» »

Schlimmer Sturz auf das Kinn

h'erzensgeute69


Ein kleiner Tip, nimm eine Schlauchbinde ... da den Eisbeutel rein, um den Kiefer legen u hinten zubinden. Im liegen geht das und Du muusst nicht dauernd festhalten. Ich weiß aber nicht ob das in Deinem Fall zu weh tut.

Ich habe es nach einer Unterlkiefer Op so gemacht u sogar so geschlafen u nur immer mal wieder ausgewechselt ... die Schwestern im Krankenhaus haben mir das so gezeigt.

Für mich gab es dann außer Suppe alle Varianten Kartoffelbrei in flüssig, zb mit Möhren, oder Blumenkohl usw.

Weiterhin gute Besserung @:)

L~auunebexer


@ Nandana

Ich wünsche Dir nochmals gute Besserung und alles gute.!

Da hast Du nochmal Glück im Unglück gehabt. So weißt du jetzt was mit dir los ist und das nichts gebrochen ist.Es war richtig ins Krankenhaus zu gehen. Ich wünsche dir noch einen schönen Tag. Lg.... *:)

hLedrzeEnsgute6x9


Hallo, wie geht es Dir heute? Hat das Kühlen etwas geholfen?

N(aJndanxa


Ist etwas besser, ich war heute beim Arzt und Zahnarzt. Mit den Zähnen ist wohl alles in Ordnung, aber die Schwellung ist nur wenig rückläufig. Braucht wohl Geduld. Ich soll abschwellende Salbe auftragen. Sprechen geht etwas besser, essen ist noch ganz schwierig.

h|erzeJns[gute6x9


Ja Geduld u Kraft wirst Du brauchen, aber es ist schonmal gut, dass die Zähne ok sind. Weiterhin gute Besserung @:) :)* :)* @:)

R`og7erTRaobbixt


Du meine Güte, das sieht ja schlimm aus und hört sich auch ekelhaft an {:( . Ich wünsche dir eine ganz schnelle Besserung!

r,oom4lesNsplacxe


Natürlich soll die TE das sicherheitshalber röntgen lassen. Das muss aber meiner Meinung nach nicht ad hoc (oder morgen früh) in der Notfallambulanz sein, zumal es fraglich ist, ob sie da sofort geröntgt wird oder nicht auch weiterüberwiesen wird. Viel mehr als ihr ein Schmerzmittel verschreiben werden die neben dem Röngen auch nicht machen... Aber egal...

Und obigen Satz finde ich merkwürdig. Ich kenne jedenfalls viele Krankheitsbilder mit eindeutigerer Notfall-Indikation. Was haben die Leute für Vorstellungen, für was eine Notfallambulanz primär da ist?

pelztier86

Das Kinn der TE sieht sehr sehr schlimm aus, und jeder, der einen gesunden Blick für -schlimm- hat, sieht das auch.

Was glaubst Du denn, womit man in die Notaufnahme geht? Erst ab abgetrennten Beinen, oder so? %-|

Nein, die TE hat das schon sehr richtig gemacht, dass sie dort hingegangen ist. Und sie wurde dort ja auch gut versorgt! :)^

R'ogerR?abbixt


Ich muss jetzt auch noch einmal loswerden (mir ging das heute morgen direkt noch einmal durch den Kopf), dass ich enorm irritiert bin, dass einige hier bei Anblick und Beschreibung solch einer Verletzung der Meinung sind, dass das keine Fall wäre, mit dem man am Wochenende ins Krankenhaus fährt ":/ . Allein die enorme Schwellung (ich war recht erschrocken über die Form des Kinns) hätte mich da nicht allzu lange zögern lassen.

pHelz'tie=r86


Was glaubst Du denn, womit man in die Notaufnahme geht?

Notfallindikationen sind für mich: Akute starke Luftnot in Ruhe, starke Brustschmerzen mit Ausstrahlung in die linke Seite, akute neurologische Ausfallerscheinungen, Bewusstseinseintrübung bzw. Kollaps bei starker Dehydration, starke Bauchschmerzen (mit Fieber und/oder aufgetriebenem Bauch und/oder Stuhl und/oder Windverhalt) etc pp.

Eben Symptome, bei denen eine hohe Wahrscheinlichkeit besteht, dass sie Ausdruck eines Zustands sind, der sofort behandelt werden MUSS um irreparable Schäden abzuwenden oder das Überleben zu sichern.

EMhIemaliger 2N_utzer (#{58064x9)


Eben Symptome, bei denen eine hohe Wahrscheinlichkeit besteht, dass sie Ausdruck eines Zustands sind, der sofort behandelt werden MUSS um irreparable Schäden abzuwenden oder das Überleben zu sichern.

Das weiß man ja aber oft nicht. Mancher hört dann auch, tja, wenn Sie sofort gekommen wären, hätten wir noch was tun können. Blöd wäre es, nach so einem Sturz erstmal 3 Tage zu warten und dann Sonntags in die Notaufnahme zu gehen.

p-eljz*tier<86


Früher hatten die Leute noch ein gesundes Körperempfinden, dass ihnen gesagt hat, wann der Körper mit einer Sache selbst fertig werden kann und wann es brenzlig wird...

Abgesehen davon: bei den von mir erwähnten Zuständen ist es jedem, der sich in einem solchen Zustand befindet, klar, dass er sofort Hilfe benötigt. Wenn man hier im Forum noch fragen kann, ob man mit xy in die Notfallaufnahme gehen sollte, dann ist in der Regel keine Notfallindikation gegeben.

Eyhemalinger Nutczer (#u5{806x49)


Wenn man hier im Forum noch fragen kann, ob man mit xy in die Notfallaufnahme gehen sollte, dann ist in der Regel keine Notfallindikation gegeben.

Soll man z.B. bei einem Hörsturz / Tinitus nicht sofort gehen? Oder bei einer Vergiftung? Ich finde das nicht richtig, das so rigoros zu sagen. Und bei dem Kinn hätte vielleicht auch eine Zahnverletzung vorliegen können. Ich würde das nicht entscheiden wollen, ob da vielleicht schnell was gemacht werden sollte.

_MPar!vatxi_


Der Fall ist grenzwertig... Würde da noch ein Stück Knochen raus schauen, dann würde ich sagen, dass das ein klarer Fall für die Notaufnahme wäre. In dem Fall jedoch wäre ich wahrscheinlich erst mal zum Bereitschaftsdienst gegangen und hätte es dort begutachten lassen. Hätte der Arzt gesagt, dass ich damit ins Krankenhaus gehen soll, dann wäre ich eben noch in die Klinik gegangen.

Ich bin da ehrlich gesagt auch oft sehr unsicher, ob ich mit den und den Beschwerden in die Notaufnahme gehen kann oder den Notarzt rufen kann. Manchmal ist es eben nicht so eindeutig, wann man denn wirklich ein Notfall ist und wann nicht.

Manchmal finde ich auch klare Ansagen von Seiten meines Hausarztes hilfreich. Vorletzten September hatte ich nach Jahren mal wieder eine Gallenkolik (Gallengangsteine). Nachdem alles wieder i.O. war, sagte er mir auch, dass ich, sollte es wieder auftreten, sofort in die Notaufnahme gehen kann - egal zu welcher Tages- und Nachtzeit. Das ist gut, da muss ich das nächste Mal nicht wieder überlegen, was ich machen soll, sollte ich mal wieder Koliken haben.

N5andaxna


Alle, die mich sehen, finden, dass die Verletzung schlimm aussieht. Es haben mich sogar schon Fremde angesprochen und mir gute Besserung gewünscht und gefragt, was mir passiert ist. Mein Arzt meinte auch, daß die Schwellung schon stark sei. Ich bin ja selbst erschrocken über das Ausmaß.

Es wird langsam besser mit den Schmerzen, aber wenn ich mich beispielsweise bücke, spüre ich, dass das Kinn pocht. Es fühlt sich auch immer noch hart und warm an. Kühlen bringt vielleicht nicht mehr viel, tut aber gut. Der Kiefer braucht aber noch Schonung und Entlastung, das merke ich. Kartoffelpürree und Suppen stehen auf dem Speiseplan. Bis das Kinn wieder normal aussieht, können noch Wochen vergehen, meint der Arzt... :-(

Bgatwer: Wx.


Und bei dem Kinn hätte vielleicht auch eine Zahnverletzung vorliegen können.

Oder ein Schädel-Hirn-Trauma. Die TE ist ja mit dem Kopf gewaltig aufgeschlagen. Da kann das Hirn auch Schaden nehmen.

@ Nandana

Es war gut, dass Du gegangen bist. So etwas muss immer umfassend abgeklärt werden.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH