» »

Frage zu Hepatitis A und B,

K5atzxal hat die Diskussion gestartet


Wie merkt man ob man mit dem Virus infiziert ist?

Hab mal über beide Viren etwas gelesen, also das eben nach bestimmter Zeit Symptome auftreten?

Treten die bei jedem auf?

Und was ist wenn ein Geimpfter mit einem Infizierten in Berühurng kommt?

Trägt der Geimpfte das Virus dann in sich(es löst bei ihm aber keine symptome aus), und kann es einem nicht geimpften übertragen? Oder kann der es dann gar nicht bekommen, weil er geimpft ist?

Wisst ihr wieviel so ein Test kostet? Wenn man die Antikörper gegen diesen Virus testen lassen will?

Danke euch shcon im voraus für eure Antworten!

Antworten
H-asje? 74


Schau mal hier, da sind eine Menge Infos im Text:

[[http://www.auswaertiges-amt.de/www/de/laenderinfos/gesundheitsdienst/merkblatt/hepatitis_b_html]]

[[http://www.auswaertiges-amt.de/www/de/laenderinfos/gesundheitsdienst/merkblatt/hepatitis_a_html]]

NDeue"rMaxtt


Es gibt verschiedene systemische Wirkungen

die bekanntesten sind die auf die Leber. Die Viren lösen dort oft eine Entzündung aus, deswegen der Name Hepatitis.

Das geht oft, aber nicht immer einher mit Oberbauchschmerzen, weiteren Magen Darm Beschwerden, und auch mit den typischen gelben Augen, wenn dann letztlich der Leberstoffwechsel stark gestört ist. Da diese Erscheinungen auch bei anderen Krankheiten auftreten, wie zum Beipspiel anderen viralen Erkrankungen, Gallensteinen oder auch Tumoren, ist eine weitere Differentialdiagnostik unumgänglich.

KPatzaxl


noch eine Frage

Ich hab mir schon einmal Blut abnehmen lassen, um zu sehen ob alle Werte okay sind, ist ja quasi so wie eine Gesundenuntersuchung, da werden ja auch die Leberwerte getestet oder?

Wie es z.B. in dem Bericht steht: Blutlaborwerte: Blutbild, Blutsenkung, Leberwerte (OT, PT, g -GT, AP)

Wenn dieses Werte im Normalbereich liegen, kann man mit dem Virsu nicht infiziert sein?

Oder ist das noch keine Garantie?

Sorry für die vielen Fragen, aber das ist sehr wichtig für mich!

NGeuerZMatxt


Nein

das Virus muss keine klinischen Anzeichen dieser Art verursachen. Es kann auch sein, dass der Körper das einfach so wegsteckt.

Aber wo ist dann das Problem ?

K,atza+l


naja....

Ich frage das deswegen, weil ich mich impfen lassen will....die Impfung haben sie damals bei meiner klasse in der Schule ausgelassen, warum weiss ich nicht....

und da dachte ich mir, ich sollte zuerst schaun ob ich es vielleicht habe, weil sonst gebe ich unnötig geld aus.

verstehst du was ich meine?

mir bringt ja eine Impfung nichts, wenn ich den Virus z.B. schon habe!

K+atxzal


ausserdem wird ja bei einer Gesundenuntersuchung auch der Urin und der Stuhl getestet.

Und dass das hier nichts zeigt, falls man was haben sollte, ist doch eher unwahrscheinlich oder?

PSolydmipsoi8e


Hallo Katzal,

>Wie merkt man ob man mit dem Virus infiziert ist?

Die typischen Symptome hat NeuerMatt ja schon geschildert. Durch Blutuntersuchungen kann man das natürlich auch feststellen. Entweder durch Testung auf spezifische IgM-Antikörper, oder auf das Erbgut der Viren (PCR Test). Die PCR ist genauer.

>Hab mal über beide Viren etwas gelesen, also das eben nach

>bestimmter Zeit Symptome auftreten?

Die Inkubationszeit beträgt bei Hepatitis-A 10-40 Tage, bei Hepatitis-B 1-6 Monate.

>Treten die bei jedem auf?

Die Symptome müssen nicht bei jedem Infizierten auftreten. Und auch nicht immer alle.

>Und was ist wenn ein Geimpfter mit einem Infizierten in Berühurng kommt?

>Trägt der Geimpfte das Virus dann in sich (es löst bei ihm aber keine symptome aus), und kann es einem nicht geimpften

>übertragen? Oder kann der es dann gar nicht bekommen, weil er geimpft ist?

Wenn ein ausreichend immunisierter (geimpfter) Mensch mit einem Infizierten in Kontakt kommt, infiziert er sich damit. Aufgrund der Impfung gebildete Memory-Cells (Gedächtniszellen) helfen dem Immunsystem aber, die Krankheit nicht zum Ausbruch kommen zu lassen, bzw das Virus sehr schnell zu eliminieren. Das bedeutet, dass der Viren-Titer im Blut nicht sehr hoch wird. Es ist also sehr unwahrscheinlich, dass ein Geimpfter, der sich ansteckt, das Virus auf andere Menschen in ausreichender Menge überträgt.

Eine Impfung kann niemals verhindern, dass bestimmte Erreger einen infizieren, aber sie bereitet einen hervorragend darauf vor.

>Wisst ihr wieviel so ein Test kostet? Wenn man die Antikörper

gegen diesen Virus testen lassen will?

Da bei dir keine wirkliche Notwendigkeit für die Impfung besteht, musst du wohl auch die Tests selber zahlen. Ich kann dir nur ungefähre Preise sagen (eigene Erfahrungen). PCR ca 100 € pro Erreger, AK Tests ca die Hälfte, evtl weniger.

>Wie es z.B. in dem Bericht steht: Blutlaborwerte: Blutbild,

Blutsenkung, Leberwerte (OT, PT, g -GT, AP)

>Wenn dieses Werte im Normalbereich liegen, kann man mit dem Virsu nicht infiziert sein?

>Oder ist das noch keine Garantie?

Man kann schon infiziert sein. Wenn aber die Infektion schon einige Zeit zurückliegt, kann bei diesen Laborbefunden die Hepatitis als ausgeheilt betrachtet werden. Das wäre dann ein mindestens genauso guter Schutz vor einer Neuinfektion wie eine Impfung.

>Ich frage das deswegen, weil ich mich impfen lassen will... die Impfung haben sie damals bei meiner klasse in der Schule ausgelassen, warum weiss ich nicht...

>und da dachte ich mir, ich sollte zuerst schaun ob ich es vielleicht habe, weil sonst gebe ich unnötig geld aus.

Da denkst du richtig, allerdings ist aufgrund deiner Laborwerte so gut wie ausgeschlossen, dass du aktive Erreger in dir trägst.

Ein AK Test würde nur in soweit etwas bringen, um zu kontrollieren, ob du schon eine Immunität gegen einen oder mehrere der Erreger hast. Impfen lassen kannst du dich auch ohne weitere Tests. Du solltest dir allerdings die Frage stellen, ob und warum du diese Impfung willst. In unseren Breiten ist sie nicht unbedingt erforderlich, und jede Impfung bedeutet auch ein gewisses Risiko.

>mir bringt ja eine Impfung nichts, wenn ich den Virus z.B. schon habe!

Hast du aber nicht :-)

>ausserdem wird ja bei einer Gesundenuntersuchung auch der Urin und der Stuhl getestet.

>Und dass das hier nichts zeigt, falls man was haben sollte, ist doch eher unwahrscheinlich oder?

Da würde ich mich eher auf die Leberwerte verlassen. Un die sind ja ok.

Gruß,

Pxaul_wiells_wissxen


Nein die genannte Blutuntersuchung sagt nur aus das die Leber (noch?) funktionsfähig ist.

Hepatitis B lässt sich jedoch mit dem HBsAg-Test der direkt nach Virusbestandteilen sucht sowie dem Test auf Anti-HBc sicher und sehr kostengünsitg (schon ab 14Euro) nachweisen.

Bei Hepatitis A musst du dir keine Sorgen machen das du diese unbemerkt hast, da Hepatitis A nie chronisch persistieren kann.

>Und was ist wenn ein Geimpfter mit einem Infizierten in Berühurng kommt?

>Trägt der Geimpfte das Virus dann in sich (es löst bei ihm aber keine symptome aus), und kann es einem nicht geimpften übertragen?

Immunität bedeutet das der Virus rechtzeitig abgefangen wird und somit gar nicht erst die Gelegenheit hat sich nennenswert zu vermehren. Somit wird ein geimpfter nicht für andere Ansteckend.

>Eine Impfung kann niemals verhindern, dass bestimmte Erreger einen infizieren, aber sie bereitet einen hervorragend darauf vor.

Tatsache ist das es noch nie einen Fall gab in dem jemand der eine Hepatitis B Impfung erhalten hat und dessen Impferfolg mit Anti-HBs >100 IE/l gemessen wurde später eine chronische Infektion mit Hepatitis B bekommen hat.

>Ich frage das deswegen, weil ich mich impfen lassen will... die Impfung haben sie damals bei meiner klasse in der Schule ausgelassen, warum weiss ich nicht...

>und da dachte ich mir, ich sollte zuerst schaun ob ich es vielleicht habe, weil sonst gebe ich unnötig geld aus.

Vorschlag:

3 Impfungen rein ... das dauert ein halbes Jahr bis die serie korrekt durchgezogen ist und dann einen Monat nach der letzten auf HbsAg und Anti-HBs untersuchen lassen.

Dann hast du sowohl die Erfolgskontrolle für die Hepatitis B impfung als auch im nachhinein die gewissheit das es bis zum einsetzten des Schutzes keine Infektion mit Hepatitis B gab.

Untersuchungen sind bei Hepatitis A überflüssig, ist wie gesagt nicht chronisch und die Impfung wirkt zu fast 100%,

>Du solltest dir allerdings die Frage stellen, ob und warum du diese Impfung willst. In unseren Breiten ist sie >nicht unbedingt erforderlich, und jede Impfung bedeutet auch ein gewisses Risiko.

Die gefahr Hepatitis B zu bekommen ist wohl ein vielfaches größer als an Tetanus zu erkranken.

Es gibt nur einen Grund warum nicht jeder die Hepatitis B-Impfung bekommt: Die hohen Kosten.

Risiken sind bei allen heute durchgeführten Impfungen übrigens nicht bekannt.

>ausserdem wird ja bei einer Gesundenuntersuchung auch der Urin und der Stuhl getestet.

>Und dass das hier nichts zeigt, falls man was haben sollte, ist doch eher unwahrscheinlich oder?

Auf Hepatitis wird normal auch nicht untersucht.

Pfolydiprsxie


Informier dich

genauer...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH