» »

Grippe: Nur Antibiotikum oder zusätzliches (Privat-)Medikament?

L9a-yla1x01 hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr Lieben,

und zwar habe ich eine schwere Grippe (Schwindel, Schwäche,verstopfte Nebenhöhlen+Stirnhöhle, Kopfschmerzen) und war gerade deshalb beim Arzt. Er hat mir ein Antibiotikum (Cefurox Basics 500mg) verschrieben und zusätzlich noch ein Privatrezept, Bromelain, 30 Stk.

Als ich fragte, ob das Antiobiotikum nicht ausreichen würde, meinte er zu mir, dass das Bromelain nötig wäre, da die Probleme mit meinen seit Wochen verstopften Nebenhöhlen sonst chronisch werden würden.

Meine Mutter meinte früher immer, ich bräuchte zu Antibiotika nichts Zusätzliches, da ihre Wirkung stark genug ist.

Es ist so, dass ich im Moment einfach kein Geld für noch mehr Medikamente habe... Ich habe im Internet gesehen, dass ich dafür noch zusätzlich 14,- zahlen müsste... Meint ihr, es ginge auch ohne? ":/

Danke für eure Hilfe :-)

Antworten
KvleineWHjexe21


Wissen du und deine Mutter denn, was Antibiotika sind und wie sie wirken? Wann sie eingesetzt werden?

Lfa!yla1Z01


Ja, natürlich

S4apiexnt


mit einer "schweren Grippe" wärst Du sicher nicht mehr zum Arzt gegangen, sondern würdest mit sehr hohem Fieber und Schüttelfrost im Bett liegen und einen Hausbesuch anfordern. :=o

Ob eine Antibiose nötig ist oder nicht kann hier niemand beurteilen, wenn es ein viraler Infekt ist - was bei einer Grippe der Fall ist - dann hilft kein Antibiotikum der Welt, aber die Ärzte schreiben immer einfach mal schnell was auf, damit der Patient zufrieden ist und Ruhe gibt.

Wenn Du chronisch Probleme mit den Nebenhöhlen hast macht es schon Sinn, etwas Schleimlösendes zu nehmen. Aber wenn Dir das zu teuer ist, kann Dich keiner zwingen.

K[leineHexxe21


Dann wisst ihr ja auch, dass nicht jede Entzündung durch Bakterien hervorgerufen wird. Und dann hilft ein Antibiotikum nicht.

Und bei einer längeren Schwellung der Nasennebenhöhlen sollte wirklich gehandelt werden. Deshalb: ja, du brauchst das Bromelain auf jeden Fall. Wenn du das Geld nicht hast, bitte deine Eltern oder Freunde um Hilfe.

Lass lieber das Antibiotikum weg, denn das schwächt deinen Körper. Dann hast du die Zuzahlung gespart.

Reh5elixa


Auf einen Viren Infekt kann sich auch etwas bakterielle draufsetzen. Gerade wenn es schon länger besteht. Z.B. Streptokokken, die dann auch mal streuen können. Stichwort wäre rheumatische Fieber.

Ich finde es bedenklich und anmaßend ihr zu raten, dass Antibiotika wegzulassen.

Ärzte wissen heutzutage über Resistenz auch schon Bescheid.

@ layla

Welche Farbe hat dein Nasensekret?

Swap8iexnt


das AntibiotiKUM.

K-lein0eHexPe@2x1


Aber das mit der Farbe des Nasensekrets ist völlig veraltet, das weißt du?

Lkaylxa101


Gut, ob es eine Grippe ist, wurde nicht thematisiert; es fühlt sich aber wie eine an.

mit einer "schweren Grippe" wärst Du sicher nicht mehr zum Arzt gegangen, sondern würdest mit sehr hohem Fieber und Schüttelfrost im Bett liegen und einen Hausbesuch anfordern. :=o

Hohes Fieber habe ich nicht, Schüttelfrost nur ganz leicht, und mein Arzt befindet sich nebenan.

Wenn Du chronisch Probleme mit den Nebenhöhlen hast macht es schon Sinn, etwas Schleimlösendes zu nehmen. Aber wenn Dir das zu teuer ist, kann Dich keiner zwingen.

Ich dachte eben, dass das Antibiotikum schon für diese Wirkung verantwortlich ist, da mein primäres Problem komplett verschleimte Nebenhöhlen sind.

Aber wenn Dir das zu teuer ist, kann Dich keiner zwingen.

Sehr aufschlussreich, danke! :)=

@ Rhelia

Welche Farbe hat dein Nasensekret?

Die Sache ist die, das ich den Schleim meistens runterschlucke, aus der Nase kommt fast nie etwas.

RuheJlbixa


Grünes Sekret deutet auf eine Superinfektion hin. Daran ist nichts veraltet.

Ich will auch damit nicht sagen, dass sie etwas bakterielles hat. Das kann der Arzt sagen, der sie gesehen hat.

Aber einfach zu sagen, lass das Antibiotikum weg, ist fahrlässig.

LkaLyla1x01


*dass

K8lAeineH@exxe21


Das Antibiotikum killt nur Bakterien. Es wirkt aber weder abschwellend, noch entzündungshemmend und auch nicht schleimlösend.

Es kann auch gut sein, dass deine Nasennebenhöhlenentzündung durch etwas allergisches oder Viren hervorgerufen wurde. Und dann hilft dir das Antibiotikum dafür null. Deshalb hat dir dein Arzt noch das andere Medikament verordnet.

LUaylaB10x1


Ich will auch damit nicht sagen, dass sie etwas bakterielles hat. Das kann der Arzt sagen, der sie gesehen hat.

Aber einfach zu sagen, lass das Antibiotikum weg, ist fahrlässig.

Der Arzt hat nichts beim Namen genannt, sondern nur Rezepte aufgeschrieben... Hätte zwar fragen können, aber naja... ":/ Werde nächstes mal auch zu einem anderen gehen; ich konnte einfach nicht so weit zu meinem eigentlichen Hausarzt fahren aufgrund des Schwächegefühls.

Das Antibiotikum werde ich auch nicht weglassen, man muss ja nicht jeden hingeklatschten ''Rat'' annehmen. :=o

XFiCraixn


Das kann auch kein Arzt vom "Angucken" her sagen.

Grippe und grippaler Infekt kann sich durchaus fast gleich zeigen.

Und das Antibiotikum wird deine Schleimhäute nicht abschwellen. Das ist keine Wirkung eines Antibiotikas.

Aber auf eine schwere Infektion, kann sich noch eine andre drauflegen und dann kann es einfach ewig dauern.

Du könntest versuchen Hausmittel zu nutzen (Inhalieren durch die Nase mit Kamillentee oder solcher Brustsalbe in kochendem Wasser gelöst, mir hilft das sowohl bei nebenhöhlenproblemen, als auch bei bronchitis zumindest um wieder Luft zu bekommen.)

Eventuell würde ich auch einen HNO aufsuchen, der kann dir ein abschwellendes Nasenspray verschreiben.

Wenn du schon länger Probleme mit den Nebenhöhlen hast, würde ich das machen.

Lcaylax101


Ist jetzt auch egal, ich werde beides einnehmen. Irgendwas wird er sich schon dabei gedacht haben - hoffe ich...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH