» »

Kopfdruck an der stirn und an den augen

M>aikx35 hat die Diskussion gestartet


Hallo Leute

Ich Habe da mal eine frage an euch ?

Ich habe seit 5 Monaten einen komischen permanenten Druck an der Stirn und an den Augen. ( was aber keine Kopfschmerzen sind eher so ein Druck halt ) ich fühle mich auch den ganzen Tag lang benommen als hätte man 2 Bier getrunken und ich fühle mich sehr schlapp. Ich leide an Kreislauf beschwerden und manchmal ist mir komisch schwindlig, was kein richtiger Schwindel ist weil sich nichts dreht oder schwankt, halt nur im Kopf fühlt es sich so komisch an, ganz komisch zu erklären sorry. seit der Krankheit bin ich sehr kurzsichtig. Ich habe auch das Gefühl als ob sich das in letzter Zeit von Tag zu Tag verschlimmert. Ich fühle mich momentan echt schlecht.

Ich war bei folgenden Ärzten :

Hausarzt

Orthpäde

Augenarzt

Neurologen EEG/MRT

Leider alles ohne Befund

Beim HNO Arzt haben die eine kleine cyste in den nasennebenhöhlen gefunden was rausoperiert werden sollte.

Bei der vor Untersuchung der op hat mich der Arzt noch mal durch gecheckt.

( naja jetzt wird es bisschen peinlich für mich ) ich leide schrecklich unter Zahnarzt angst, schon immer :(

er schaute mir in den Mund und hat meine schlechten Zähne im Mund gesehen und meinte bevor die nasennebenhöhlen op gemacht wird sollte ich doch bitte zum Zahnarzt gehen und soll abchecken lassen ob es nicht von den Zähnen kommen könnte.

Naja jetzt meine fragen :

1 was kann das sein ?

2 kann das Wirklich alles von den Zähnen sein ?

3 kann eine kleine cyste möglicherweise sowas aus lösen ?

Ich hoffe ihr könnt mir helfen denn es geht mir echt nicht gut und ich möchte endlich wieder mein Leben genießen. ich bedanke mich schon mal bei euch und hoffe ihr könnt mir helfen

MfG Maik

Antworten
PxaulDchenx35


Habe fast ähnliche Sypthome und komme auch nicht mehr weiter 😚😚😚

Pyl^üsc1hxbiexst


Seid ihr mal auf Pfeiffersches Drüsenfieber getestet worden?

Pslüsc?hbiesxt


Zähne behandeln lassen ist eine gute Idee.

Viele Beschwerden können tatsächlich durch schlechte Zähne verursacht werden.

Parodontose kann aufs Herz gehen.

PBaulc h_en3x5


Was für eine Untersuchung ist da nötig um das Pfeiffersches Drüssenfieber festzustellen ? Eine Blutuntersuchung großes Blutbild wurde bei mir im Januar gemacht.

Zähne sind bei mir ok, war erst beim Zahnarzt zur Vorsorge.

PRaulchoen35


habe gerade mal nach den Symptomen nachgeschaut.Fieber habe ich keins auch keine Erkältungsanzeichen.

Es muß bei mir vermute ich irgendwie was mit den Nerven zu tun haben.Meinen Symptome sind folgende.

Müdigkeit - auch aber hervorgerufen durch die Einnahme des Antideppresivas.

Leichte Benomenheit

Leichter Spannungskopfschmerz

Harndrang - Blase wurde untersucht (Reizblase ) und ein Medikament verschrieben das die Blase entspannt.

Auf dem rechten Auge ein Gefühl als sei was im Auge wie bei meiner Bindehautentzündung die ich im Februar hatte.Ein Gefühl als wenn das Auge gleich verkleben würde. Der Augenarzt konnte aber nichts feststellen und meinte nur das es etwas trocken ist.Habe Augentropfen bekommen die aber nur bedingt eine Verbesserung bringen.

Vor 2 Jahren wurde bei mir mal ein MRT gemacht wegen Spannungskopfschmerzen

Das verlief zum Glück damals ohne Befund.

Aber ob die Probleme die ich habe alle auf die psychosomatische Schiene zu schieben sind? Wenn das mit dem Auge nicht währe dann würde ich fast schon daran glauben.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH