» »

Gesundheitliche Probleme nach Nebenschilddrüsen-OP

NFovaS3coti!aFaxn hat die Diskussion gestartet


Ich wurde letztes Jahr Anfang August an einer Nebenschilddrüse operiert, angeblich wegen erhöhter Kalziumwerte. Seit dieser Zeit geht es mir nicht gut, schlechter als vorher ohne OP. Ich war zuerst drei Tage im Krankenhaus (OP-Tag + zwei Tage), dann 10 Tage zuhause, dann trat urplötzlich ein Vorhofflimmern auf, wieder drei Tage im Krankenhaus, dann wieder drei Tage zuhause und dann krönend noch einmal vier Tage Klinik wegen einer Gallenkolik und einem gefährlich niedrigen Blutdruck. Jetzt, in diesem Jahr im März, trat noch einmal urplötzlich ein Vorhofflimmern auf, wieder vier Tage Klinikaufenthalt. Seit letztem September muss ich deswegen auch Marcumar einnehmen. Der Kardiologe hat mir vor einigen Wochen bestätigt, dass mein Herz gesund ist und die Beschwerden (Todesangst, Sekunden-Übelkeit, Druckgefühl auf der Brust) natürlich von der Schilddrüse kämen. Eine wirkliche Lösung oder ein Wundermittel, außer Geduld, weiß aber irgendwie keiner.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und kann Tipps geben?

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH