» »

Kann man einfach so, ohne Grund sterben?

G,ejnagteesTieCr hat die Diskussion gestartet


Ich habe das eben in einem anderen Faden gelesen, dass einer Userin die Mutter einfach so weggestorben ist. Sie war gesund und ist einfach nur so gestorben.

Ich habe das vorher noch nie gehört. Gibt es das? Dann bleibt einfach so das Herz stehen oder was ist dann der Grund? ":/

Antworten
L\iveorpooxl


Völlig ohne Grund stirbt keiner. Irgendeinen Grund der Tod immer.

Selbst ein plötzlicher Herztod kann medizinisch begründet werden. Man hat halt nur vorher keine Ahnung, dass einem "Gefahr droht".

Entweder weil eine Erkrankung bisher nicht bemerkt/erkannt wurde oder weil das Ereignis plötzlich eingetreten ist.

D~an(iel@Craixg


Der Opa meines Mannes ist mit Mitte 50 einfach so eingeschlafen und nicht mehr aufgewacht. Das war wohl ein nächtlicher Schlaganfall. Auch er war vorher kerngesund.

Meinen Mann gab es damals noch nicht, er kennt es von Erzählungen seiner Oma und seiner Mutter.

Seine Oma hat bis zu ihrem Tod über 30 Jahre lange keinen anderen Mann gehabt. Sie meinte so einen herzensguten Menschen würde sie kein zweites Mal finden. :°(

N]o"rdxi84


Auch er war vorher kerngesund.

Auch wenn es vielleicht etwas zynisch klingt aber der eher sarkastisch gemeinte Spruch "Ein Gesunder ist nur nicht richtig untersucht" trifft da schon irgendwo zu. In solchen Fällen wurden die Vorzeichen eines Schlaganfalles oder Herzinfarktes nicht erkannt, es dürfte aber immer irgendwelche gegeben haben.

Wobei es meinem Onkel auch so ging, eigentlich gesund, Nichtraucher und sportlich aber mitten auf der Straße mit nem Herzinfarkt umgefallen und daran gestorben. Ich war noch zu jung um das alles 100%ig mit zu bekommen aber ich denke das es auch da bestimmte Risikofaktoren gegeben hat die nicht erkannt waren.

D;er9Rob}ert


Man stirbt nicht einfach so. Mein Vater ist mit 60 zunächst anscheinend grundlos im Schlaf gestorben als das Herz stehen blieb. Eine Untersuchung ergab dann, dass das Herz durch eine Kombination von Nikotin und Verfettung einfach nicht mehr so gut war, dass es noch hätte länger halten können.

GBejZagtesTfixer


Danke für Eure Antworten. Ja, das macht Sinn. Man war nur scheinbar gesund, hat nichts von gefährlichen körperlichen Krankheitsprozessen gemerkt, und dann schlagen sie halt auf einmal zu. %:|

S2chwa,rz6x66


Man kann einfach aufgrund eines geplatzten Aneurismas im Hirn (Hirnblutung) zusammenbrechen->Tot in gleicher Sekunde. Aneurismen entstehen oftmals gänzlich unbemerkt und es kommt auch niemand auf die Idee, zu einer Vorsorgeuntersuchung diesbezüglich zu gehen.

S$hojxo


Ist man nicht krank, fällt einem halt ein Klavier auf den Kopf. Ist einfach Fakt, dass es jede Sekunde vorbei sein kann, für jeden, aus unterschiedlichsten Gründen. Lohnt aber nicht, sich darüber den Kopf zu zerbrechen - bis man tot ist, ist man ja die ganze Zeit lebendig. Das Leben gewinnt sämtliche Schlachten bis auf die letzte, und den Krieg gewinnt immer der Tod.

JAuli-ySonnex_


Es kann jeden jede Sekunde treffen, aus den unterschiedlichsten Gründen.

Ein Klassenkamerad meines Sohnes hatte einen Cousin, ein Jahr jünger, mein Sohn kannte ihn. Der Cousin hat sich morgens ganz normal verabschiedet und ging zur Schule, er war 13 Jahre alt. Im Sportunterricht ist er von jetzt auf gleich zusammengebrochen und war im künstlichen Koma. Drei Tage später ist er verstorben. Er erlag einem Herzfehler, der bei keiner Untersuchung entdeckt wurde. Ein paar Wochen später bekam die Mutter des Klassenkameraden (die Tante des verstorbenen Kindes) ein Baby. Als Zweitnamen gab sie ihm den Namen des Verstorbenen.

Das war jetzt fast drei oder vier Jahre her und ich muss oft daran denken. Da verabschiedet man sich von seinem angeblich gesunden Kind und dann kommt ein Anruf, dass es im Koma liegt. Das muss die Hölle auf Erden sein.

6!4Him\b,etercxhen


Ist man nicht krank, fällt einem halt ein Klavier auf den Kopf. Ist einfach Fakt, dass es jede Sekunde vorbei sein kann, für jeden, aus unterschiedlichsten Gründen. Lohnt aber nicht, sich darüber den Kopf zu zerbrechen - bis man tot ist, ist man ja die ganze Zeit lebendig. Das Leben gewinnt sämtliche Schlachten bis auf die letzte, und den Krieg gewinnt immer der Tod.

Das bringt es mal wirklich auf den Punkt :)^ .

GSejag^tesTXiexr


Ist man nicht krank, fällt einem halt ein Klavier auf den Kopf. Ist einfach Fakt, dass es jede Sekunde vorbei sein kann, für jeden, aus unterschiedlichsten Gründen. Lohnt aber nicht, sich darüber den Kopf zu zerbrechen - bis man tot ist, ist man ja die ganze Zeit lebendig. Das Leben gewinnt sämtliche Schlachten bis auf die letzte, und den Krieg gewinnt immer der Tod.

Shojo

Das war aber nicht Thema.

Thema war, ob man einfach so, ohne jegliche Erkrankung, sterben kann. Und Klaviere auf dem Kopf waren natürlich auch von meiner Frage ausgeschlossen.

Danke nochmal an alle anderen, die verdeutlichten, dass es IMMER eine organische Ursache gegeben haben muß. Ein tatsächlich gesunder Mensch stirbt nicht einfach so.

SGhojxo


Natürlich hat der Tod immer irgendeine Ursache, und wenn sie nicht äußerlich zugefügt ist, dann ist sie organisch. Das heißt nicht, dass man zwingend unbemerkt krank gewesen sein muss, aber natürlich stirbt man nicht einfach so, weil man auf einmal nicht mehr verträgt, dass es 14:46 ist oder weil ein ansonsten irrelevanter Schalter im Hirn ganz spontan umgelegt wird, der auch noch 50 Jahre lang auf "quicklebendig" hätte stehen können.

S?heelby. Tx.


Ein tatsächlich gesunder Mensch stirbt nicht einfach so.

Ich vermute einen Denkfehler! Der Junge aus dem Beitrag von Juli-Sonne war ja per ärztlicher Definition bis zu seinem Tod ja auch gesund.

Er erlag einem Herzfehler, der bei keiner Untersuchung entdeckt wurde.

Gesund ist man immer nach eigenem Gefühl, und nach der Meinung von einem (oder mehreren) anderen Menschen (Arzt). Genauer geht es im Leben nicht!

n&iem andX00


Manchmal ist es auch einfach der Drink oder das letzte Essen vor dem Schlafen gehen 8-)

HAudHi^pfupxf1


Jedes Organ hat sein Lebensdauer. Bei manchen Menschen ist die Lebensdauer des Herzens kürzer als bei anderen und sie sterben einfach mit Mitte 50, ohne dass sie vorher Bluthochdruck oder sonst etwas gehabt hätten. Ich kenne auch so Fälle von plötzlichem Herztod in jüngeren Jahren.

Ich glaube schon, dass es das gibt, dass man sterben kann ohne Grund.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH