» »

Starkes schwitzen was hilft dagegen?

t\esap-tem!po-haarolxd hat die Diskussion gestartet


ich bin 13 und schitze immer vool stark.das ist so mega ätzend!!!ich habe letztns im internet gelesen das man sich in der apotheke "YERKA" kaufen kann (7-8€).Ich bin heute da hin gegangen und habe es bestellt,weil die es nicht da hatten,das war echt mega peinlich.ich dachte erst immer das es vielleicht mit der pupertät zusammen hängt aber das kann nicht so stark sein.andere in meinem alter haben das ja auch nicht.wenn ihr noch weitere tips habt die gegen starkes schitzen helfen dann schreibt mir doch bitte!!!!

ich hab das jetzt ca 1Jahr oder fast 2 und jetzt wollte ich unbedingt etwas dagegen tun weil es bald wieder wärmer wird und ich gerne t-shirts OHNE schweißflecken anziehen möchte.

ich freu mich über alle tips bitte schreibt mir so viel wie euch ein fällt!!

danke schon mal im voraus!!!

Antworten
QkueuenKa


HILFE BEI ACHSELNÄSSE

Hallo

das problem hatte ich auch,

das ist schrecklich, versteh ich gut

und nach JAHREN mit nur noch schwarzen t-shirts.. hab ich in einer zeitung die lösung gefunden

geh in eine apotheke und lass dir ein "trockenmittel" zusammenmischen

mit aluminiumchlorid, isopropanol 50prozent, glycerol, aqua purif.

die anteile sind auf meiner flasche nicht mehr gut leserlich, aber die in der apotheke wissen bestimmt bescheid.

abends in die achseln tupfen (juckt bisschen, aber hab ich gern in kauf genommen) und dein problem ist nach zwei tagen WEG

viele grüsse

kate

B0ea*tCh


Aluminium Chlorid ist auf lange Sicht nicht unproblematisch.

Könnte ein Sulfatproblem sein. Für wenige Geld in der Apotheke kann man sich ein Schwefel-/Sulfatpulver kaufen, indem man baden kann. Dadurch nimmt der Körper das Sulfat auf, wodurch oft der ganze Stoffwechsel normalisiert wird und man deswegen nicht mehr soviel schwitzt.

Gruss

Beat

PyolydiQpsixe


Das einzige Problem

bei AlCl ist die Hautreizung. Auf Dauer kann man damit sogar eine "Heilung" der Hyperhidrose erreichen.

WAs auch hilft, ist Salbei (Tabletten oder Tee).

Gruß,

öSkofelch


re

ich hatte(!) das gleiche problem.meine ultimative lösung:isopropylalkoholhaltige aluminiumchlorid-hexahydrat-lösung 20%.

hilft garantiert zu 100%.lass es dir in dr apotheke anmischen.

öWkoeLlcxh


re

ich hatte(!) das gleiche problem.meine ultimative lösung:isopropylalkoholhaltige aluminiumchlorid-hexahydrat-lösung 20%.

hilft garantiert zu 100%.lass es dir in dr apotheke anmischen.

Lie~lxa


nichts hat geholfen, aber dann... Odaban...die Rettung

Hatte genau dasselbe problem wie ihr, jahrelang und wußte nicht wieter. durch Zufall hab ich von Odaban gehört. Es ist ein Spray, welches man sich am besten Abends auf die Achseln sprüht (aber bitte nur 1mal sprühen und nicht mehr - sonst könnte es ne üble Nacht werden und die Haut am morgen ganz schön spannen), einziehen läßt, fertig.

Hab auch schon einige Sachen, wie Salbei-Tee, Kristall-Deos, Aluminiumchlorid-Lösung, .... versucht aber nicht hat geholfen. Jetzt bin ich trocken. Wenn ihr mehr über odaban wissen wollt, Infos gibt´s unter [[http://www.odaban.com]]

Gibt´s allerdings nicht in Deutschland, aber in jeder Apotheke in England zu kaufen oder direkt beim Hersteller bestellen.

PxolydYipsxie


odaban

IST AlCl...

tnesa-temp1o-h.arold


hab einen sehr guten tipp..............

hallo ich habe vor ner zeit mal geschrieben dass ich mir YERKA bestellt habe und ich kann es nur empfehlen!!!!!!! Mir hat es sehr gut geholfen!!!!

Danke für eure Tipps :-))))

Tesa-tempo-harold

P.eyotxe


OPERATION!!!

Ich hatte genau das selbe Problem hab ziemlich heftig geschwitzt besonders an den Händen! In der Schule beim Arbeiten schreiben oder grade mit neuer Freundin oder einfach nur Kollegen die Hand geben ist immer ätzend gewesen!!! Das hat mich auch sooo ziemlich belastet. Habe zuerst vom Hautartzt son Elektroschocker gerät mit nachhause bekommen wo ich dann meine Hände und Füsse für 20 Minuten von 20 milliAmpere durchfliessen lassen musste! ;-D Hat aber überhaupt nix gebracht!!! Die letzte Lösung war dann ab ins Krankenhaus und die Schweissdrüsen kappen! Ist völlig schmerzlos und völlig ungefährlich! Kriegst ne Vollnarkose und bist 4-7 Tage im Krankenhaus und das schwitzen ist weg!!! :-) Nur bei mir war es so das sich jetzt alles verlagert hat weil irgendwo muss der Schweiss ja raus! Hab es jetzt ziemlich stark am Hintern und an den Beinen auch nicht so angenehm aber was solls hauptsache die Hände sind trocken!

TuanZja x1974


Hi,

es gibt von Vichy ein gutes Deo...

Ich verwende Deo roll-on mit 24h-Wirkung, für empfindliche Haut.

Hole es mir immer in der Apotheke und es kostet ca 8 Euro.

Mit einem normalen Deo schwitze ich auch viel - Sommer wie Winter, mit diesem habe ich keine Probleme mehr!

LG Tanja

GMrie?g =1973


hab auch einen guten Tipp

Hallo,

ich litt ebenfalls seit langer Zeit unter verstärkten

Schweißausbrüchen. Im Internet habe ich gelesen, dass dies

mit Mineralstoffmangel im Körper zu tun haben könnte.

Daraufhin habe ich gegoogelt und mal diese Schindele's Mineralien ausprobiert. Bereits nach 3 Wochen hat sich bei mir das Schwitzen verringert. Falls ihr es auch mal probieren wollt, hab ich einen günstigen Anbieter bei [[http://www.vivanativa.de]] entdeckt. Es gibt aber sicherlich noch andere Anbieter und wahrscheinlich ist es auch schon in der ein oder anderen Apotheke zu haben.

Viel Erfolg

Grieg

jFakPki


Odaban, Yerka, Mineralien

Hallo,

hab den Thread mal verfolgt.

Bei mir ist es so, daß ich sofort, wenn ich mich etwas mehr bewegen, anfange zu schwitzen. Ich habe früher viel Sport getrieben oder war unterwegs. Mittlerweile möchte ich in der Disko schon gar nicht mehr tanzen, da ich dann am ganzen Körper anfange zu schwitzen. Bei einer Hautärztin war ich schon und hab bei ihr Elektrofuß- und handbäder bekommen, aber was nützt mir das zwischen den Beinen, am Rücken, im Gesicht, unter den Achseln etc.

Meine Blutwerte sind insoweit OK. Ich habe zwar einen Zwerchfellbruch, eine Schilddrüsenunterfunktion, Heuschnupfen und nehme die Pille, aber davon kann es eigentlich nicht kommen.

Mittlerweile fahre ich zu Hause eine Stunde mit Pulsmesser Fahrrad. Mein Puls liegt beim Fahren zw. 130 und 150, so daß ich der Meinung bin, daß ich eigentlich trotz meines Übergewichtes relativ fit bin. Ich komme auch nicht beim Treppensteigen außer Atem oder so.

Kann man die Mittelchen (bis auf die Mineralien, die muß man ja schlucken) auch im Gesicht anwenden? Gerade dort schwitze ich sehr stark (Schweißperlen zwischen den Augen, auf der Oberlippe).

Wenn ja, könnte man ja auch mal eine Sammelbestellung machen (bei Odaban). Oder könnte es mir jemand aus England mitbringen?

S#ocr#atxes


Das Übel an der Wurzel packen ;-)

Hallo jakki, Hallo @ all!

auch ich litt unter Hyperhidrose, vor allem an den Händen und Füßen. Teilweise (vor allem im Sommer) nahm es ein Aussmass an, so dass ich vor lauter "Wasser" in den Händen keine Gegenstände mehr festhalten konnte.

In so einer Situation ist einem in der Regel jedes Mittel recht. Und so wurde auch mir zuerst die bekannte Standardtheraphie der "Elektroschock's" zuteil. Dies soll, durch kontinuierlichen Stromfluss von ca 20-60 mA die Schweissdrüsen "verschweissen", also verschließen. Der Erfolg blieb jedoch aus.

Die Therapie wurde dann abgebrochen und bei gleicher Indikation wurden dann Lösungen auf Basis von AlCl3 (Aluminium-III-Chlorid) verabreicht. AlCl3 verätzt zusammen mit Wasser die Epidermis (oberste Hautschicht) wodurch die Ausgänge der Schweissdrüsen ebenfalls verschlossen werden.

Auch dies hat bei mir keine nennenswerten Änderung hervorgebracht, mal abgesehen von einem recht merkwürdigen Gefühl auf der Haut durch die leichte Verätzung.

Nun, man stelle sich einmal die Frage, ob man das Problem überhaupt richtig angeht: Ist Schweiss bzw. schwitzen ein evolutionäres Überbleibsel im menschlichen Genom, das keinen weiteren Sinn erfüllt ?

Ganz im Gegenteil: Zum einen dient der Schweiss dazu, das größte Organ des menschlichen Körpers, die Haut zu kühlen, zum anderen werden auf diese Weise Giftstoffe aus dem Körper ausgeleitet.

Wird dem Körper die Möglichkeit der Ausleitung über die Haut genommen, sucht er sich zwar andere Möglichkeiten den "Müll" loszuwerden, alles jedoch, was der Körper nicht ausleiten kann, wird eingelagert. Es kommt zur sog. Verschlackung. Die Folge: Von Arteriosklerose über Gicht bis Rheuma ist alles möglich.

Was also tun?

In den meisten Fällen ist die Ursache für Hyperhidrosis so einfach, dass man gar nicht darauf kommt: Übersalzung. Der Körper nimmt vielzuviel Salz auf. Da Salz (NaCl) in hohen Mengen eingenommen toxisch wirkt, muss der Körper es wieder ausscheiden: Über die Schweissdrüsen.

Ein erster Behandlungsschritt wäre also, bewusst auf gesalzenes zu verzichten (Chips, Pommes, etc) um so den körpereigenen Salzhaushalt wieder zu normalisieren.

Sehr "potente" Hilfe hierbei leistet auch ergänzend das Schüssler-Salz Nr. 8 Natrium-chloratum D6. Das mag auf den ersten Blick vielleicht paradox klingen, ist es jedoch nicht. Nehmen wir zu viel Kochsalz zu uns, steigt die NaCl-Konzentration in der interstitiellen Flüssigkeit (Zwischenzellflüssigkeit) an. Die Zellen können weder interstitielle Flüssigkeit noch Kochsalz aufnehmen, denn NaCl wirkt in sehr hoher Dosis eingenommen tödlich. Da jedoch jede Zelle für ihr Wachstum sehr fein dosiert Kochsalz und Flüssigkeit benötigt, "schreit" sie danach. Wenn nun einige Millionen Zellen nach Kochsalz verlangen, führt dies unweigerlich dazu, dass wir (bewusst oder unbewusst) kochsalzhaltige Lebensmittel zu uns nehmen. Der Teufelskreis ist perfekt !

Sehr "fein dosiertes" (D6) NaCl kann also dabei helfen den Teufelskreis zu durchbrechen. Darüberhinaus war bei mir nach 2 Gaben des Medikamentes bereits eine _deutliche_ Besserung zu verzeichnen: Die Hände und Füße waren fast wieder bei einem "normalen" Feuchtigkeitsgehalt angekommen.

An jakki: Vielleicht solltest Du auch einmal in Erwägung ziehen, professionelle Hilfe bei einem ausgebildeten Homöopathen in Anspruch zu nehmen. Ich könnte mir sehr gut vorstellen, dass er Dir auch bei Deinen anderen Problemen helfen wird.

So weit von mir :-)

Alles Gute

-- Socrates

j^akxki


@socrates

Hömeopaten? War ich noch nie, aber was können die eigentlich so machen?

Von der Schulmedizin halte ich mittlerweile nicht mehr allzuviel. Wenn man immer nur hört, daß man damit leben muß, ob man will oder nicht, finde ich schon etwas ignorant.

Da ich so viele unterschiedliche Probleme habe, habe ich auch wenig Lust, jede Woche zu einem anderen Facharzt zu rennen. Vielleicht sollte ich sowas wirklich mal in Erwägung ziehen.

Hab mir schon gedacht, daß ich für mich mal eine medizinische Mappe zusammenstelle mit meinen einzelnen Gebrechen und die dann bei jedem Besuch abgebe ;-) Ehrlichgesagt, das Gesicht des Arztes würde ich gern mal sehen *verschmitztgrinsentu*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH