Verhärtung, 4 Ärzte ohne Idee

Hallo Zusammen,

mein Problem existiert seit Weihnachten. Auch nach vier Ärzten (Hausarzt, Orthopäde, Chirurgen) gibt es nicht mal eine Idee einer Ursache. Habe schon fast alles versucht: Massage, Salben, viel Sport, Dehnungen, etc.

Wer kennt was vergleichbares:

eine Pobacke ist handtellergroß verhärtet. Verhärtung ist sichtbar und fühlbar. Ich selbst habe das Gefühl, auf einem harten Gel-Kissen zu sitzen. Man könnte als Laie meinen, die Verhärtung befindet sich im Fettpolster.

Die Verhärtung verschwindet mit Sport rasch. Die Stelle brennt und juckt (nicht Schmerz) aber weiterhin. Die Haut scheint gegenüber Reizungen empfindlich zu sein, aber äußerlich nichts sichtbar. Nach einem Tag ohne Sport ist die Verhärtung sofort wieder da. Verhärtung kann aber auch sonst (Ursache arg unspezifisch) innerhalb von 0,5 - 2 Stunden zu- oder abnehmen, verschwindet aber nicht völlig. Keine weiteren Leiden etc. vorhanden. Eine Idee war einmal evtl. eine Allergie.

Über jeden Hinweis wäre ich dankbar.

Gruß Klaus

Balauenr Kl;au[sx 01

Ergänzung

übrigens: am Sitzen kann es nicht liegen. Hatte die letzten 2 Monate einen Stehpult im Büro. Auch die Härte des Sitzes ist es vermutlich nicht: im Auto tendenziell (=nicht immer) Besserung, abends auf dem Sofa tendenziell (=auch hier nicht immer) Verschlechterung.

Langsam nervt der "ewige Geldbeutel in der Gesäßtasche" :-(.

Ach ja: der reale Geldbeutel kann es auch nicht sein. Schon mit Arzt besprochen.

B|laueMr Klaxus 01

keine Biopsie?

ist es wirklich im Fettgewebe? Morphea? lokalisierte Amyloidose? sonst was witziges an Autoimmunproblem? sind zwar eigentlich alle permanent, aber vielleicht ist es ja ein Frühstadium. Bringen Antihistaminika was? was sagt ein Rheumatologe?

a|gnmes

Danke..

für die Gedanken. Sagt mir gerade beim Lesen alles nichts, werde mich aber mal schlau machen und wieder melden. Nun, meine persönliche, laienhafte Vermutung ist, daß es ein Muskelthema ist. Ich kann sogar von unten her kommend ansatzweise unter die Verhärtung greifen. Mit "von unten her... " meine ich an der Stelle, wo die Hautfalte zwischen Pobacke und Oberschenkel hinten ist.

B:lauerO WKlaus x01

@ Blauer Klaus 01

Hallo Blauer Klaus 01,

hat schon mal ein Arzt ein Ultraschall-Untersuchung gemacht, alllerdings mit einer Schallkopffrequenz von ca. 8 Mhz?

MfG. C.

CDetus

Ultraschall

Hallo Cetus,

nein, Ultraschall hat noch keiner gemacht. Erwähnt schon, aber beide betreffenden Ärzte meinten, würde nicht allzuviel bringen. Einer (ein Chirurg...) meinte, nur Aufschneiden würde (letzte) Klarheit bringen.....

Was ist der Grund mit 8MHz? Der höheren Auflösung wegen oder lassen sich dadurch besondere Gewebestrukturen erkennen. Ist dies (8Mhz) Ärzten bzw. - für die Terminanmeldung - auch den Personen am Empfang normalerweise bekannt?

Zu Agnes: das mit Amyloidose klingt nicht unplausibel. Die anderen Diagnose-Ideen treffen nicht so richtig zu. Ich werde wohl heute mal nach einem Rheumatologen sehen, um weiter zu kommen.

Gruß Klaus

Bplaue:r oKlaus 0x1

->

Hallo Klaus,

mit 8 Mhz. laßen sich auch knöcherne Strukturen erkennen, bzw. auch die Knochenhaut.

C.

C"etBus

Danke Cetus

habe mich für 23.7. bei einer Gemeinschaftspraxis für Orthopädie und Rheumatologie angemeldet. Scheint mir eine gute Kombination für meinen Fall zu sein. Melde mich danach wieder.

Gruß Klaus

B:la@uer K`laCus 01

hmmmm....

hmmmm das scheint mir aber ganz nach einem Bindegewebsproblem auszuschaun.....Vitamin C, Lysin und andere Aminosäuren helfen da.

MFG

eFlek0tron)ikgeniex20

ist ja lustig! ich habe so etwas ähnliches auf der außenseite des linken oberschenkels seit jahren!...wenn ich sitze ist da ein ständiges fremdkörpergefühl, als ob ich irgendwo drauf sitze, was sich anders anfühlt, als auf der rechten seite. außerdem fühlt sich das gewebe auch härter an, wenn ich das bein beuge, ich dachte immer das läg am fett in der haut, obwohl meine beine nicht zu dick sind-eher völlig normal. war auch schon beim neurologen deswegen und beim hausarzt...es wusste auch keiner weiter....im stehen oder gehen, merke ich übrigens nichts davon.

lg jodie

JYodixe

Hallo Blauer Klaus,

wenn der Orthopäde/Rheumatologe nichts findet, würde ich mal zu einem Dermatologen gehen und ihn fragen, ob es sich um eine sog. Druck-Urtikaria handeln könnte.

Gruß

Fhem3ina

Hallo,

ich habe zwar nicht das gleiche Problem, aber auch dieses:

"ewige Geldbeutel in der Gesäßtasche" Gefühl :-(

Hält bei mir jetzt seit ungefähr 3 Monaten. Habe es auf der rechten Gesäßhälfte ungefähr an der Stelle wo der Beckenknochen "am spitzesten beim Sitzen heraussticht" in Richtung der Falte zwischen Gesäß und Oberschenkel.

Zuerst dachte ich, es liegt an meinem durchgesessenen lederbezogenem und gepolstertem Stuhl (da sitzt man jetzt wie auf einer Holzplatte).

Wechselte dann zu einem Sitzball. Das verschaffte mir kurzzeitig Linderung.

Das komische ist:

- Wenn ich stehe habe ich gar keine Beschwerden.

- Äußerlich ist _nichts_ zu sehen (keine "Beule", Schwellung o.ä.)

- Beim Abtasten ist ebenfalls _nichts_ zu spüren, keine "feste Stelle", kein Knoten o.ä.

- Beim Anspannen des Gesäßmuskels merke ich auch nichts "ungewöhnliches" zwischen beiden Seiten (also auch keine Beschwerden)

Die Beschwerden beim sitzen treten auch auf Boden, im Auto auf einer Couch oder einer "weichen" Luftmatraze auf :-(

Ich trage generell nichts in meiner Gesäßtasche, also kann es daran auch nicht liegen.

Bin auch ziemlich ratlos , was ich da tun kann.

Gruß

HiPo

HDilfs3postxer

...warum weiß denn niemand was das ist... ???

Hallo Hilfsposter...

meistens habe ich dieses Gefühl, das bei mir eher im linken äußeren Oberschenkel, aber auch ein bisschen in der linken Gesäßhälfte lokalisiert ist, besonders wenn ich auf weichen Untergründen sitze. Im Auto ist es ganz stark, auf harten Stühle etc...gehts etwas besser. es ist aber eigentlich immer da und wie gesagt nur beim Sitzen. es gibt allerdings auch Zeiten, da merke ich monatelang fast gar nichts davon, während es dann mal ne Woche oder so wieder richtig schlimm ist. Damals dachte ich, ich hätte einen eingeklemmten Nerv oder sowas, das dachte der Neurologe auch erst, aber hat es dann verworfen, weil die Haut sich nicht taub ist, sondern sich diese Bereiche nur etwas taub anfühlen beim Sitzen, etwa als ob man auf nem nichtvorhandenen Kissen sitzt...

Also falls du mal rausfindest, was das sein könnte, lass es uns wissen :-)..ich informiere mich immer sehr ausführlich, habe aber noch keine plausible Erklärung gefunden...

LG Jodie

JPodie

Hallo,

ich hatte noch vergessen, dass es im Liegen auf dem Rücken auch drückt, wenn auch schwächer. Nach dem Aufstehen scheint es erst ein paar Minuten zu dauern, bevor sich dieses Druckgefühl wieder einstellt.

Sobald ich weiß was es ist, werde ich es hier posten.

Gruß HiPo

H5ilcfspZostuer

Nachtrag: Also es drückt nicht "auf dem Rücken", sondern "wenn ich auf dem Rücken liege, dann drückt es am Gesäß".

Gruß

HiPo

HlilfspCoster

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:




Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Apotheke | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH