» »

Myokarditis - Bedenken trotz O.K des Kardiologen

Dzavut,1406 hat die Diskussion gestartet


Hallo erstmal miteinander :-) ,

Im September letzten Jahres hatte ich einen viralen Infekt, von welchem mein Körper sich nicht wirklich erholen konnte und so kam es, dass ich über Monate hinweg kein Sport machen konnte, ich fühlte mich schlapp,müde und sogar das Haare-abtrocknen ließ

meinen Puls in die Höhe schießen. Nach zahlreichen Artztbesuchen , hin und her, ging dann mein Kardiologe von einer Myokarditis, einer Herzmuskelentzündung aus. Das EKG verlieft normal, der Herzultraschall auch, und im MRT fand man dann eine kleine, ödematöse Stelle, die ''eventuell'' auf eine Herzmuskelentzündung zurückzuführen war. Ich sollte 6 Wochen kein Sport machen, was ich bei meiner Verfassung sowieso nicht konnte ( Habe vorher 5 mal die Woche hart trainiert ). In der fünften Woche dann, hatte ich mir wieder eine Art Grippe oder so zugezogen, Schnupfen und Reizhusten, nichts wildes. Auf einmal ging es mir wieder wie vor mehreren Monaten, das Treppensteigen wurde anstrengend , Abends im Bett oder bei Aufregung gelegentliches Herzstolpern verbunden mit kurzer Atemnot.

Zurück zum Kardiologen -> EKG und Ultraschall gemacht -> Pumpfunktion etc. normal , sei wohl mein Infekt gewesen..

Habe das O.K vom Cardiologen bekommen wieder Sport zu machen , allerdings fühle ich mich immernoch schlapp , allein nach

Liegestützen ist mein Puls auf 100.

Ich habe einfach nur Angst, dass wenn ich wieder anfange Sport zu treiben (Werde naürlich ganz langsam anfangen), irgendetwas passieren wird/könnte ":/

Bilde ich mir das nur ein , fühle ich mich so , weil ich 4 Monate lang kein Sport gemacht habe ? (andere Leute machen ihr Leben lang keinen Sport und haben diese Probleme nicht).

Was soll ich tun , soll ich eine Myokardbiopsie fordern, um sicher zu gehen , das wirklich alles ok ist?

Vielleicht war mal jemand in einer ähnlichen Situation und kann mir helfen , ich bin erst 18 Jahre alt und will meine Gesundheit nicht gefährden..

Danke fürs Lesen und mit freundlichen Grüßen,

David

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH