» »

Schlimmes Gefühl in Bauch/Brust (Unruhe) seit zwei Jahren

KUeexpo hat die Diskussion gestartet


Hallo liebes Forum,

zunächst einmal weiß ich nicht wirklich in welchen Bereich des Forums ich mein Thema posten soll, da meine Symptome sehr unspezifisch sind.

Es fing alles vor knapp zwei Jahren an. Ich wachte eines morgens auf, und verspürte ein total komisches Gefühl in der Brust-/Magengegend. Es fühlt sich etwa so an wie Schmetterlinge im Bauch, bloß total negativ, wie eine extreme innere Unruhe, aber nur im Bauch-/Brustbereich. Seit dem Tag war ich nicht mehr ich selbst, und mein Leben änderte sich schlagartig.

Ich habe es damals auf Umwegen irgendwie noch geschafft die 11. Klasse zu beenden (bin jetzt 19), habe mich in der Zwischenzeit an meine Psychologin gewendet, und bin dann für 4 Monate in eine psychosomatische Klinik gekommen, mit der Annahme dass alles psychisch bedingt sei. Letztendlich hat mir der Aufenthalt dort nichts gebracht, Psychopharmaka zeigten keine Wirkung, wobei ich immer skeptischer wurde, ob dieses Bauchgefühl doch nicht nur auf der Psyche beruht.

Es ist auch nicht so, dass mich irgendwelche Angstgedanken dazu begleiten; es ist einfach nur diese unerträgliche Unruhe da, und das wirklich 24 Stunden am Tag, was bedeutet dass es keinen, wirklich keinen Moment gibt, an dem das Gefühl weg ist. Es spielt dabei keine Rolle, ob ich mich ablenke, mit Leuten lache und stimmungsmäßig gut drauf bin, das Gefühl spüre ich dennoch immer. Es gab jedoch vor etwa einem Jahr diesen einen Moment, wo es plötzlich weg war, für gefühlte 2 Sekunden, ohne erklärlichen Grund warum. Ich saß einfach nur so da, es war alles so wie immer. Es fühlte sich unglaublich an, aber es war wirklich nur für diesen Moment.

Jedenfalls, um nochmal spezifisch auf das Symptom zurückzukommen. Mir ist aufgefallen, dass es stärker wird, wenn ich nachdem ich mich bewegt habe, zur Ruhe komme, wenn ich nach längerem Sitzen plötzlich aufstehe, bei gewissen Übungen wenn ich Kraftsport mache, die meinen Körper stark beanspruchen (Bankdrücken, Kniebeugen) wird es teilweise so schlimm, dass ich aufhören muss. Es sind keine Schmerzen, es ist einfach nur das unangenehmste Gefühl, dass ich mir vorstellen kann. Die meiste Zeit kommt auch noch Übelkeit dazu, die bis in die Brust geht, einfach widerlich. Manchmal denke ich, wenn ich mich übergeben würde, würde das Gefühl weggehen. Ich habe mir auch schon öfters überlegt, es einfach mal zu versuchen, da ich mich seit Jahren nicht mehr übergeben musste, und es sich buchstäblich so anfühlt, als wolle da was raus. Außerdem habe ich oft Sodbrennen, und es kommt teilweise richtig das Essen bis zum Hals hoch. Die Lage des Gefühls hat sich glaube ich im Verlauf der Zeit vom Bauch eher in die Brust verschoben. Ich könnte mich dabei auch täuschen, aber ich meine dass es so ist.

Eine Magenspiegelung habe ich übrigens schon hinter mir, ohne jeglichen Befund. Was mir noch in den Sinn kommt, wäre eine mögliche Nahrungsmittelunverträglichkeit, aber ich weiß nicht...

Ich kann nicht ausschließen, dass es nicht doch alles psychisch ist, aber es fühlt sich einfach nicht danach an, schwer zu beschreiben. Ich weiß inzwischen einfach nicht mehr, an wen ich mich wenden soll. Das Gefühl belastet mich jedenfalls so sehr, dass ich die Schule nicht fertig machen konnte, und es nach wie vor nicht schaffe, mich um meine Zukunft zu kümmern.

Vielleicht liest sich das ja jemand durch, dem es ähnlich ging. Ist wohl relativ unwahrscheinlich, aber ich weiß einfach nicht mehr weiter.

Viele Grüße

Keepo

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH