» »

Durchblutungsstörungen im Kopf total ätzend

e}le>ktroxnikg?eniex20 hat die Diskussion gestartet


tach auch,

habe seit etwa 3 Wochen Durchblutungsstörungen im Kopf also es fing damit an das ich vom Stuhl aufstand und mir plötzlich ganz schwumerich vor den Augen wurde. Ständig danach müde und schlapp und so ein taubes Gefühl im Kopf das total nervt. Sobald ich mich mehr bewege bzw. bewegt habe oder wenn ich schlafe ist das weg. Habe eine CHi-Machine zuhause wodurch das auch schon enorm besser geworden ist. Meine Schultern und der nacken ist auch oft total verspannt gewesen und durch lockerungsübungen geht es dann auch ne Zeit wieder. Sobald dieses taube Gefühl wieder beginnt (sobald ich mich wenig bewege) merke ich auch zeitweise wie es vom Halswirbel bis in den Kopf ausstrahlt. Ich habe schon an nen Tumor im Kopf oder verstopfter Arterie ;-D gedacht, aber das ist totaler quatsch. Ich glaube das kommt vom Halswirbel+Rücken. Hatte mir auch mal was verengt gehabt..schon länger her. Mir ist nicht schlecht und habe auch sonst keinerlei Probleme. Fehlt mir da mehr Sport ??? Oder ist im Halswirbel was usgerengt was ich nicht merke und meinen Blutdruck zu schnell immerwieder in den Keller bringt ??? ?

MFG

Antworten
jKaykkxi


Eingeklemmter Halswirbel?!

Hallo,

Woher weißt du denn, daß du Durchblutungsstörungen im Kopf hast? Warst du beim Arzt?

Ich hatte mal 2 Jahre lang einen eingeklemmten Halswirbel, der erst vom vierten Arzt (2 Allgemeinmediziner, 2 Ortopäden) diagnostiziert wurde. Die Beschwerden waren immer extreme Kopfschmerzen über das ganze Wochenende, weil ich mich immer am WE entspannt habe. Sobald ich wieder "unter Spannung" stand, waren sie weg.

Die ersten drei Ärzte dachen nur an Verspannungen im Nackenbereich, verschrieben mir Kopfschmerzmittel oder Elektromassagen oder und das war die Härte, Schmerzmittel bei denen ich zwar nicht Fahren durfte aber nett unter der Decke flog und eine entzündungshemmende Salbe.

Der vierte war ein Ortopäde. Der schaute sich meinen Rücken an und renkte mehrere Wirbel wieder ein, auch den im Nackenbereich und der Kopfschmerz war weg. Jetzt gehe ich, sobald sich die gleichen Symptome zeigen, wieder hin und bisher war der Wirbel auch wieder jedes Mal draußen. Passiert so alle 2 Jahre mal wieder.

Vielleicht ist bei dir ja auch so was ähnliches? Kommt ja drauf an, wo so ein Wirbel drauf drückt.

ejlektqronik{genxie20


das kann sein.....

das kann wohl sein..........also starke Kopfschmerzen hab ich nicht.....hin und wieder nur etwas. Frage an einen Experten: Ist es möglich das ein oder mehrere -nicht spürbar- verengte Wirbel meinen Blutdruck in den Keller jagen ??? Hatte vorhin von weitem alles verschwommen gesehen und nach nem Kaffee und etwas gegessenem ist wieder alles supi... 8-) Jetzt is auch alles weg, kein taubheitsgefühl, schwankschwindel (minimal) , sehstörungen....ich hatte vorher eine Bluthochdruckkrankheit da ich zuwenig Zellvitallstoffe hatte.ich nehme die Vitamine von einem Matthias Rath (muss keiner kenen ), und seitdem is alles supi......ich bin 20 und mein Blutbild ist Megasuper. *freu* Vielleicht muss der Körper sich jetzt an meinem normalen Blutdruck gewöhnen, aber ich glaube mal es kommt vom Rücken und Halswirbel her, da ich es ja auch merke wie es manchmal da irgendwo in der gegend zieht.

MFG

mPimose1x964


niedriger blutdruck

Hallo Mike,

ich glaube dass dein blutzuckerspiegel heute abend im keller war, den nach essen und kaffee ging es dir ja wieder gut.

Ich habe auch viel mit niedrigem blutdruck zu tun, und klemmte mir des öfteren auch schon mal einen halsnerv ein. DER EINGEKLEMMTE NERV HAT ABER AUCH GAR NICHTS MIT DEM BLUTDRUCK zu tun. Ist ein hlaswirbelnerv eingeklemmt, ist die butzufuhr zum gehirn unterbrochen, das kann zu schwindel führen, also die selben symtome wie beim niedrigen blutdruck.Gehe bitte nicht so oft zum arzt und las dich einrenken, (ein-bis zweimal ist OK)denn das leiert die bänder und muskeln aus, das ist bei deinem jungen Alter fatal. Ich habe meine verspannungen mit PROGRESSIVER MUSKELENTSAPNNUNG nach JACOPSON in den griff bekommen. Seidem ich diese übungen täglich mache brauche ich keinen ordopäden mehr. Es gibt da ein sehr gutes buch von GÄFE UND UNZER. (ISBN 3-7742-6146-6). Wills du mehr über die PMR wissen mail mich morgen einfach mal an.

Schau mal unter [[http://www.gu.online.de]].

Gute nacht schlaf gut ;-) es grüßt tina aus düsseldorf

e"lek~tro"nikge[nie2x0


ja....

ja das stimmt schon, aber mal davon agsehen: Ich hab noch nie wat einrenken lassen. :-x Heute gehts mir sehr gut 8-) hoffe dat das so bleibt.

danke

eolektBronTikgxenie20


nicht ganz.....

es bleibt nicht ganz so..........wenn ich viel sitze und mich wenig bewege wird meine Birne einfach zu schlecht durchblutet.....sobald ich mich bewege und viel kaugummi kau geht das. (kreme zudem mein nacken mit ner Entspannungssalbe ein.....wirkt wunder sag ich euch) hat jemand tipps und tricks wie man verspannten Nacken und Rücken wieder schön lockern kann, so das man fit bleibt und sich alle Wirbel die sich verengt haben wieder einrenken ??? ?? Also das sind bei mir Wirbel die man so nicht merkt....aber der NERV.....rrrrrrrr.....wenn dat schlecht durchblutet wird...... :-p ich muss mich jetzt für´n Führerschein Konzentrieren und habe am 2.8. meine Prüfung........aber der Mist nervt..........Dat kommt davon wenn man zuviele Fernseher repariert und nicht auf seine Haltung achtet.....(bin Fernsehtechniker) sitzte jetzt auch immer schön aufrecht,was mir auch gut tut.

MFG euer Mike aus dem schönen Ostfriesland

CDetuxs


Hallo Mike,

was hälst Du davon, wenn Du Dich etwas sportlich betätigst?

Dann hättest Du das Geld für die Salbe gespart, hättest weniger Schmerzen, die Muskulatur wäre lockerer, Wirbel renken sich nicht mehr aus und als Zugabe ist der Kopf auch noch besser durchblutet => Führerscheinprüfung.

Also, ...raff' Dich auf und TU was !

e<lektrZonik"geniem2x0


1. es nicht meine Kreme, sondern von jemand anderem *lol*

2. ich bin seit 8 jahren sportlich aktiv und betreibe ki-aikido (selbstverteidigung, daher wohl was verengt)

3. hab mal deine Beiträge gelesen zu dem Thema Kopfchmerzen:

Zitat: Cetus , halt den Ball flach!!!!!Kennst mich nicht mal!!!!!!

Ein Chiropraktiker ist nicht gleich ein Heilpraktiker. Ein Chiropraktiker hat von Akupunktur keine Ahnung und und stampft wie ein Weltmeister auf einem um wenn was verengt ist. Ein Heilpraktiker beherscht Akupunktur und die meisten machen mit der Dorntherapie alle Chiropraktiker überflüssig.

4. mein Vater ist damals bald verückt geworden durch sein Klingeln in den Ohren. (tinitus)

Zitat Chiropraktiker: Da können wir nichts machen, damit müssen sie wohl mit leben und sich vom HNO Arzt behandeln lassen.

QUATSCH!!!!!!!

2 Jahre Akupunktur und ausreichend Zell-vitallstoffe und schon ist alles weg. Und wer wars ??? Ein Heilpraktiker.

:-p

enle)ktroni`kgesniex20


übrigends:

Schmerzen habe ich überhaupt keine.

CDetuxs


@ elektronikgenie20

1. es nicht meine Kreme, sondern von jemand anderem *lol*

2. ich bin seit 8 jahren sportlich aktiv und betreibe ki-aikido (selbstverteidigung, daher wohl was verengt)

zu 1) Dann hast Du Dich in deinem Ursprungsposting falsch ausgedrückt. Du schreibst von DEINEN Symptomen.

zu 2) was meinst Du mit "verengt" durch Selbstverteidigung)

3. hab mal deine Beiträge gelesen zu dem Thema Kopfchmerzen:

Zitat: Cetus , halt den Ball flach!!!!! Kennst mich nicht mal!!!!!!

Mein Rat griff nur die Vermutung konkret auf, die Du selber schon gehabt hast und ebenfall in Deinem Eingangsposting geschrieben hattest. Wörtlich

Fehlt mir da mehr Sport

Ein Chiropraktiker ist nicht gleich ein Heilpraktiker. Ein Chiropraktiker hat von Akupunktur keine Ahnung und und stampft wie ein Weltmeister auf einem um wenn was verengt ist. Ein Heilpraktiker beherscht Akupunktur und die meisten machen mit der Dorntherapie alle Chiropraktiker überflüssig.

Tut mir Leid liebes Genie, DAS IST FALSCH!!

Vielleicht haben wir hier im Forum eine(n) Heilpraktiker(in) der/die Dir das kompetent und authentisch erklärt.

Ich versuche es nochmal: Ein Heilpraktier - einfachheitshalber benutze ich mal die maskuline Bezeichnung, meine natürlich auch die Heilpraktikerin - ist der Grundberuf, die Grundausbildung sozusagen, nach einer absolvierten und bestandenen Überprüfung beim zuständigen Gesundheitsamt ist man dann Heilpraktiker. Jetzt kann man sich auf verschiedene Disziplinen spezialisieren wie Homöopathie, Akupunktur, Chiropraktik u.v.a.m. Ähnlich wie ein abgeschlossenes Medizinstudium mit anschließender Facharztausbildung. Mitlesende Mediziner bitte ich um Entschuldigung, ich wollte nur chronologisch und nicht qualitativ argumentieren. ;-)

Es gibt genau genommen, nur Heilpraktiker die Chiropraktik, Akupunktur und Homöopathie usw. anwenden. Mehrfache Anwendung sind meist an der Tagesordnung, daß z.B. ein Heilpraktiker Chiropraktik und Akupunktur und Homöopathie und Neuraltherapie und Phytotherapie und usw. anwendet. Hierunter fällt jetzt auch 'Deine Dorntherapie'.

4. mein Vater ist damals bald verückt geworden durch sein Klingeln in den Ohren. (tinitus)

Zitat Chiropraktiker: Da können wir nichts machen, damit müssen sie wohl mit leben und sich vom HNO Arzt behandeln lassen.

QUATSCH!!!!!!!

2 Jahre Akupunktur und ausreichend Zell-vitallstoffe und schon ist alles weg. Und wer wars Ein Heilpraktiker.

Dieses Beispiel ist nicht zur Verallgemeinerung geeignet. Ein anderer Chiropraktiker hätte vielleicht gesagt: "ICH kann nichts chiropraktisches für sie tun, aber Akupunktur könnte ihnen vielleicht helfen".

Deine Vermutung Chiropraktiker "trampeln" auf Patienten herum, lasse ich mal einfach unkommentiert so stehen.... ???

Wie ich oben schon erwähnte, habe ich die Hoffnung, daß noch zusätzlich ein(e) kompetente(r) User(in), Heilpraktiker(in) oder sonst jemand der/die sich auskennt, Dir ein paar Kommentare zu diesem Thema schreibt.

MfG. C.

eBlek1tr0onik{genxie20


;-D *löl*

e?lektr#onikg$enixe20


aber hast Du einen Tipp wie ich meinen Halswirbel entlaste, damit sich da nicht ständig wat verengt ??? ? Etwas was ich selber machen könnte........ :-D

Cmetuxs


->

hallo Genie,

um nichts falsch zu machen, würde ich zu einem Arzt gehen, ihm meine Beschwerden vortragen und ihn fragen, ob er ein Rezept für Krankengymnastik verschreibt. Ein(e) versierte(r) Krankengymnast(In) kann Dir dann gute Übungen zeigen. Ein individuelles Problem braucht individuelle Lösungen. Deshalb ist es schwierig, allgemeingültige Übungen zu beschreiben. Darüberhinaus bin ich kein Phyiotherapeut/Krankengymnast.

Gute Besserung C.

ellektr)o"nikg8enixe20


C1 : Kopfschmerzen, Migräne, Schlaflosigkeit, chronische Müdigkeit, Nervosität, Bluthochdruck, Gedächtnisschwund, Schwindel

C2 : Nebenhöhlenbeschwerden, Allergien, Augenleiden, Ohrenschmerzen, Ohnmachtsanfälle

C3 : Nervenschmerzen (Neuralgie), Akne, Ekzem, Tinnitus

C4 : Heuschnupfen, Dauerschnupfen, Katarrh, Polypen, Gehörverlust, hoher oder niedriger Blutdruck

C5 : Kehlkopfentzündung, Heiserkeit, chronische Erkältung, Halsschmerzen

C6 : Steifes Genick, Oberarmschmerzen, Mandelentzündung, Keuchhusten, Krupp-Husten

C7 : Schilddrüsenerkrankungen, Kropf, Erkältung, Depressionen, Ängste, Schleimbeutelentzündung in der Schulter

dat kann so ein kak Halswirbel also auslösen........C1 sind meine syptome......aber durch lockerungsübungen und korekkte Haltung gehts mir heute echt gut...*freu* Werd mal mehr Rückenmuskeln trainieren.

j>akkxi


woher . . .

. . . weíßt du das denn nu alles? Warst du beim Arzt?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH