» »

Knubbel im rechten Hoden - Andere Ursachen?

myax3*3 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

vor etwa einem Jahr bemerkte ich (15 Jahre alt) einen deutlich spürbaren Knubbel in meinem rechten Hodensack.

Dazu hatte ich regelmäßig ein schmerzhaftes Ziehen in der Leiste sowie im Hoden.

Ich und mein Vater gingen also zum Urologen, der den Hoden abtastete und danach ein Ultraschall machte.

Der Arzt war sich von Anfang an sehr unsicher, da nicht eindeutig gesagt werden konnte worum es sich bei der Verhärtung handelt und er konnte auch einen Tumor anfangs nicht ausschließen.

Aufgrund der Beschwerden musste ich 1 Woche stationär im KH verbleiben.

Die Ärzte rieten mir für eine endgültige Gewissheit zu einer operativen Gewebeentnahme des Hodens, womit meine Eltern aufgrund eines gebuchten Urlaubes sich unsicher waren.

Am letzten Tag meines Aufenthalts wurde erneut ein Ultraschall gemacht, diesmal mit dem Urologen vom Anfang und dem Chefarzt in der Urologie.

Dieser sagte mir nach einem sehr langen Ultraschall, er könne sich nicht vorstellen das es sich um einen Tumor handelt und kann dies zu 99,9% ausschliessen.

Ich glaube er sagte irgendwas von einem seltenen Befund, wo weibliche Rückstände von vor der Geburt in diesem Hodensack waren.

Auf jeden Fall, nun fängt es wieder an mit den Schmerzen sowohl im Hoden als auch in der Leiste.

Der Knubbel ist auch nicht kleiner geworden, ich kann aber auch nicht sagen ob er groesser geworden ist.

Ein Termin beim Urlogen steht schon fest, aber erst in 2 Wochen.

Ich habe wirklich Angst das es nun doch ein Tumor ist, der seit 1 Jahr dort wuchert.

Gibt es andere Erklärungen dafür?

Danke!

Antworten
PZAswpoxrts


Und es handelt sich dabei nicht um Krampfadern im Hoden die auch "Knubbelartig" sein können?

Mein Rat wäre die Gewebeprobe zu machen, ist ja nichts weltbewegendes.

aFfri


Naja, ein Chefarzt, der sich viel Zeit nimmt, wird sicherlich eine Krampfader von irgendwas pathologischem zu unterscheiden vermögen... Aber wenn es schmerzt, gehört es behandelt, was immer es sein mag.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH