» »

Wieso bekomme ich einfach kein Schmerzmittel ?

SPunfl:o*wer_x73


Und Du fragst Dich, weswegen Dich keine Klinik nimmt?

1. Für psychosomatische Fachkliniken ist Drogenkonsum i.d.R. ein k.o.-Kriterium.

2. Deine Bereitschaft, Dich selber kritisch zu hinterfragen, ist zumindest hier im Faden eher gering ausgesprägt - dafür aber eine deutliche Aggressivität und etwas Dissoziales.

3. Warum hast Du einen Betreuer? Für welche Bereich? Aufenthaltsbestimmung? Ärztliche Versorgung? Finanzen?

Auch das ist in einer psychosomatischen Fachklinik (die anders gestrickt ist als eine Psychiatrie) ggf. ein Problem. Ist eine Einzelfallentscheidung, aber...

Kurzum:

Statt demonstrativer Selbstzerstörung und Aggro-Haltung könntest Du ja mal das WARUM der Absagen ergründen.

r?ay^t#racxer


1. lel, woher weist du, dass ich da drogen nahm? erst ging ich in die kliniken und dann kamen die drogen, wieso drehen das wirklich alle immer so rum, wie sie gerade bock drauf haben?!?

2. ich hinterfrage mich andauernd kritisch, wenn ich dieses nicht mache, geht es mir besser, ichhabe eh schon zu viele gedankenkreise

3. weil die mich wegen den schmerzen in die geschlossene steckten und monatelang keiner mich behandelte außer mit beruhigungsmitteln und anstatt mit mir zu reden die inen richter holten. der ist für alle bereiche [...]. jemand der nochmal drauf tritt wenn man am boden liegt und die dringlichkeit trotz ampullenweise ketamin intus nichts unternimmt ist unfähig ein betreuer zu sein.

meine eltern verstehen das auch nicht, wieso mich keiner behandelt.

rRayt(racBer


habe jetzt ganz viele ärzte angeschrieben, die es imemr auf den nächsten schieben. hausarzt->orthopäde->schmerztherapeut->psychater->psychologe->schmerzklinik->psychologe

habe jetzt mal levomethadon ausprobiert, was ja ne echt hohe potenz hat, und es bringt gerade so etwas gegen meine schmerzen. jetzt wisst ihr mal, wie extrem die schmerzen sind und mein geist von innen auffressen.

fmallen_apngyel_x73


[...]

Mir helfen auch nur hochpotente Opiate, - diese Oxycodon gehört ja auch zu den hochpotenten Analgetika (die man sonst bei Durchbruchsschmerzen bei Krebs usw. bekommt). Echt krass, dass so junge, "organisch gesunde" ":/ Menschen wie wir, trotzdem physische Schmerzen von immenser Stärke wahrnehmen.

Früher hat mir hochdosiert 800 plus Ibu geholfen. Das Zeug kann ich jetzt in die Tonne kloppen.

Ich tippe bei dir (wie auch bei mir) auf frühkindl. Missbrauch.

Kann auch sein, dass ich falsch liege.

Verstehen kann ich dich- mit chronischen physischen Schmerzen zu leben, ist ein Joch. Das verstehen nur Leute, die das am eigenen Leib erfahren haben- und die Ignoranz der Ärzte (und Notärzte), die ich damals oft gerufen habe in meiner Not, fanden mich "hysterisch" usw. - das fand ich so schlimm.

[...] du brauchst echt ne "Dauer-lösung" ??? - ich drück dir die Daumen!

r6ay`traxcer


danke. ja, keiner glaubt mir. kontakt zu familie abgebrochen, karriere beendet, freunde und hobbies verloren, lebenslust verloren, nurnoch zwangs und selbstmordgedanken. das zweite habe ich jetzt im griff, dafür werde ich aber dissoziativ und erlebe nahtoterfahrungen. ja, misshandlung war definitiv, sollte getötet werden eigentlich damals und meine mutter wollte mich verkaufen, danach in pflegefamilie war es kein bisschen besser, aber jeder schweigt und erst als ich die die unterlagen die ich als beweis vor kurzem auftrieb vorzeigte, gaben die leute unter starkem druck immer mehr zu, aber nur so viel wie man gerade druck macht. ich werde da weiter druck machen, auch körperlich, genau wie die mir damals körperlich viel angetan haben, bis ich zurückschlug. schlimm ists, dass wirklich keiner mich behandeln will, mir unterstellt ich würde lügen oder sonstwas. nen jungen kanacken glaubt man halt viel weniger als ein unschuldig aussehndes strebermädchen.

fPalflen_1a#ng7el_x73


naja, ich bin kein "unschuldig aussehendes Strebermädchen".... mehr so ne abgewrackte Hippi-braut oder so.... also- alles andere als das!!! {:(

ich kann bloß ganz gut nachfühlen, wie es dir gerade geht.

Ich weiß, dass du Schreckliches erlebt hast, und dein Körper reagiert jetzt eben so.

Andere dissozieren komplett oder werden psychotisch.

Sei froh, dass du nicht schizophren geworden bist, - für viele Seelen scheint das der einzigste Weg zu sein, dem Elend zu entweichen. Und ich habe einen Freund, der daran leidet (sexueller Missbrauch über Jahre in der Kindheit)..... jetzt ist er fast chronisch in der Psychiatrie und braucht hochdosiert Neuroleptika. Die machen träge und fett. Auch nicht toll.

Hatte gerade ein Telefonat mit ihm. Das hat mich etwas runtergezogen.

Ich weiß gerade auch nicht mehr weiter. Heute ist wohl auch für mich kein okayer Tag.

Das Leben ist ein schwieriges Unterfangen. Aber ich glaub schon, dass du irgendeine Form von Unterstützung brauchst, fachl. Art.

Lieben Gruß! :)*

CDytxex


@ raytracer

Gut, wenn Kratom hilft. Pass jedoch auf. Es ist nicht so, dass da das KEINE Suchtgefahr besteht, wie Du schreibst. Dauerkonsum ist nicht ohne, und das Netz ist voll von Berichten, worin sich die Leute beklagen, wie schwierig es sei, davon wegzukommen. Vor allem bei denjenigen, die schon eine Vorgeschichte mit Opiaten haben.

Wegen den Aerzten... haben die alle Zugang zu Deiner ganzen Krankengeschichte? Dann rutschst Du vermutlich automatisch in die Problemkategorie, wo alle roten Lampen aufleuchten bei den Aerzten. Dann fahren sie stur einen strikten Kurs, um sich Schwierigkeiten vom Hals zu halten. Insofern wäre es hilfreich, Du hättest einen Neustart, ohne die ganze Medikamentengeschichte, Psychiatrie etc.

r:aytrkac)er


@ fallen_angel_73:

habe als diagnosen auch schon psychoe und schizoaffektive störung gehabt und jahrelang neuroleptika genommen, teils immer noch, wenn ich wieder so seltsam werde und dann ne hohe dosis nehmen bin ich in einer stunde nen anderer mensch wieder.

@ Cytex:

ich nehme die mittel nicht täglich, teils einmal die woche. ich weis schon was ich da mache und nehme es auch nur dann, wenn es nicht mehr auszuhalkten ist bzw. ich mal ne pause von den schmerzen brauche. die ärzte haben nicht alle zugrif dadrauf. bei vielen stelle ich mich mit meinem betreuern neu vor.

C:yt=ex


@ raytracer

Einmal die Woche Kratom sollte kein Problem sein. Dann hast Du ja etwas, was funktioniert - wozu brauchst Du dann noch ein Opiat verschrieben - oder habe ich da etwas falsch verstanden?

P1lüsdchbi/est


Ich habe oft starke Schmerzen, aber meinen Geist fressen die nicht auf,

rJaytr\acUer


- ich habe keein bock als frührentner die von dem wenigen geld was ich habe selbst zu bezahlen

- die wirken nur morgend auf nüchternen margen

- selber kapseln und brauche um die 40 kapseln aufwärts, da kratom generell nicht sonderlich konzentriert ist und ich wie bei allen substanzen eh mehr als der durchschnittsmensch brauche falls es überhaupt wirken tut. (THC z.b. wirkt nicht und ist nicht nachweisbar)

- es wurde nach wie vor nicht gut erforscht wie es mit den organen aussieht

@ Plüschbiest

wieso nicht? hast du evtl. freunde oder so? ich bin tage und wochenlangn alleine und habe niemanden mit dem ich mal ein wort rede.

_vPagrv_ati_


Ich habe oft starke Schmerzen, aber meinen Geist fressen die nicht auf,

Kann ich nur bestätigen.

@ raytracer

ich bin tage und wochenlangn alleine und habe niemanden mit dem ich mal ein wort rede.

Da wird es ja Zeit, dies zu ändern ;-) Soziale Isolation hat noch niemanden gut getan.

PZlüsWchb;iest


Kannst du rausgehen? Es gibt überall Begegnungsangebote für psychisch Kranke.

Hast du schon mal versucht den Betreuer zu wechseln?

r]aytr`acer


wechselich ungern, da der laut dem richter der beste betreuer wäre den es gibt und er sperrt mir nicht meine finanzen oder will mein haustürschlüssel oder sowas, die gefahr besteht bei einem anderen betreuer.

ich kann schlecht raus, ich habe vor allem angst und alle reden schlecht über mich (angeblich ist das nur einbildung) und ich kriege keine mittel mehr um raus gehen zu können. ich versuch ja anschluss zu finden, es klappt aber nie, ich wirke wohl auf alle komisch. ich gehe aber raus zum badesee, aber immer alleine.

r7ay&tracxer


Habe ich ein Recht auf Substitution wegen dem Heroin?

[Dieser Beitrag war ursprünglich der Beginn eines eigenständigen Fadens]

Hallo ich nehme Heroin fast täglich, damit ich Substitution bekomme, da ich chronische Schmerzen habe und jetzt wo ich fast das ganze Bundesland durch habe und immer noch keine behandlung in irgendeiner Schmerzklinik, noch Gespräche noch sonst irgendetwas kriege versuche ich das über diesen Weg. Habe ich jetzt das Recht Substitution zu bekommen? Ich habe einen gesetzlichen Betreuer der um das alles bescheit weiß. Meine Frage ist nun, ob ich Substituion bekomme, oder ob der gesetzliche Betreuer es einfach veranlassen kann mich in die geschlossene so lange fixiert zu lassen bis ich sauber bin*?

Ich nehme opiate schon über ein Jahr gegen meine extrem starken Schmerzen. Ich bin oft wochenlang ohne Schmerzmittel und halte den Schmerz so aus, bin dadurch aber chronisch schwer depressiv geworden mit psychotischen und schizoaffektiven anteilen, autismus und alles andere was es so gibt. Ich versuche in letzter Zeit Freunde zu finden und in Vereinen zu gehen, kann dies aber nur, wenn ich Schmerzfrei bin. Heute habe ich z.B. einen Auftritt mit einer Bigbang vor tausenden Leuten, wo ich seit kurzem bin, kann aber ohne Schmerzmittel nicht mitspielen. Durch die Schmerzen habe ich meine Arbeit und alle Freunde damals verloren. Durch diese isolation rede ich Tage und Wochenlang mit niemanden, da ich einfach niemanden mehr habe. Ich bin 22 und habe die Schmerzen seit ich 19 bin. Ich habe das Substitutionsmittel mal ausprobiert (vom Dealer bekommen) und finde es gut, da ich damit Schmerzfrei bin und keinen Rausch erlebe. (Levomethadon) Nichtmal die Fernbedieung oder den PC kann ich schmerzfrei bedienen. Jeder Tastaturanschlag schmerzt einfach extremst.

*was mal wieder gegen meine würde und gegen die menschlichkeit gehen würde, was aber nicht das erste mal der fall wäre.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH