» »

Gibt es einen Dr. House hier?

pAel1ztiegr86


..und der sehr hohe IgE-Wert deutet doch auf eine Mastzellen-vermittelte Erkrankung hin.

D!ino2q00x1


Ich weiss schon, dass es anders herum war. Wie dem auch sei, der Rat zum internistischen Rheumatologen zu gehen ist schon mal nicht falsch.

MbatiSMatxi


Ich hab jetzt die letzten 3 Tage mal auf gut Glück ziemlich hoch dosierte und biologisch sehr gute Vitamine (vor allem auch D) genommen. In meiner Familie macht jemand was mit guter und teurer Nahrungsergänzung.

Ich muss zumindest sagen dass die extreme Müdigkeit ein bisschen gewichen ist. Der Rest ist geblieben aber immerhin...

Morgen werd ich mir einen Termin beim Rheumatologen geben lassen.

Danke all ihr Doktoren House.

Ich hoffe dass ich bald weiss was los ist und man es auch in Griff bekommt.

M]ati^Matxi


Als Normalpatient einen Termin beim Rheumatologen zu bekommen?

Unmöglich...

Uniklinik Warteliste mit über 200 Leuten.

Fachärzte frühestens Ende/Anfang nächsten Jahres.

Werde meinen Hausarzt oder Onkologen fragen ob die da was machen können.

Wahnsinn.

pGel9ztieGr86


Eine Möglichkeit ist immer den Chef des Hauses direkt anzuschreiben (per Mail). Wenn dein Fall interessant genug ist, könntest du auch als Kassenpatient so schneller zum Zug kommen. Die ambulanten Termine haben i.d.R. eine noch längere Warteliste, so dass man häufiger schneller einen stationären Termin zur Diagnostik in der Rheumatologie bekommt. Da die Diagnostik hier i.d.R. sowieso recht umfangreich ist, ist diese ambulant ohnehin nur in einem begrenzten Rahmen möglich.

M_at?iSMa*txi


Ich hab mal noch eine Frage.

Wenn ich es recht verstanden habe vermuten die meisten hier ja was in die Richtung Autoimmunerkrankung oder ähnliches.

Ist es normal oder kann es normal sein dass es einem da immer schlechter geht?

Ich habe viel von Schüben etc. gehört.

Aber bei mir geht es gefühlt seit Februar einfach immer eher schlechter.

Gut, der Juckreiz z.B. der war Anfangs und ist jetzt nicht mehr so da.

Aber generell werde ich immer schwächer und bin nur noch extrem müde. :�(

Driono2L001


Durchaus. Ohne Behandlung kann man in einen Dauerschub kommen. Die Therapien zielen ja darauf ab, wieder schubfrei zu werden. Du scheibst die Symtome haben nach einer eine "Grippe" begonnen. Das kann der Anfang des Schubes gewesen sein und war möglicherweise gar kein grippaler Infekt.

dxozibaxl


Ein hoher IgE Wert kann u. a. auf eine bronchopulmonale Aspergillose, systemische Candidosen oder auf Parasitosen (vor allem Wurmerkrankungen) hindeuten.

Kann aber auch ein Hinweis auf EBV, CMV oder andere virale Infekte sein!

M1atiBMatxi


Hallo Leute,

ich habe jetzt auf eigene Rechnung und auf gut Glück ein wenig nachgeforscht da ich erst in 2-3 Monaten einen Termin beim Rheumatologen habe.

Ich habe mal den ANA Wert bestimmen lassen der ja wohl bei Autoimun eine Rolle spielen kann.

Er ist 1 zu 200 bei mir. Wohl leicht positiv. Was sagt ihr dazu mit dem stark erhöhten IGE und meinen Symptomen?

Geht wohl doch in die Richtung Autoimmun?

D:ino20{01


Ab 100 ist er positiv. Das paßt zu den Kollagenosen. Auch der Lupus ist eine davon, wobei es auch innerhalb des "Lupus" verschieden Arten gibt. Der Rheumatologe wird noch weitere Werte testen, wie z.B die ENA die manchmal gefunden werden. Das sind wieder spezifische Werte die auf die genaue Erkrankung hinweisen, und dann gibt es noch weitere Antikörper die bei Kollagenosen erhöht sein könnten und ebenfalls auf eine bestimmte Kollagenose oder auf eine Lupus-Art hinweisen, wie z.B. ein bestimmter DNS-Antikörper. Du könntest auf der richtigen Fährte sein.

M*ati&MaJti


Nicht schön.. .aber wenigstens weiss ich mal grob in welche Richtung es gehen könnte.

Dgino27001


Ich wünsch dir gute Besserung und baldige Hilfe bei deinen Beschwerden.

M`a#tiM atxi


Danke...und danke für die Hilfe.

emxpect8at'ion


Ich will jetzt keine falschen Fährten legen, aber Müdigkeit/Abgeschlagenheit und Juckreiz können auch Hinweise auf Leberprobleme sein. Aber du solltest eins nach dem anderen angehen, also erst mal die Rheuma-Abklärung machen.

Gute Besserung. Wäre schön, wenn du uns auf dem Laufenden halten würdest.

M%atiUMatxi


Leber ist ausgeschlossen. Also ich hab gute Leberwerte und sämtliche Somos und das CT waren ja gut.

Aber danke.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH