» »

Regenerations verbessern?

M*angu#8x6 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

da ich dieses Jahr doch schon 30 werde, merke ich, wie es mit meinem Körper dahin geht :D

Leider habe ich sehr viele - kleine und größere - Gebrechen bzw war noch nie zufrieden mit mir

und daher wollte ich diese hier mal auflisten - vielleicht hat ja jemand einen Tipp, wie ich allgemein die Regenerationsfähig verbessern kann oder evtl deutet das auch ein bestimmtes Krankheitsbild hin, denn ansonsten bleibt nur "schlechte Gene"...daher einfach mal alle Punkte aufgelistet:

Körperlich:

Mittlerweile nur noch wenige Haare auf dem Kopf

Immer wieder schlapp für 1-2 Tage, vor allem nach Sport / Anstrengung.

Schlechte Augen und trotz Brille vorallem Abends immer wieder rote, gequollene Augen, als hätte ich den ganzen Tag nur geweint.

Nicht die besten Zähne - unten Fehlstellung und allgemein eher schmerzempfindlich.

Trotz immer wieder leichter Sporteinheiten zum Einstieg hält ein Muskelkater (selbst nach nur 1h Bowling) 5-6 Tage mit schmerzenden Muskeln.

Die leichtesten Stöße im Alltag führen zu blauen Flecken, die mindestens 7 Tage halten.

Nehme extrem schwer ab und der Kraft-/Muskelaufbau geht auch nicht wirklich voran

Medizinisch:

-Bluthochdruck (hatte sich zwar während einer Nicht-Raucher-Phase gebessert, aber aktuell wieder schlimmer - höre aber bald wieder auf zu rauchen, insofern hoffe ich, dass sich der BD wieder beruhigt)

-Reizblase

-Diagnostiziert vor ein paar Jahren: Reizdarm und Reizmagen (auch, wenn ich nicht regelmäßig esse, sammelt sich schmerzhaft die Luft im Bauch und der Bauchumfang kann so schon mal bis zu 4 cm mehr betragen)

-Proctalgia Fugax

- Zunehmend immer wieder Gedächtnis- / Merkprobleme.

Ich würde gern einfach vitaler unterwegs sein

Esse recht ausgewogen (kein Fastfood etc), Obst, Fleisch, Fisch, Kartoffeln, viel Gemüse etc.

Trinke im Durchscnitt meine 2-3 Liter pro Tag (ausschließlich Wasser und 3-4 Kaffee)

Am Wochenende 1-2 Bier, außer wenn ein Geburtstag ansteht, dann doch mal etwas mehr :D

Auch hin und wieder ein paar Wochen Unterstützung mit Vitaminen (Vitamin C,B,D, Omega3) hat keine Verbesserung gebracht.

Da sammelt sich mittlerweile einiges zusammen.

Kommt das jemandem bekannt vor?

LG Mangu

Antworten
UGrlau"bSerin1x5


Ja ;-D

Ich werd auch 30... Das Leben geht dahin ]:D

Ich hab nicht die gleichen Symptome wie du. Bin auch chronisch krank und merke auch, dass ich einfach "alt" bin |-o

Ich schätze aber, es kommt eine Menge Stress hinzu. Ich glaube, dass sich grad um diesen Lebenswandel nochmal einiges tut. Man ist mit 30 ja noch total jung, aber es ändert sich vieles, was auch mit einem Einstieg in ein neues Jahrzehnt angeht. Es ist schon ein Unterschied ob man 26 oder 36 wird. Aber kein so großer, wenn man 20 und 30 wird. Aber mit 36 ist man doch deutlich "älter" als mit 26.

Puh, ich hoffe du verstehst was ich meine |-o %:|

Ich bin auch vergesslich, aber das kommt auch von meiner Psyche, die deutlich älter ist, als ich eigentlich bin. Dinge verändern einen, wenn man viel gesehen hat. Vielleicht ist das bei dir auch so?

Mit 30 fasst man beruflich Fuß, viele bekommen die ersten Kinder oder haben (anstrengende) Kleinkinder.

Ich denke, man hat unglaublich viel um die Ohren.

Hab mal gehört mit 50 wirds genial ;-D

Was machen? Aus meiner Sicht sollte man es nehmen wie es kommt und versuchen einfach gelassener zu sein.

P6aul*_Rev\e_re


Mittlerweile nur noch wenige Haare auf dem Kopf

Ist normal.

Immer wieder schlapp für 1-2 Tage, vor allem nach Sport / Anstrengung.

Ist normal, sofern du nicht mehrfach die Woche Sport treibst.

Schlechte Augen und trotz Brille vorallem Abends immer wieder rote, gequollene Augen, als hätte ich den ganzen Tag nur geweint.

Die Brillenstärke passt noch? Häufiger Kontakt mit Bildschirmen?

Nicht die besten Zähne - unten Fehlstellung und allgemein eher schmerzempfindlich.

Wird einfach dein Körper sein.

Trotz immer wieder leichter Sporteinheiten zum Einstieg hält ein Muskelkater (selbst nach nur 1h Bowling) 5-6 Tage mit schmerzenden Muskeln.

Beim Einstieg auch normal.

Die leichtesten Stöße im Alltag führen zu blauen Flecken, die mindestens 7 Tage halten.

"Die leichtesten Stöße" ist sehr schwammig. Nach kleinen Stößen im Alltag ist das normal. Nach Stößen, die quasi nur Berührungen sind nicht.

Nehme extrem schwer ab und der Kraft-/Muskelaufbau geht auch nicht wirklich voran

Je nach Training auch normal.

-Bluthochdruck (hatte sich zwar während einer Nicht-Raucher-Phase gebessert, aber aktuell wieder schlimmer - höre aber bald wieder auf zu rauchen, insofern hoffe ich, dass sich der BD wieder beruhigt)

Durch das Rauchen auch normal.

-Reizblase

-Diagnostiziert vor ein paar Jahren: Reizdarm und Reizmagen (auch, wenn ich nicht regelmäßig esse, sammelt sich schmerzhaft die Luft im Bauch und der Bauchumfang kann so schon mal bis zu 4 cm mehr betragen)

-Proctalgia Fugax

Dazu kann ich nichts sagen. Klingt aber so als sei ärztliche Behandlung da notwendig.

- Zunehmend immer wieder Gedächtnis- / Merkprobleme.

Ebenfalls normal.

Ich würde gern einfach vitaler unterwegs sein

Esse recht ausgewogen (kein Fastfood etc), Obst, Fleisch, Fisch, Kartoffeln, viel Gemüse etc.

Trinke im Durchscnitt meine 2-3 Liter pro Tag (ausschließlich Wasser und 3-4 Kaffee)

Am Wochenende 1-2 Bier, außer wenn ein Geburtstag ansteht, dann doch mal etwas mehr :-D

Klingt doch ganz solide. Noch etwas mehr Sport und dir sollte es mit der Zeit besser gehen :)^

Auch hin und wieder ein paar Wochen Unterstützung mit Vitaminen (Vitamin C,B,D, Omega3) hat keine Verbesserung gebracht.

Blind drauf los Vitamine o.Ä. zu nehmen ist auch meist Blödsinn und hilft nur durch Placebo-Effekt.

Frag deinen Arzt mal, ob er dir die Werte bestimmen kann :)z

MGanCgu86


Danke für eure Antworten.

Vermutlich liegt es wirklich einfach am Älter werden.

@ Paul:

Bezüglich Reizdarm/Reizmagen - laut Arzt einfach nur damit leben; eine nachhaltige Behandlung wurde mir nicht in Aussicht gestellt.

Man sieht halt viele in diesem Alter, die Vitalität und Energie nur so ausstrahlen - hatte gehofft, wenn die Probleme auf etwas hingedeutet hätten, da auch hinzukommen.

Vieles liegt sicherlich auch an der Psyche, aber meiner Meinung nach sollte ich doch einfach aktiver sein und mehr Energie haben.

@ Benutzerin:

Du hast recht - ich sollte es wohl etwas gelassener hinnehmen.

Hilft ja nix :D

Habe hierzu letztens einen guten Spruch auf Facebook gelesen

"Man ist er dann alt, wenn deine Freunde mit Absicht Babys machen" - irgendwie passt der gerade in diese Situation ^^

Llemon)trexe123


Hört sich an als ob das eher ne Art "Hilfe, Schei**e ich werde 30!"-Attacke ist ]:D .

Ich glaub eher, dass du die Symptome zu sehr "dramatisierst". Bluthochdruck? Die Erklärung gibst du dir so gesehen ja schon selber - du Rauchst! Dein Körper muss sich Sauerstoff-Technisch nunmal mehr anstrengen wie der Körper eines Nichtrauchers.

Und zum Thema Muskelkater & "leichte" Übungen: woher willst du wissen ob diese Übungen für deinen Körper leicht waren? Habe letztens Squats mit nem Freigewicht gemacht (keine Gewichte an der Stange!) & dachte mir bei der Übung selber auch "Das ist aber einfach!". Einen Tag später bin ich (mit 26 Jahren!) 1000 Tode gestorben.... Konnte mich 4 Tage kaum bewegen und kam Treppen kaum hoch und runter.

Ich glaub eher das dir dein Körper nur signalisiert hat das es ein bisschen zu viel war ]:D

SytahlhJammxer


Hast du mal den BZ testen lassen? Der kann vieles direkt und auch indirekt beeinflussen.

Rei=o 6Gra4nde


Strahlenschäden?

Polonium-210 ist mit einer Halbwertszeit von 138 Tagen einer der stärksten Alpha-Strahler. Es ist bei gleicher Menge einige tausend Mal so radioaktiv wie Radium, Uran und sogar Plutonium. Alpha-Strahler entfalten ihre tödliche Wirkung hauptsächlich dann, wenn sie direkt in den Körper aufgenommen werden, beispielsweise über Tabakrauch.

[[http://www.aktiv-rauchfrei.de/aktuell/996]]

MUanQgu8x6


Das mit dem Blutdruck ist, neben dem Rauchen, auch erblich bedingt bzw von meiner Mutter vererbt.

Rauchstopp wurde auch gesetzt - Datum ist der 6.3 :)

Werde es danach mal 2-3 Monate beobachten und sehen, ob sich etwas positives tut.

Mit leichten Übungen:

Hatte früher auch bei Kniebeugen oder Kreuzheben (selbiges auch bei Dips und Klimmzügen) doch einiges auf der Stange.

Und fange wieder von 0 an -- leere Stange, dann 2,5kg pro Seite und danach 5... selbiges beim Kreuzheben, aber trotzdem danach viele Tage hinüber.

Vielleicht löst sich das auf Dauer auch mit dem Rauchen...ach ja..ich werde alt :D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH