» »

Viele Symptome, keine Lösung

ELhemaliiger Nu"tze!r (#H583401x) hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Ich bin nun 26 Jahre alt (männlich), wieder etwas übergewichtig und leide seit ca. 9 Jahren an einer Vielzahl von Symptomen, wovon sich kein einziges durch Behandlungen gebessert hat oder verschwunden ist. Meine Ernährung würde ich als durchschnittlich bis überdurchschnittlich gesund bezeichnen. Leider mache ich nicht allzu viel Sport und etwas mehr Bewegung könnte generell auch sein.

Habe etliche Arztbesuche bei verschiedenen Allgemeinmedizinern, Internisten, Dermatologen, Neurologen und auch Alternativmedizinern etc. hinter mir. Jedes Mal hatte ich das Gefühl, dass mein Gegenüber überfordert war und dadurch kein wirkliches Interesse daran bestand, die Ursache zu finden.

Ich habe damals relativ schnell 50 kg abgenommen und kurze Zeit später haben sich zunächst Haut und Haare verändert. Meine Haare auf dem Kopf wurden weniger, dünner, spröde, fetten schnell und ich habe seitdem Psoriasis oder ein Seborrhoisches Ekzem oder was auch immer. Wurde bisher immer noch nicht diagnostiziert. Zusätzlich juckt mein ganzer Körper, vor allem auf dem Kopf und am Rücken. Die Haut ist sehr trocken, rau und hat eine ungesund aussehende Blässe. Auch ist mein Bartwuchs vermindert. Ich kann jetzt 4 Wochen warten und die Haare sind dann immer noch deutlich kürzer als mit 16 nach ein paar Tagen.

Weiter ging es dann mit Verstopfung, gefolgt von Einschlafproblemen - diese teilweise bis zu 2 Stunden pro Tag. Ich fühle mich den ganzen Tag müde und antriebslos. Egal, wie lange ich geschlafen habe. Allerdings reicht es noch, um zur Arbeit zu gehen. zzz So richtig depressiv bin ich nicht. Ich nehme sehr leicht zu und bin empfindlich gegenüber Wärme und Kälte. Vor ca. 2 Jahren kamen 24/7 Kopfschmerzen im rechten Stirnbereich, starke Nackenschmerzen und eingefallene Haut unter den Augen dazu.

Anhand der zuerst genannten Auffälligkeiten dachte ich an eine Schilddrüsenunterfunktion. Habe dann auf mein Drängen hin L-Thyroxin bekommen und war dann irgendwann gut eingestellt. Es hat sich nichts geändert. Der TSH-Wert war mal auf 5, ging aber auch ohne Tabletten wieder nach unten. Es wurde 2x eine große Blutuntersuchung gemacht und jeweils nix Unnormales festgestellt.

Nun frage ich mich, was ich noch untersuchen lassen könnte. Histaminintoleranz vielleicht? Was würdet ihr tun (außer mehr Sport treiben ... das habe ich vor *:) )?

Danke im Voraus.

Antworten
Prlüshcjhbiexst


Könntest du mal deine Schilddrüsenwerte posten?

Hier gibt es Experten, die dir sagen ob du gut eingestellt bist.

Wie sieht es aus mit Vitamin D, B12?

mFuhkuGh2xk


Übergesunde Ernährung und Übergewicht passen nicht zusammen. Bzw. wenn du das als gesund verstehst, was allgemein so propagiert wird.

Wie sieht denn deine Ernährung so aus? Kannst du mal 2-3 Beispieltage hier auflisten?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH