» »

Unterzucker?

_%ParNvatix_ hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich bin weiblich und 32 Jahre alt. Seit einiger Zeit habe ich Probleme beim Sport und auch schon bei leichten körperlichen Belastungen. Sei es beim Wandern oder beim Radfahren oder einem straffen Spaziergang - hin und wieder habe ich nach ca. 30-60 min einen enormen Leistungsabfall mit Schweißausbruch, Schwindel und Übelkeit. Hinzu kommen noch Konzentrationsstörungen und Müdigkeit und Heißhunger auf Süßes.

Nachdem dieses Phänomen mal bei einer gemeinsamen Wanderung mit meinen Eltern auftrat, meinte mein Vater (er ist Diabetiker), dass das auf eine Unterzuckerung hindeuten könnte. Er gab mir dann eines von seinen Traubenzucker. Tatsächlich ging es mir nach kurzer Zeit schlagartig wieder besser.

Nun habe ich aber kein Diabetes. Zumindest nicht, dass ich wüsste. Wie kann dann mein Körper trotzdem unterzuckern? Oder steckt was anderes dahinter?

Da das Problem auch meist am Vormittag auftrat, dachte ich, ich esse vielleicht nicht ausreichend zum Frühstück. Zugegeben, ich war noch nie ein guter Frühstücker. Eine Banane und ein Vollkornbrötchen mit Marmelade. Manchmal auch nur eine Banane. Jetzt versuche ich mehr zu essen und nach einer stärkeren sportlichen Belastung esse ich dann auch mal schnell eine Banane nach ca 45 min. und sportel dann weiter. Seitdem habe ich auch tatsächlich keine Beschwerden mehr. Doch esse ich mal wieder weniger treten die Beschwerden wieder auf, aber auch nicht immer.

Früher hat es mir nie was ausgemacht mal wenig zu essen und mich trotzdem sportlich zu betätigen. Doch seit ein paar Monaten ist das anders. Wäre der Gang zum Arzt angebracht? Oder reicht es, wenn ich einfach mehr auf die Ernährung achte?

Antworten
dqoziYbal


Hast Du für diese Unterzuckerung Beweise oder ist das nur eine Vermutung?

Hast Du den Blutzuckerspiegel in dem Moment gemessen?

Ich fühle mich auch schlapp wenn ich einpaar Stunden nichts esse, aber der Blutzuckerspiegel ist da trotzdem im Normbereich.

_%Pqaprva<txi_


@ dozibal

Nimms mir nicht übel, aber hast du meinen Beitrag richtig gelesen?

Hast Du für diese Unterzuckerung Beweise oder ist das nur eine Vermutung?

Es ist nur eine Vermutung. Doch das sollte aus meinen Beitrag auch ersichtlich sein.

Hast Du den Blutzuckerspiegel in dem Moment gemessen?

Wenn dem so wäre, hätte ich das sicher erwähnt ;-)

Ich fühle mich auch schlapp wenn ich einpaar Stunden nichts esse, aber der Blutzuckerspiegel ist da trotzdem im Normbereich.

Nochmal: Beitrag richtig gelesen?

Es geht nicht darum, dass ich ein paar Stunden nicht gegessen habe und es geht auch nicht darum, dass ich mich nur schlapp fühle. Ich bin nicht nur schlapp sondern mir gehts richtig beschissen.

H"yperixon


Wie ist denn dein BMI?

Wie ernährst du dich?

Wieviel isst und trinkst du am Tag?

_pParvJatPi_


Wie ist denn dein BMI?

Müsste bei 25 liegen. Ich bin 1,71cm groß und wiege 72 kg.

Wie ernährst du dich?

Ausgewogen, aber eher kohlenhydratlastig.

Wieviel isst und trinkst du am Tag?

Ich trink ca. 2-3 Liter am Tag. Bei so einer Hitze wie heute kann das schon mal mehr werden oder wenn ich Sport treibe.

Gegessen wird ausreichend. Frühs esse ich eher wenig. Am Mittag und Abend schlage ich gut zu und zwischendurch esse ich noch ca. 2 kleine Portionen. Meist Obst oder mal ein Stück Kuchen.

T4int;ifax74


Hast Du auch fallweise Darmbeschwerden (wenn auch nur leicht wahrnehmbar)?

Schon mal eine Fruchtzuckerunverträglichkeit gedacht? Macht wildeste Symptome.

d[ozkibaxl


Nimms mir nicht übel, aber hast du meinen Beitrag richtig gelesen?

ja.

Ixch würde in dem Moment einfach den Blutzuckerspiegel messen um das mal als Ursache auszuschließen.

Man kann bei schwerer körperlicher Anstrengung unterzuckern, das ist ja logisch.

Es kann natürlich auch sein dass Dich zusätzlich etwas quält und Dein Körper nicht mehr die gewohnte Leistung bringt

_WParvat`ix_


@ Tintifax

Hast Du auch fallweise Darmbeschwerden (wenn auch nur leicht wahrnehmbar)?

Schon mal eine Fruchtzuckerunverträglichkeit gedacht? Macht wildeste Symptome.

Ja, hab ich hin und wieder. Aber die hängen mit meiner nicht mehr vorhandenen Gallenblase zusammen.

Eine Fructoseintolleranz habe ich mit ziemlicher Sicherheit nicht. Die wurde mal bei mir in einem anderen Zusammenhang ausgeschlossen.

@ dozibal

Da muss ich mir mal ein Messgerät besorgen.

d.ozi`b}axl


Da muss ich mir mal ein Messgerät besorgen.

manche Apotheken messen den Blutzucker für ein 1-2euro ;-)

_.Parvaxti_


manche Apotheken messen den Blutzucker für ein 1-2euro

Das hilft mir aber leider nicht, wenn die Beschwerden auftreten, wenn ich mitten in der Pampa zum Wandern oder Radfahren unterwegs bin ^^'

XKiraicn


Es gibt günstige Geräte für Zuhause und ich finde diese Investition, wenn man denn die Vermutung hat, es ist der Blutzucker, die sollte man halt machen...oder sich eins leihen, von jemandem und nur die Teststäbchen kaufen.

Eventuell käme auch in Frage mal ein Zuckerprofil zu erstellen. Das wurde bei mir in der Reha gemacht, vielleicht geht das auch ambulant oder eben mit eigenem Messgerät.

Man muss da bestimmte Parameter einhalten (nüchtern messen, frühstücken, 2 Stunden nach dem Frühstück messen, vorm Mittagessen, 2 Stunden anch dem Mittagessen usw. Und eben auch eine Nachtmessung gehörte dazu, wenn ich mich richtig erinner.

Allerdings muss man das eben in Beziehung setzen zu Tätigkeit und Essensaufnahme.

zBsp kam bei mir da raus, dass ich morgens schon eher niedrig bin vom Zucker, sich das aber schnell legt und dann alles im Normalbereich ist.

H6ype]rioxn


_Parvati_

Oder reicht es, wenn ich einfach mehr auf die Ernährung achte?

Der BMI sagt das du übergewichtig bist. ;-D

aber eher kohlenhydratlastig.

Das kann schon die Ursache sein. Sport läßt den BZ absinken und einge Menschen haben damit mehr Probleme als andere.

Es kann helfen wenn du vor dem Sport eine Kleinigkeit isst.

Achte aber darauf das du Kohlenhydrate isst, welche langsamer abgebaut werden wie ZB Obst, Gemüse, Volkornprodukte.

Dann dürfte der Speicher auch länger anhalten.

Teste das mal aus.

_=ParvaKtix_


Der BMI sagt das du übergewichtig bist. ;-D

Und der BMI ist wie aussagekräftig? ;-D Mir hat zumindest noch kein Arzt gesagt, dass ich abnehmen soll. Sie sind sogar erstaunt, dass ich so viel wiege, denn mir sieht man die 72kg absolut nicht an. Bei mir schwabbelt auch nix. Bin sehr muskulös und habe Kleidergröße 38.

Achte aber darauf das du Kohlenhydrate isst, welche langsamer abgebaut werden wie ZB Obst, Gemüse, Volkornprodukte.

Das mache ich ja bereits ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH