» »

Ständig eingewachsener Zehnagel

TXheVroixd hat die Diskussion gestartet


Hallöchen...

Ich habe ein kleines Problem, mir wächst ständig der Zehnagel ein. Gehe dann zu einer Fußpflege, die behandelt diesen mit so Watte Einlagen, und gut ist. Nach ca. 2 Wochen habe ich wieder das Gleiche Problem. Hab das von meinem Vater geerbt, der hatte dasselbe Problem, da unsere Zehnägel gebogen sind. War jetzt seit ca 1 Monat nicht mehr dort, will dafür nicht jedes Mal 20€ hinblättern müssen.

Letzte Woche taten sie wieder höllisch weh, dann ging der Schmerz urplötzlich wieder weg... Dafür hat sich unter dem linken Zehnagel, der Rand grüngrau verfärbt... Was kann das sein? Hatte ich noch nie.

Habe halt Angst zum Arzt zu gehen, da mein Vater wegen so einer OP nun völlig entstellte Zehen hat. Er trägt immer ein Pflaster, damit man den kaputten Zehnagel im Schwimmbad nicht sieht.

Soll ich mal nichts machen, da der Schmerz ja wieder nachgelassen hat? Kennt sich jemand damit aus?

Antworten
n)anaGbi


Könnte eine Nagelbettentzündung, ein Pilz etc. sein. Du solltest zum Arzt gehen.(Podologe, Hautarzt...)

Damit Nägel nicht einwachsen, gibt es spezielle Nagelschienen.

Bqen+itaxB.


Man gehe nicht zur Fußpflege sondern zur Podologin. Wenn es einständig eingewachsener Nagel ist, kann man bei der Krankenkasse einen Antrag stellen auf eine Nagelspange.

Und ein Podologe weiß, ob es einen Erfolg bringen wird.

Und was nützt der Geiz, wenn man dauernd Entzündungen hat :-X :-o :-X

wtaldghLund


Ich kann hier mitreden.hatte auch schon einen eingewachsenden Zehennagel.

Man wollte es gerne operativ machen.ich habe mich darauf hin im Internet schlau gemacht und bin darauf hin zu einer podologin .die hat mir eine nagelspange gesetzt.

Die wird ca alle 6 Wochen umgesetzt,geschnitten werden müssen die Nägel ja doch ab und zu.und ich bin sehr zufrieden damit.keine schmerzen mehr und meine fussnägel werden fachgerecht geschnitten.bisher die beste Entscheidung meines Lebens.

Also einmal podologin = immer podologin

Fußpflege nie wieder. Die hatte mir die nagelhaut entfernt und das kann wiederum zu Entzündungen führen.

Und ich zahle dafür 25 Euro.

Unsere füsse müssen ja auch viel leisten

oSnodzisexp


Also mein ganz persönlicher Rat wäre, dass man die Fußnägel einmal bis ganz nach vorne wachsen lassen muss. Nur was vorne übersteht abschneiden und gerade schneiden, nicht den Nagel "schön" rund schneiden. Einen Schönheitspreis gewinne ich damit nicht, aber weh tut da auch nichts - und zwar nie.

BBenyitaBx.


Bei einem Rollnagel nützt auch kein hochwachsen, da sich die Seiten ja ins Fleisch schneiden..

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH