Salziger Geschmack

04.06.04  00:37

Wer hat Erfahrung mit salzigen Geschmack. Habe seit Wochen immer wieder einen stark salzigen Geschmack im Mund der trotz viel Wasser trinken und Obst essen nicht weg geht. Langsam wird es nämlich unangenehm

N}ele YSodphixe

11.11.04  22:22

Hast Du was rausgefunden?

Huhu! Ich habe Deinen Beitrag über Google gefunden, denn ich habe seit ein paar Wochen das gleiche Problem!

Hast Du was rausfinden können wovon das kommt?

Gruß

Tina

wtuseRltinxa

14.11.04  18:17

Komisch...

habe immer gedacht, ich sei die einzige!

Ist der salzige Geschmack bei euch auch so, wie wenn ihr Meereswasser im Mund hättet oder Muscheln gegessen hättet?

Bei mir gibt es einige Tage im Jahr, an denen das vorkommt.

Ich glaube, dass es mit der Schleimhaut zu tun hat, also wenn man erkältet ist oder vielleicht eine leichte Entzündung im Mund hat oder auf irgendetwas allergisch ist (evtl. Lippenstift).

Dagegen machen kann man wahrscheinlich nichts, nur abwarten, dann verschwindet es wieder.

Alenoja

AyleInoja

28.12.04  13:10

Salziger Geschmack...

habe eure Probleme des salzigen Geschmacks im Mund gelesen. Mir geht es ebenso, dazu kommen dumpfe Schmerzen am linken unteren Rippenbogen. Kein Arzt kann mit diesen Symptomen jedoch etwas anfangen. Vielleicht finde ich hier einige Hinweise.

norita

n"oritka

04.01.05  20:14

salziger geschmack, das interessiert mich auch

Ich habe auch seit ein paar wochen diesen salzigen geschmack

und kann mir nicht erklären woher das kommt.

ilsebil

i@lsebxil

01.02.05  19:16

Habe auch salzigen Geschmack im Mund

Hallo,

ich habe auch seit längerem einen salzigen Geschmack im Mund. Weiß aber auch nicht woher es kommt. Würde gerne wissen, was ich dauerhaft dagegen tun kann. Hatte bereits 2 Paradontose-Behandlungen. Kann das was damit zu tun haben? Wenn ich mit der Zunge über meine Lippen gehe, fangen sie nach längerer Zeit an zu brennen. Selbst 5 Minuten nach dem Zähneputzen ist der Geschmack wieder da! HIIIIIIIIIIIILFEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEE!

kinneken

k=innBeken

01.02.05  20:07

das kann so viele ursachen haben...

... aber die offensichtlichste ürsache ist dehydrierung. zb durch übermässigen kaffe und coke genuss und/oder alkohol und dann noch weniger trinken.

der salzgehalt des speichels kann sich auch entweder durch krankheiten der speicheldrüsen ( zb SJÖGREN's Krankheit oder bakterielle sialadenitis) oder durch medikamente verändern.

SEHR SEHR unwahrscheinlich aber theoretisch möglich wäre eine störung im geschmackszentrum des gehirnes, durch epipelsie, migräne etc.

rotz kann manchmal salzig schmecken insbes. allergischer. ( dasmerkt man aber wenn einem der rotz den rachen runterläuft)

tränen sind auch salzig. die tränenkanaele enden in der nasenhöhle und von dort aus in den rachen.

wenn der salzgeschmack euch belastet und das kaffetrinken / zu wenig trinken als ursache ausgeschlossen werden kann würde ich mal zu arzt gehen.

leider überschneiden sich die fachgebiete hier - wer ist zuständig:

? Hals Nasen Ohren

? Mund Kiefer Gesichtschirurg

? Allgemeinmed / Innere Med. ?

jZacKk8x5

02.02.05  09:30

Hallo, muß dabei Jack rechtgeben. Salziger Geschmack entsteht bei Flüssigkeitsmangel in erster bei Wassermangel. Gruß Wasseronkel

WPasse,ronxkel

25.02.05  03:04

Gleiches Problem seit einigen Tagen...

Hallo,

Da bin ich jetzt aber erstaunt das so viele

unter diesem Phänomen leiden.

Ich habe dieses Salzige bis brennende Empfinden,

seit ein paar Tagen.

Bei mir fing alles damit an, das ich beim Zahnarzt vor einer Wurzelbehandlung eine örtliche Betäubung bekam, bei der der Arzt den Nerv für die untere Rechte Kieferhälfte traf.

Daraufhin verspürte ich einen Stromschlagähnlichen Schmerz in der rechten Zungenhälfte.

Nachdem die Betäubung nachließ, war meine Zungenhälfte

immer noch Taub, im Gegensatz zur Lippe.

Drei Tage später, wurde die Taubheit, von einer Geschmackslosigkeit abgelöst,

woraufhin ich mit dem Arzt sprach, dieser meinte es könnte Tage bis Wochen dauern bis sich der Nerv wieder erholen würde.

Eine Woche darauf, musste die Behelfsmäße Füllung des Zahns durch eine dauerhafte Füllung (Amalgam) ersetzt werden, genau seit diesem Tag, habe ich auch diesen Salzigen Geschmack.

Ich vermutete zuerst, es würde mit der Füllung

zusammen hängen, der Zahnartzt meinte aber,

es hätte nichts mit der Füllung zu tun

und wäre reiner Zufall, daß sich beides überschnitten hat.

Bin auch ständig am Mund ausspülen, was jedoch nichts hilft.

Auch egal was ich esse, der Geschmack kommt immer wieder zurück...ich kann nur hoffen das es sich dabei "nur" um B12 Mangel handelt (wie hier schon im Forum gelesen).

Ich nahm schon an, das es vielleicht mit meiner Gallen-OP zu tun haben könnte, bei der mir im Oktober '04 die Gallenblase samt eines Steins entnommen wurde.

Aber wenn das der Fall wäre, dann hätte das bestimmt schon jemand, der vor mir schrieb erwähnt.

Was ist nur der Außlöser, dieses extrem lästigen Effekts ???

Ammonit

Aemmonxit

14.03.05  09:04

Salziger Geschmack im Mund

Hallo,

ich habe seit ein par Tagen auch diesen salzigen Geschmack im Mund.

Ich hatte gedacht es kommt von dem viel verwendeteten Streusalz das durch Wind wieder aufgewirbelt wird, aber nachdem ich die vielen Beiträge geleden habe glaube ich nicht mehr daran.

B\eefxi

25.03.05  19:21

Salziges Leiden "erstmal" ? überwunden...

Seit dieser, von mir erstmals erfahrenen "Salzattacke", sind jetzt über drei Wochen vergangen und ich bin sie, Gott sei Dank los.

Ich habe genau überlegt was ich kurz davor Nahrungstechnisch zu mir genommen habe und bin zu dem Schluss gekommen, dass ich vor dieser Zeit fast regelmäßig (ca. einen Monat "Pepsi Cola Light" (Penny-Markt) getrunken habe, was ich zuvor nie tat.

Als dann das mit dem Salzigen Geschmack losging, setzte ich diese ab und trank mehr Fruchtsäfte (überwiegend Orangensaft).

Fünf Tage später lies diese Folter nach.

Ich dachte mir zuerst nichts dabei und trank dann einige Tage später wieder diese Pepsi Light, am nächsten Morgen darauf war dan plötzlich der Salzgeschmack wieder da.

Ich stellte sofort wieder auf Fruchtsaft um und schwor mir, die Finger von der Pepsi zu lassen, was ich auch einhielt.

Seitdem ist der Salzgeschmack nicht wieder gekommen.

Wer weiss, hat das vielleicht wirklich etwas (bei mir jedenfalls) mit der Cola zu tun gehabt und hat mein Körper evtl. Allergisch auf irgendeinen Inhaltsstoff dieses Getränks reagiert ???

Die Inhaltsstoffe dieser Pepsi, hiereinmal aufgeführt :


Wasser

Kohlensäure

Farbstoff: Zuckerlikör E150D

Säuerungsmittel: Phosphorsäure, Zitronensäure

Süßstoffe: Aspartam* und Acesulfam-K

Aroma Koffein

Aroma

* = enthält eine Phenylalaninquelle

Man müsste jetzt also wissen, ob es evtl. Parallelen zwischen mir und anderen Personen gibt, die vielleicht auch ein Getränk mit einem dieser Stoffe des öfteren zu sich nehmen.

Wasser kann man, so glaube ich, schonmal ausschliessen.

(Wie gesagt, dass ist halt nur ein Verdacht ! )

Gruß Ammonit

A4mmonxit

25.03.05  20:11

Hallo Amonit, Cola entzieht dem Körper Flüssigkeit und macht sauer. Versuche es doch noch einmal, würde mich interresieren und trinke die Gleiche Menge wie Cola hinterher oder vorher kohlensäurefreies Wasser. Gruß Wasseronkel

WHasSseronkYel

02.06.08  17:51

Ich weis ist schon etwas alt der beitrag aber egal. Ich hatte auch diesen salzigen geschmack auf der zunge. Angefangen hat das alles diesen april wo ich urlaub hatte. Ich habe gesucht habe lebensmittel weggelassen etc. Vor 2 wochen fragte ich auf der arbeit nach und die antwort kam promt. Seit april habe ich täglich 2 liter Gerolsteiner Naturell Mineralwasser getrunken. Nach den absetzen war nach 2 tagen alles wieder gut und bin davon befreit. Warum und wieso das so ist weis ich leider nicht. Werde aber Gerolsteiner mal eine mail schreiben und ihnen das schildern und falls ich eine antwort bekomme auch diese hier erläutern..

I}ndeEpend7enxt

05.09.08  05:40

Das Stichwort heißt: Natrium in Verbindung mit einer Funktionsstörung der Nieren.

Andernfalls kann Natrium nämlich recht gut ausgeschieden werden, sofern es über den Tag verteilt aufgenommen wird und nicht schockartig.

Bei Mengen von 25 mg (wie sie in 2 Litern Mineralwasser vorhandne sind) ist dies jedoch bei weitem kein Natriumschock! Dazu benötigt man etwa die 50-fache Menge.

Also Nieren überprüfen lassen!

Zur Entstehung des salzigen Geschmacks:

Das salzige Blutplasma (Natrium wird mit Chlor zu Kochsalz) zieht zunächst durch die osmotische Wirksamkeit des Salzes Flüssigkeit aus den Zellen und gibt sie nicht wieder her.

Vermutlich in Verbindung mit oberflächlichen Ödemen - nach einer Gewöhnung der Körperzellen an den überhöhten Salzgehalt - kann salzige Flüssigkeit durch die Mundschleimhaut in den Mundraum diffundieren.

Auch dies wird durch die Osmotische Wirksamkeit des Natriums erreicht.

Also wie gesagt: Nieren überprüfen lassen und gegebenenfalls einen strenge Natrium-Diät einhalten.

DQrHorxst

18.10.08  12:36

Hallo an euch,

auch bei mir hat sich seit zwei Tagen ein salziger Geschmack eingestellt. Aber insbesondere nur dann, wenn ich Mehl- und Süßspeisen esse. Der Marsriegel und der Kaiserschmarrn, schmeckte nur nach Salz. Bei herzhaften Speisen habe ich kein Problem.

Habe im Mai eine Kopftumor OP und eine Lebertumor OP hinter mir. Seit 3 Wochen bewegt sich ein Stimmband nicht mehr und seit dem bin ich auch zeitweise heiser und jetzt diese nach Salz schmeckenden Süßspeisen.

Wer hat ähnliche Erfahrungen?

Viele Grüße von Lapsusine

L7apsuasine

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Apotheke | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH