» »

Druck im Schädel nach dem Naseputzen/Schnäutzen

mpett?hadexmic hat die Diskussion gestartet


Hi zusammen, vor ein paar hatte ich eine schwere Grippezeit, ich war fast den ganzen Winter über krank. Seit dem kann ich mir nicht mehr die Nase putzen, da sich sofort Druck im ganzen Schädel aufbaut, der nur noch teilweise weg geht. Die hefitige Krankheitszeit hat wohl meinen Schädel zerfressen oder anderen massiven, dauerhaften Schaden hinterlassen.

Nun habe ich seit Mittwoch Zuckungen des Jochbeinmuskels, diese begannen nach dem Naseputzen, also Schnäutzen. Ich habe unter dem Auge in der Kieferhöhle der Nasennebenhöhlen Druck, der nicht mehr weg geht und auf einen Nerv zu drücken scheint. Ich nun Nasenspray und Sinupret forte genommen, meine Nase ist frei wie nie, der Druck ist noch da. Lästigerweise sind die Zuckungen so hefitg, dass auf dem rechten Auge das Bild flimmert, sie hören nur dann auf (oder werden unterdrückt), wenn ich einen finger auf den Muskel lege.

Neben den Kopfschmerzen, nervt vorallem das ekelhafte Gefühl unterm und hinterm Auge, irgendwie matschig, taub und einfach Druck. Langsam bin ich kurz davor, mit dem Kopf gegen die Wand zu donnern, teilweise fühlt sich meine ganze rechte Gesichtshälfte so scheisse an.

Hat jemand einen Tipp wie ich das wieder weg bekomme? Die Vorschläge können auch radikal sein, sollten die Probleme jedoch nicht verschlimmern. Der HNO kann nichts sehen, müsste mal zum röntgen, eine OP würde ich nur ungerne erdulden müssen. Gibts irgendwelche Medis oder Substanzen die helfen könnten? Ob sanfte oder harte ist mir recht egal, Hauptsache mein Schädel ist wieder frei von Druck.

Könnte Pseudoephedrin mit Koffein was bringen, Pseudoephedrin wirkt ja abschwellend und zusammen mit dem Koffein sollte es ja wol schnell und heftiger wirken, also besser.

Antworten
mDethaSdexmic


Rauf damit, ich suche immer noch Antworten.

LDuciD32


Klingt wie Sinusitis.

T.um6an


Ich würde das selbe vermuten wie Luci32. Hier gibt es eine Übersicht über mögliche Therapien: [[http://news.doccheck.com/de/794/sinusitis-die-neue-hohlentherapie/]]

Würde dies aber unbedingt nochmal mit dem HNO abklären, welchen Ansatz davon man sinnvoll verfolgen kann. Gute Besserung *:)

WSildkaxtexr


Hallo methademic,

Neben den Kopfschmerzen, nervt vorallem das ekelhafte Gefühl unterm und hinterm Auge, bitte gehe zu einem guten Augenarzt.

Würde aber trotzdem auf die Nasennebenhöhlen tippen, gehe zu einen zweiten HNO Arzt.

MfG *:) :)*

mAethad"emic


Jau, die Nebenhöhlen habe ich auch im Verdacht, wird gerade nach dem Naseputzen schlimm, wenn der Druck im Kopf steigt, da scheint dann was auf die Nerven zu drücken. Ich muss gleich mal schauen, welcher HNO noch gut ist, in Hamm gibts auch einige Ärzte die nichts drauf haben.

m eth|adehmixc


Achja, die Zuckungen gehen mit Ibuprofen weg. Ich habe NAsenspray und Sinupret forte genommen, beides hat überhaupt nichts gebracht.

m7eth ademxic


Augenarzt, okay, da muss ich mal schauen ob ich einen finde, bei dem ich nicht stunden im Wartezimmer verbringe oder Monatelang auf einen Termin warten muss. Hier Hamm ist das leider Gang und gebe, da vermeidet man es schon zum Artz zu gehen...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH