» »

Interpretation von Blutwerten (Labor Befund)

kVaff9eebubxe hat die Diskussion gestartet


Hallo die Herrschaften!

Ich habe vor 4 Jahren (mit 22) ??? aus spezifischen Gründen (nicht wegen einem Krankheitsverdacht) privat eine Vollblut-Untersuchung im Bezug auf einige Hormone durchführen lassen. Bei der jetzigen Ordnung meiner Unterlagen, habe ich den Befund wiedergefunden....und einfach mal gegoogelt & versucht diese selbst zu interpretieren.

Jedoch glaube ich, dass man sich damit nur verrückt macht. Nach jetziger Interpretation, lese ich folgende Werte so, als könnte ich ggf. Probleme mit meiner Fruchtbarkeit haben ?!

Würde mich freuen, wenn jemand diese Werte fachlich interpretieren könnte:

Prolaktin, Ergebnis: 10 ug/l - RefBereich: 4-15

Luteinisierendes Hormon, LH, Ergebnis: 6.0 IU/l - RefBereich: 1.7-8.6

Follikel-stimulierendes Hormon, Ergebnis: 3.0 IU/L - RefBereich: 1.5-12

Testosteron, Ergebnis: 7.3 ug/l - RefBereich: 2.49 - 8.36

Sex-Hormon-bindendes Globulin, Ergebnis: 34 nmol/l - Refbereich: 16.5- 55.9

Quotient Testo / SHBG (FAI), Ergebnis: 75% - Refbereich 35-93

Zu mir: Ich (26) bin meines Wissens nach völlig gesund, treibe regelmäßig Sport, achte auf meine Ernährung, fühle mich immer wohl und kerngesund. Im Jugendalter war ich fettleibig, habe mit 18 jedoch mit Kraftsport angefangen und mein Gewicht in gesundem Maße jährlich reduziert (keine Crash-Diäten).

Jedoch muss ich sagen, dass ich bei dem Kraftsport nur bedingt Muskulatur aufgebaut habe, und zu schnellem Fettansatz neige (jedoch nur subjektiv - isst man über längeren Zeitraum zu viel, nimmt man ja zwangsläufig zu).

LG,

kaffeebube

Antworten
f\aloco p@elJegri0noxides


Hallo Kaffebube,

da dieser Test schon vier Jahre alt ist, ist er doch gar nicht mehr aktuell. Deine Werte sind jetzt vielleicht ganz anders.

Vielleicht kannst du aber auch zum Hausarzt gehen und ihn dir dann von ihm erklären lassen.

Liebe Grüße

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH