» »

Ungewollte Gedankenleere

p@ow(erlockYex_1


Hallo Frank!

Früher hatte ich auch so einige Symptome wie du z.B.Wortfindungsprobleme,schnelle Erschöpfung,...

Ausserdem traten noch Depressionen hinzu ist das bei dir auch?

Nach einem halben Jahr bin ich dann zum Heilpraktiker gegangen.

Dort testete sie ein paar homöopath. Mittel für mich aus.Für die Depressionen gab es Hypericum zum Aufhellen der Seele.

Dann bin ich regelmässig zum Schröpfen zu ihr gegangen,um den Kreislauf und den Stoffwechsel anzuregen.Ich glaube es hat viel damit zu tun,dass so etwas aus Vernachlässigung des eigenen Ichs

kommt.Man muss ständig was für die Schule machen,im Haushalt helfen,man wird erwachsen,etc..Sprich man ist Überfordert.

Das kann dann zu grösseren Schwierigkeiten kommen.

Ich würde dir auch einen Heilpraktiker empfehlen um dich Schritt für Schritt wieder aufzubauen.Meist liegt es dann doch an der Ernährung und an Mangelerscheinungen,auch wenn man denkt sich ausreichend zu ernähren!!!Schon weil du gern Süsses isst ziehst du deinem Körper einiges an Vitaminen ab!Probier mal morgens nur Obst zu essen. Du wirst sehen (erst nach einiger Zeit),wie fit dein Gedächnis wird(spreche aus Erfahrung).

Gruss

p{owerlo}cke_x1


Hallo Frank!

Früher hatte ich auch so einige Symptome wie du z.B.Wortfindungsprobleme,schnelle Erschöpfung,...

Ausserdem traten noch Depressionen hinzu ist das bei dir auch?

Nach einem halben Jahr bin ich dann zum Heilpraktiker gegangen.

Dort testete sie ein paar homöopath. Mittel für mich aus.Für die Depressionen gab es Hypericum zum Aufhellen der Seele.

Dann bin ich regelmässig zum Schröpfen zu ihr gegangen,um den Kreislauf und den Stoffwechsel anzuregen.Ich glaube es hat viel damit zu tun,dass so etwas aus Vernachlässigung des eigenen Ichs

kommt.Man muss ständig was für die Schule machen,im Haushalt helfen,man wird erwachsen,etc..Sprich man ist Überfordert.

Das kann dann zu grösseren Schwierigkeiten kommen.

Ich würde dir auch einen Heilpraktiker empfehlen um dich Schritt für Schritt wieder aufzubauen.Meist liegt es dann doch an der Ernährung und an Mangelerscheinungen,auch wenn man denkt sich ausreichend zu ernähren!!!Schon weil du gern Süsses isst ziehst du deinem Körper einiges an Vitaminen ab!Probier mal morgens nur Obst zu essen. Du wirst sehen (erst nach einiger Zeit),wie fit dein Gedächnis wird(spreche aus Erfahrung).

Gruss

p\oweNrloHcke_1


Hallo Frank!

Früher hatte ich auch so einige Symptome wie du z.B.Wortfindungsprobleme,schnelle Erschöpfung,...

Ausserdem traten noch Depressionen hinzu ist das bei dir auch?

Nach einem halben Jahr bin ich dann zum Heilpraktiker gegangen.

Dort testete sie ein paar homöopath. Mittel für mich aus.Für die Depressionen gab es Hypericum zum Aufhellen der Seele.

Dann bin ich regelmässig zum Schröpfen zu ihr gegangen,um den Kreislauf und den Stoffwechsel anzuregen.Ich glaube es hat viel damit zu tun,dass so etwas aus Vernachlässigung des eigenen Ichs

kommt.Man muss ständig was für die Schule machen,im Haushalt helfen,man wird erwachsen,etc..Sprich man ist Überfordert.

Das kann dann zu grösseren Schwierigkeiten kommen.

Ich würde dir auch einen Heilpraktiker empfehlen um dich Schritt für Schritt wieder aufzubauen.Meist liegt es dann doch an der Ernährung und an Mangelerscheinungen,auch wenn man denkt sich ausreichend zu ernähren!!!Schon weil du gern Süsses isst ziehst du deinem Körper einiges an Vitaminen ab!Probier mal morgens nur Obst zu essen. Du wirst sehen (erst nach einiger Zeit),wie fit dein Gedächnis wird(spreche aus Erfahrung).

Gruss

pKowaerl?ocxke_1


Hallo Frank!

Früher hatte ich auch so einige Symptome wie du z.B.Wortfindungsprobleme,schnelle Erschöpfung,...

Ausserdem traten noch Depressionen hinzu ist das bei dir auch?

Nach einem halben Jahr bin ich dann zum Heilpraktiker gegangen.

Dort testete sie ein paar homöopath. Mittel für mich aus.Für die Depressionen gab es Hypericum zum Aufhellen der Seele.

Dann bin ich regelmässig zum Schröpfen zu ihr gegangen,um den Kreislauf und den Stoffwechsel anzuregen.Ich glaube es hat viel damit zu tun,dass so etwas aus Vernachlässigung des eigenen Ichs

kommt.Man muss ständig was für die Schule machen,im Haushalt helfen,man wird erwachsen,etc..Sprich man ist Überfordert.

Das kann dann zu grösseren Schwierigkeiten kommen.

Ich würde dir auch einen Heilpraktiker empfehlen um dich Schritt für Schritt wieder aufzubauen.Meist liegt es dann doch an der Ernährung und an Mangelerscheinungen,auch wenn man denkt sich ausreichend zu ernähren!!!Schon weil du gern Süsses isst ziehst du deinem Körper einiges an Vitaminen ab!Probier mal morgens nur Obst zu essen. Du wirst sehen (erst nach einiger Zeit),wie fit dein Gedächnis wird(spreche aus Erfahrung).

Gruss

eO301x87


mir gehts ha genauso

ungewollte gedanken leere ( wenn sie dann da ist denk ich immer "dednkst ja schon wieder nichts" und dann gehts von vorne los )

bin immer müde

ca. 9-10 stunden schlaf erforderlich ( schlaf 6 maximal... sollte man vielleicht dazu sagen ;-) )

und überhaupt alles hier beschriebene

kaffee ist fürn *rsch

"- Ich habe ein sehr kindliches Schriftbild." ich auch

bin jetzt gerade 17 geworden

vergesse alles recht schnell ( z.B. viele kleine sachen wie die beschrieben symptome hier... jedenfalls treffen fast alle auf mich zu )

"- Lesen mit Gesprochenem im Hintergrund: Unmöglich."

glaube ich, ist nichts besonderes... mir gehts auch so

bin total hypochonder, ein riesen chaot

ich hab da halt immer schiss, dass das irgendeine krankheit ist usw.

F1r~anHk gBregmaxnn


Trotzdem halte ich für einen kompletten Check für angebracht. Die Überweisung zum Internisten muss Du Dir vom Hausarzt holen. Du muss aber überlegen, ob man es ggf. in einer Klinik macht.

Ich werde erst einmal abwarten, was der Neurologe zu meinen Symptomen zu sagen hat. Schließlich ist er bei unsrem ersten (und einzigen) Gespräch kaum zu Wort gekommen, weil ich, wie man sich vorstellen kann, erst einmal genug zu erzählen hatte. Dann werde ich mir ggf. eine Überweisung zum Internisten besorgen (was hat die Klinik denn für Vorteile?).

Ausserdem traten noch Depressionen hinzu ist das bei dir auch?...Man muss ständig was für die Schule machen, im Haushalt helfen, man wird erwachsen, etc..Sprich man ist Überfordert

Nein, überfordert bin ich nicht. Und auch sonst tangiert mich die ganze Sache emotional relativ wenig. Ich bin selbst manchmal über diese Tatsache erstaunt. Es kann natürlich gut sein, dass sich unterbewusst einiges aufgestaut hat und ich einfach nur im Lauf meines Lebens Mechanismen entwickelt habe die negativen Gedanken auszublenden...keine Ahnung.

Zur Mangelernährung: Da ich die zu Anfang beschriebenen "Symptome", so weit ich mich erinnern kann, schon immer hatte, kann ich mir schwer vorstellen, ebenso lang unter einer Mangelernährung zu leiden. Zumal dann ja auch viele andere in der gleichen Situation sein müssten wie ich.

Ich werde mich auf jeden Fall melden, wenn ich irgendwas Neues erfahren habe. Das dürfte dann besonders meinen "Leidensgenossen" e30187 interessieren.

Euch allen möchte ich herzlich danken, ich finde es einfach klasse, dass sich Leute ohne für mich ersichtlichen Eigennutzen in Foren wie diesem hier engagieren.

S[hu,txt


@frank

Dir nochmal alles Gute und halte uns auf den Laufenden ;-)

lg,

Shutt

m%eistUeMrsel


Hallo ,melde dich Bitte einmal mir geht es genau so wie dir !!

Gruss UB

M-arat`honlueser


Hallo Frank,

hast Du bezüglich Einkaufen mal probiert

- möglichst immer in den gleichen Supermarkt zu gehen

- dort möglichst immer den selben Weg zu nehmen

- dabei eine Schirmmütze (Basecap) und / oder eine Sonnenbrille

- sowie Ohrstöpsel zu tragen oder Musik per Kopfhörer zu hören?

Bei mir hat das dazu geführt, dass ich beim Einkaufen weniger angespannt bin und weniger müde werde. Der geringere In-put und mehr vertrautes sorgen dafür.

Ansonsten: Einen "rosa Elefanten" kann ich mir auch nicht vorstellen. Da müsste man mir schon sagen: Stelle Dir einen rosa angemalten Elefanten vor. Und selbst damit hätte ich Schwierigkeiten. Und mir etwas bildlich vorstellen geht so gut wie nie. Meine Träume sind dafür sehr lebhaft und da nehme ich "Bilder" wahr.

Ich hoffe, der Neurologe kann Dir weiterhelfen!

gZau3loi_sxe


Ich vermute, nach zwölf Jahren hat sich das Problem auf die eine oder andere Weise erledigt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH