» »

Nesselsucht durch Pollenallergie oder Tattoos? Oder woher sonst?

MZiKezex*Mirabixlis hat die Diskussion gestartet


Hallihallo,

momentan mach ich mir ziemlich viele Gedanken und Sorgen und hoffe dass Ihr mir vll. helfen könnt.

Undzwar, im April diesen Jahres haben wir ein bereits renoviertes Haus gekauft und sind umgezogen. Vorher haben wir mitten in der Fußgängerzone gewohnt und nun direkt am Ortsrand an Wiesen und Feldern. Genau seit dem Tag des Umzugs habe ich eine Nesselsucht.

Es sind vor einigen Jahren schon einige Allergien festgestellt worden, unter anderem Gräßer- und Roggenpollen mit sehr starker ausprägung und noch einige andere Pollenarten. Von den Allergien merke ich allerdings nichts solange ich nicht im Bikini in einer Wiese liege.

Der Hautarzt meinte mit diesen Allergien kann die Nesselsucht jedoch nichts zu tun haben. Stimmt das?

Zudem bin ich recht viel tätowiert. Hatte aber mit dem stechen und verheilen der Tattoos noch nie Probleme und auch an den tätowierten Stellen nicht. Zum Zeitpunkt des Umzugs kam auch kein neues Tattoo dazu (4 Monate zuvor und 2 danach waren die naheliegensten Termien – selber Tätowierer, selbe Farbe und nur schwarz und rot).

Kann die Nesselsucht trotzdem von den Tattoos kommen?

Lt. Hautarzt sollte es nichts miteinander zu tun haben da zum Zeitpunkt des Auftretens der Nesselsucht kein neues Tattoo dazu kam.

Nun haben mich aber so einige Dinge die ich im Internet gelesen habe schon stark verunsichert.

Man muss dazu sagen ich bin ein Mensch der sich über Alles Gedanken machen kann und wenn es um solche Dinge geht ein echter Pessimist.

Momentan halte ich mich mit Lorano über Wasser. Das hilft echt gut und ich habe keine Nebenwirkungen, aber ein Leben lang Tabletten nehmen ist ja auch nicht gerade das Gelbe vom Ei.

Natürlich seid Ihr keine Ärzte, das ist mir auch bewusst und könnt eine ärztliche Untersuchung / Beurteilung nicht ersetzen. War gestern beim Hautarzt, hat eeewig gedauert bis ich einen Termin bekommen haben, aber irgendwie ist das ein komischer Vogel.

Vll. kennt sich ja jemand damit aus oder hat selbst ähnliche Erfahrungen gemacht. Ich muss ganz ehrlich sagen, am meisten mache ich mir Sorgen um meine schönen Tattoos. Bestimmt klingt das jetzt für manche etwas unreif, aber ich finde Sie so schön und wenn die Nesselsucht davon kommen sollte hätte ich ein riiieeeessssen Problem.

Auf eure Antworten freu ich mich.

Mieze

Antworten
F@izzl@ypuyzzly


im April diesen Jahres haben wir ein bereits renoviertes Haus gekauft

Vllt sind bei der Renovierung Stoffe verarbeitet worden, die bei dir zur Nesselsucht geführt haben. Merkwürdig finde ich, dass dieser Zustand ja schon seit dem Einzug besteht. Normalerweise klingt das ja auch irgendwann ab. Du hast ja auch geschrieben, das Du von den Allergien nichts merkst, wenn Du auf der Wiese liegst. Eine Tattoo Allergie wäre möglich, wenn dein Körper erstmalig eine Reaktion auf die immer gleiche Farbe entwickelt hat. In deinem Fall würde ich da keinen Zusammenhang sehen, 4 Monate vor und 2 nach dem Einzug.

Achte doch mal darauf, wann die Nesselsucht am schlimmsten ist, wann sie wo beginnt und wie schnell der Verlauf ist. Damit meine ich, dass Du dich vllt mal über 1 - 3 Tage intensiver in einem Zimmer aufhältst.

Gibt es zu diesem Haus auch einen Garten, in dem Obst und Gemüse wächst? Wenn ja, hast Du davon gegessen? Vllt haben die Vorgänger Pestizide oder ähnliches angewendet.

Wenn die Nesselsucht weiter andauert, würde ich dir empfehlen das Haus und die Umgebung auf Schadstoffe prüfen zu lassen. Kostet zwar etwas, aber was bedeutet das im Vergleich zur Gesundheit. Mehr fällt mir im Moment nicht ein. Viel Erfolg und baldige Besserung.

MLieze}*Mirapbilixs


Vor verbauten Stoffen im Haus habe ich auch schiss. Haben das Haus ja gekauft, wenn da was verbaut ist, hab ich echt ein Problem.

Ich kann leider nicht sagen wanns am schlimmsten ist weil es leider wirklich dauerhaft anhält. Wobei die Symptome auch auf der Arbeit NICHT nachlassen. Ohne Allergietabletten komme ich nicht aus...das Jucken macht mich verrückt.

Wenn es eine Allergie auf die Tattoos wären, müsste man das dann nicht auch an den Tattoos irgendwie sehen? Oder wird der Stoff der die Allergie auslöst soweit durch den Körper transportiert, dass es einfach überall ist und nicht an den betroffenen stellen?

Ist es denn überhaupt möglich dass der Körper mit Nesselsucht auf eine Pollenallergie reagiert?

U,nwissqeLncde80


Ich weiss nicht ob dir das hilft, aber meine Schwester ist mal umgezogen und hat dadurch den Supermarkt gewechselt. Immer wenn sie die Tomaten von diesem Discounter gegessen hat, bekam sie Nesselsucht. Seit sie die Tomaten weg lässt, ist die Nesselsucht nie wieder gekommen.

Xxirxain


Eine Nesselsucht kann auch Stressausgelöst sein...

So ein Umzug, neues Haus, neue Umgebung kann auch Stress auslösen, der dazu führen könnte...

Also nur als Möglichkeit, es muss nicht so sein, ich weiß ja nicht wie sich dein Leben verändert hat.

Warst du mal ein WE bei deinen Eltern oder Freunden und dann war es schlagartig besser?

Fdizzlhypuhzzlxy


Ist es denn überhaupt möglich dass der Körper mit Nesselsucht auf eine Pollenallergie reagiert?

Das ist möglich. Der Hautarzt könnte das auch über einen Test heraus finden. Du könntest dort auch deine Tattoo Farbe gleich mittesten lassen. Du müsstest dir die nur besorgen, weil Hautärzte das Mittel vllt nicht haben. Eine Nesselsucht zeigt sich am gesamten Körper. Erst durch kleine Blasen, die sich dann miteinander verbinden. Ich hatte das in jungen Jahren durch Erdbeeren. Heute habe ich keine Probleme mehr. Aber ich kann mich immer noch an diesen blasigen Ausschlag am ganzen Körper und den enormen Juckreiz erinnern.

Ob die tätowierten Hautflächen von der Blasenbildung verschont bleiben, keine Ahnung. Ich finde einige Tattoos super, kommen aber für mich nicht in Frage. Deshalb würde ich dir unbedingt einen Allergietest empfehlen. Was hat denn der Hautarzt überhaupt gesagt oder unternommen. Irgendwie finde ich das komisch.

Wenn Du da nicht mehr hin willst, wechsel und schildere dein Problem genau.

MRieze*Mi(rabiSlixs


Also meine Lebensumstände an sich haben sich nicht sehr geändert durch den Umzug. Bin nur von der Stadt in einen 4 km entfehrneten Nachbarort gezogen.

Ich denke auch, dass zumindest der Umzugsstress der erstmalige Auslöser war, wieso die Nesselsucht überhaupt eingesetzt hat.

Aber an irgendwas muss sie sich ja festhalten.

Zum Thema anderer Ort: Ich war im Mai 1 Woche in Schottland, da war fast nix bzw. erst nach 5 Tagen kam das Jucken wieder, hab die Zeit zuvor aber auch dauerhaft Lorano genommen. Denke da hat es wahrscheinlich 5 Tage gedauert bis der Antihistermin-Spiegel im Blut soweit abgebaut war. Vor 2 Wochen war ich 4 Tage in Krakau, das war es das selbe wie hier.

Der Hautarzt hat sich meinen bestehenden Allergietest von 2012 angesehen den ich dabei hatte und meinte die Sachen die getestet wurden und auf welche ich angeschlagen bin (Pollen unterschiedlichster Art, Staub, Schimmel, usw.) lösen alle keine Nesselsucht aus, wenn dann sind es Kontaktallergin auf Gummi, Latex, Metall oder eben Lebensmittelallergien.

Es wurde jetzt Blut abgenommen und ein Nasenabstrich gemacht und es hieß ich soll in 2 Wochen anrufen.

Er meinte noch als ich fragte ob ich diese Tabletten dauerhaft nehmen kann "Entweder Sie nehmen keine und haben Ausschlag oder Sie nehmen die Tabletten und haben keinen"

Klar muss ich diese 2 Wochen jetzt eh mal abwarten und guggen was der Bluttest sagt, aber Gedanken mach ich mir nun mal leider trotzdem.

Muss ja ehrlich sagen ich habe gehofft es heißt "klar das kommt von den Pollen...geht im Winter wieder weg" wäre wohl deutlich einfach gewesen.

Mbieze*dMirabiDlis


Achja, den typischen Allergietest auf der Haut kann man in der Hochsaison der Allergieauslösenden Stoffen nicht machen, meinte die Arzthelferin.

X2ira@in


Waschmittel gewechselt oder shampoo oder Duschbad?

Man nimmt ja häufig mal neue sorten weil sie iwo im angebot sind...Auch das könnte ein auslöser sein.

M[iez%e*Mi#rabilxis


Hab ich mir auchschon überlegt, aber Waschmittel haben wir nie das selbe, also immer das was uns gerade zwischen die Finger kommt (aber da waren ja dann auch schon genug Wechsel drin) und beim Schampoo und Duschgel ist es genau umgekehrt....immer das selbe.

Efvoluzxzer


Nesselsucht kann man auch von Stress bekommen. Man denkt zwar zuerst an alle möglichen Allergien und sonst was, aber wenn man dann genauer in sich hinein horcht, kann man Allergien und Co außen vor lassen.

h%aven't_9waixted


Nesselsucht mit unbekanntem Auslöser ist ein großes Thema in einschlägigen Foren; damit schlagen sich viele herum. Manchmal ist es auch einfach nicht herauszufinden, was die Ursache ist. Dir bleib erst mal eigentlich nur, vom Allergologen nacheinander untersuchen zu lassen, was infrage käme, und tatsächlich weiterhin Tabletten oder Tropfen zu nehmen.

Dass es nur um Stress dabei geht, kann ich mir eher nicht vorstellen. Dass man aber sehr plötzlich - und vielleicht vom Stress gefördert - eine Kontaktallergie bekommen kann, schon. Es kann sogar vom Wasser beim täglichen Duschen kommen. Eine echt blöde und lästige Sache.

Ich selbst hatte ewig lange meist morgens einen Juckreiz, der irgendwann verschwand, als ich meine Ernährung geändert habe. Darüber könntest du es auch versuchen, vielleicht mal weglassen, was du jeden Tag ohne darüber nachzudenken isst?

D=imp#le


Sind die Nesseln denn begrenzt auf das Tattoo oder eben auf der ungestochenen Haut? Oder gemischt?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH