» »

Starke Schwäche 8 Tage nach Vollnarkose OP

DieanScehäfe_rxsheim hat die Diskussion gestartet


Guten Tag liebe med1 User,

meine Schwester hatte am 03.02.16 ein Myom im Unterleib entfernt bekommen. Das Myom war relativ groß, jedoch war die OP erfolgreich.

2 Tage nach der OP fing Sie an sich sehr schwach zu fühlen. Sie fühlte sich als ob sie Fieber hätte, jedoch waren die Temperaturen mit 37,5 nicht wirklich hoch. Außerdem hatte Sie ein komisches Gefühl im Magen. Starker Schüttelfrost kommt auch noch dazu.

Jetzt ist Sie immer noch im KH mit diesen Beschwerden. Es kommt und geht über den Tag verteilt. Manchmal geht es dir gut und dann im nächsten Moment wieder sehr schlecht. Selbst schlafen kann Sie nicht.

Alle Blutuntersuchungen haben keine Infektion gezeigt. Die Wunde und anderen Organe wurden auch kontrolliert und alles scheint in Ordnung zu sein. Man sagt uns man wisse nicht woher es kommen würde und die Ärzte würden weiter suchen.

Nun habe ich im Internet viele Berichte gelesen, in denen andere ähnliche Symptome hatten nach einer OP mit Vollnarkose.

Ich habe die Ärzte gefragt und Sie sagen mir, dass Sie das ausschließen und es nicht sein kann, da es schon zu lange anhält.

Jedoch berichten viele im Internet, dass auch noch Wochen nach der OP solche Symptome präsent waren. Außerdem habe ich gelesen, dass man nach mehr als 3 Tagen postoperativer Probleme aufgrund der Anästhesie, dass KH verklagen kann, was überhaupt nicht meine Absicht ist und ich niemals machen würde, selbst wenn es möglich wäre, da alle hier super nett sind.

Ich bin einfach am verzweifeln und dachte, dass dies vielleicht der Grund ist warum die Ärzte es nicht zugeben, aber vielleicht ist es ja wirklich etwas anderes.

Ich hoffe Ihr könnt mir helfen und habt ein paar Tipps für mich. :-)

Ich danke im Vorraus.

MfG

D.S.

Antworten
C$aramalxa 2


Wichtig ist mal nachsehen zu lassen, ob bei der OP etwas vergessen worden ist im Unterleib. Das ist einer Bekannten von mir passiert.

Das zweite ist. Ist vor der OP das Blut untersucht worden, auch auf mögliche stärkere Mängel, denn gerade bei einem Myom blutet man oftmals stark, wenn man die Periode hat.

Ich denke da z.B. an B12, Vit. D, Zink, Selen, Folsäure und Manganmangel. Natürlich können auch andere B-Vitamine zu niedrig sein.

Bei einem B12 und Vit. D Mangel kommt man nach einer OP kaum mehr auf die Beine. Und auch wenn hier manche Ärzte sehr blauäugig sind, in der Wissenssendung Quarks und Co hat man Untersuchungen machen lassen und festgestellt, dass 25 Prozent der Kranken im Krankenhaus stärkere Vitamin- und Mineralsstoffmängel haben, was erstens die Krankheiten selbst begünstigt und was zu einer längeren Genesung führt.

Ich würde diese Punkte einmal ansprechen und mich hier auch nicht nicht abwimmeln lassen. Ob etwas vergessen worden ist oder ob stärkere Mängel vorliegen, beides ist nicht schön.

Cvaram[alxa 2


Sorry ich habe das Ferretin noch vergessen.

DPeanS1chäfHers]he*im


Danke für deine Antwort.

Vor der OP wurde Blut genommen und vor ca. 5 min hat man mir Kopien der Blutergebnisse von gestern gegeben. Es vieles Untersucht und man hat mir versichert die Werte seien alle gut. Man hat Ihr jeden Tag Blut abgenommen.

Röntgenbilder sind vor 3 Tagen auch gemacht worden.

Sie hat vorallem Nachts ein starkes Hitzegefühl nachdem Sie starken Schüttelfrost hat, verbunden mit dieser anscheinend sehr starken Schwäche mit der Sie auch nicht schlafen.

C8aramaUla x2


Dann ließ doch einmal nach, ob die Werte, die ich aufgeschrieben habe, mitgetestet worden sind. Meine Werte im Krankenhaus sind auch immer top gewesen und doch habe ich, wegen einer damaligen Krankheit, starke Mängel gehabt. Das normale große Blutbild gibt darüber keine Auskunft, es sei denn der Körper kann die wichtigsten Funktionen dadurch gar nicht mehr aufrecht erhalten. Dann ist das Kind aber bereits in den Brunnen gefallen.

Ein Bekannter von mir hat mit B12-Mangel im Krankenhaus gelegen und es ist nicht erkannt worden, trotz vielfacher Untersuchungen.

CxarahmalDax 2


Und sollte nicht vergessen worden sein, dass solltest du unbedingt nachprüfen lassen, dann kann die Reaktion deiner Schwester eine Überempfindlichkeit auf ein bei der OP benutztes Mittel sein. Die Leber braucht eine zeitlang, um die Stoffe wieder abzubauen und dann ist eine gute Versorgung mit entsprechenden Nährstoffen genauso wichtig.

DAeaSnSc1häf/ersxheim


Meine Mutter hat die Werte mitgenommen. Werde sie gleich kontrollieren und bescheid geben.

Jetzt grade z.B. ging es meine Schwester gut und nach dem Stuhlgang ging es sofort wieder mit Schwäche und Schüttelfrost los, gefolgt von einem Gefühl als ob Sie Fieber hat. Jedoch ist die Temperatur normal und nicht hoch.

Das ist echt so blöd :-(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH