOhemal iger wNutzer (#4K69485x)


Um welches Medikament handelt es sich denn eigentlich?

EJhemaBligerD Nutz4er f(#/469485x)


[[http://www.med1.de/Forum/Sucht/713582/]]

nun ist klar, warum du die Retardwirkung gerne aufheben möchtest.

cjhat_xfan


Retardtabletten sind so gemacht, dass sie den Wirkstoff über längere Zeit abgeben. Wenn du die Tablette zerbrichst, ist der Effekt dahin, da der schützende Überzug nicht mehr wirkt.

Meister_Glanz

Genau das meine ich doch Meister_Glanz

endlich einer der mich versteht.

Also wenn ich eine Retard durchbreche,habe ich den erfolg und zwar den erfolg als würde ich eine normale tablette nehmen und keine RETARD.

Das war meine frage,die du mir bestätigt hast.

Warum dann diese blööden Retards,wenn es eine normale Tablette schneller und besser macht.

JZuley


Also bei meinen Retardtabletten ist es so, dass sie einen Teil der Dosis sofort abgeben und den Rest dann über die nächsten Stunden verteilt. Das hat schon seinen Sinn so.

Wenn du etwas willst, das "knallt", dann lass dir unretardierte Tabletten oder Tropfen verschreiben. %-|

cChDat_Ifxan


[[http://www.med1.de/Forum/Sucht/713582/]]

nun ist klar, warum du die Retardwirkung gerne aufheben möchtest.

Es geht nicht um sucht,ich hab überlegt weniger zu nehmen,

daher kam mir der gedanke,..keine ganze zu nehmen sondern mal ne halbe die dann ja auch wirkt

Hoinatxa


Kommt immer drauf an WIE der retard-effekt zustande kommt. Es gibt retardtabletten, die darf man teilen, und welche, die darf man nicht teilen.

Wenn der Retardeffekt über die Zusatzstoffe kommt, dann kann man teilen, aber nur, wenn der Wirkstoff nicht säurelabil ist, denn sonst gibts null Effekt.

Kommt der Retardeffekt über den Film der Tablette, wird der Effekt durch das Teilen verringert.

Ob und wie das sinnvoll ist oder nicht, bleib dahin gestellt. In der Regel würde ich Retard-Tabletten aber nicht teilen, außer auf ausdrückliche Anweisung. Im günstigsten Fall wird der Wirkstoff unwirksam, im schlechtesten Fall überdosiert man.

KElein~eHexex21


Man nutzt retard Tabletten entweder, damit man länger schmerzfrei bleibt (und deshalb natürlich auch weniger Schmerzmittel braucht, was den Körper entlastet) und/oder damit die Konzentration im Blut bei der Freisetzung nicht so hoch ist. Somit hat man weniger Nebenwirkungen und auch der Abbau erfolgt langsamer.

Ergo: retard Tabletten für schmerzen, die über mehrere Stunden behandelt werden müssen, normale Schmerztabletten für akute Schmerzen.

Retardtabletten durch brechen halte ich für eine schlechte Idee, da dann viel Wirkstoff verloren gehen wird (wie Kramuri schon erklärt hat).

Es gibt aber sicher auch retard Tabletten, die keinen Magensaftresistenten Überzug haben. Bei denen änderst du an der wirkstofffreisetzung auch dann nichts wenn du sie durch brichst.

cBha5t_fxan


Also bei meinen Retardtabletten ist es so, dass sie einen Teil der Dosis sofort abgeben und den Rest dann über die nächsten Stunden verteilt. Das hat schon seinen Sinn so.

Wenn du etwas willst, das "knallt", dann lass dir unretardierte Tabletten oder Tropfen

Mir geht es nicht so ums KNALLEN

Man hat eifach mal das bedürfnis schmerzen loszuwerden,und da ich nur Retard habe,überlegt man manchmal so eine zu zerbrechen.

Ich könnte Tropfen haben,möchte ich aber nicht

cSh.at_xfan


Wenn der Retardeffekt über die Zusatzstoffe kommt, dann kann man teilen, aber nur, wenn der Wirkstoff nicht säurelabil ist, denn sonst gibts null Effekt

Aber Säurelabil ist ja gleich Retard,da sie im Darm wirken.

Wenn sie im Magen=Säure sind,wirken sie doch gleich,was einer gebrochenen Retard gleich kommt

Mour[txel


Vom Durchbrechen einer einzelnen Tablette ist noch keiner (vermutlich) gestorben.

Teste es halt.

Und berichte, wie dein Experiment ausgeht.

:)D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH