» »

Erhöhter Cholesterinwert Ldl 168

c{elrin2x4 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

ich habe da einige Fragen zu erhöhten Cholesterinwerten bzw. ob auch Obst und Lakritz erhöhte Cholesterinwerte hervor rufen können. Eigentlich kenne ich Obst nur als gesundes Nahrungsmittel, habe aber mal gehört dass es bei einer Nahrungsmittelunverträglichkeit in der Leber zu Alkohol umgewandelt werden kann. Ich esse wenn überhaupt nur ein Ei die Woche sollte ich dass besser streichen. Könnt ihr mir Lebensmittel nennen, die ich ganz meiden sollte.

Mein Gesamtcholesterin (zur Info) liegt bei 300 wobei das LDL 168 beträgt und das HDL bei 56 die Triglyzeride sind bei 300 wie kann ich diese senken. Ich treibe regelmäßig drei mal die Woche Sport. Was muss ich bei meiner Ernährung beachten. Das waren ziemlich viele Fragen, aber ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Danke Celin

Antworten
jxn


Hallo Celin,

> ich habe da einige Fragen zu erhöhten Cholesterinwerten bzw. ob

> auch Obst und Lakritz erhöhte Cholesterinwerte hervor rufen

> können.

Unser Körper regelt seinen Cholesterinspiegel normalerweise sehr gut selbst. Cholesterin - egal ob LDL oder HDL - ist nichts nachteiliges, sondern im Gegenteil ein sehr wichtiger Stoff, so wichtig, daß ihn der Körper selbst produziert, wenn er in der Nahrung fehlt. Wenn die Cholesterinwerte ansteigen, so ist das daher nicht die Folge von zu viele Cholesterin in der Ernährung, sondern die Folge eines versagenden Regelmechanismus. Es macht daher überhaupt keinen Sinn, einen zu hohen Cholesterinspiegel zu behandeln, indem man nur noch cholesterinarme Nahrungsmittel verzehrt. Das behebt die Störung des Regelmechanismus nicht.

> Eigentlich kenne ich Obst nur als gesundes Nahrungsmittel,

> habe aber mal gehört dass es bei einer

> Nahrungsmittelunverträglichkeit in der Leber zu Alkohol

> umgewandelt werden kann.

*g* Wenn das der Fall wäre, würden so manche sich ihren Kick am Obstregal holen und nicht am nächsten Kiosk... ;-) Nein, das kann nicht passieren.

> Ich esse wenn überhaupt nur ein Ei die Woche sollte ich

> dass besser streichen.

Das Ei ist unkritisch. Es ist nicht Ursache eines erhöhten Cholesterinspiegels. Aber die Ursachen muß man finden und beseitigen.

> Könnt ihr mir Lebensmittel nennen,

> die ich ganz meiden sollte.

Fabrikzucker, Auszugsmehle, Fabrikfette und -öle, allgemein stark verarbeitete Nahrungsmittel, sind in der Regel die Hauptverursacher von Fettstoffwechselstörungen und damit eines erhöhten Cholesterinspiegels. Es wäre daher sinnvoll, hier anzusetzen.

> Was muss ich bei meiner Ernährung beachten.

- Streiche Fabrikzucker vollständig aus deiner Ernährung. Dazu gehören alle Zuckerarten wie Haushaltszucker, Fruchtzucker, Saccharose, Rohrzucker, Rohrohrzucker, Ursüße, Rapadura, Dicksäfte, Ahornsirup, Malzzucker, Maltose, Dextrose, Laktose, usw.

Die Schädlichkeit resultiert aus der Konzentration und der Isolation der Kohlenhydrate, nicht aus der chemischen Struktur. Aus diesem Grund ist Zucker im natürlichen Zusammenhang - in der Frucht - auch (weitgehend) unkritisch.

- Ersetze Auszugsmehle durch Vollkornmehle. Das gilt auch für die daraus hergestellten Produkte, speziell Brote und Backwaren, aber auch Reis und Nudeln. Ideal wäre es, das Mehl selbst frisch zu mahlen.

- Ersetze Fabrikfette wie Margarine durch naturbelassene Fette wie Butter, raffinierte Öle durch kaltgepreßte (native) Öle.

- Sorge für einen möglichst hohen Frischkostanteil in der Ernährung. Er sollte mindestens 1/3 der Ernährung ausmachen, eher mehr. Speziell bei bereits vorliegenden Krankheiten kann es sinnvoll sein für einige Zeit auf reine Frischkost umzustellen.

Fettstoffwechselstörungen können in seltenen Fällen aber auch andere Ursachen haben, bspw. Nebenwirkungen von Medikamenten, Folgen anderer Krankheiten oder als Folge genetisch bedingter Störungen.. Aber das wüßtest du wahrscheinlich.

ssabinae44


Manche behaupten, dass Obst des Abends gegessen im Darm gärt und dann u. a. in Alkohol umgewandelt werden kann. Das Gleiche gilt für Rohkost. Es gibt wohl Rohköstler mit typischen Alk-Nasen.

Hohe Cholesterin-Werte kommen eher vom Zucker in der Nahrung als vom Fett-reichen Speisen wie Eier. In vielen Punkten gebe ich jn deshalb Recht.

Vergleichsuntersuchungen haben übrigens gezeigt, daß gerade fettarme und Cholesterin-arme Diäten den Cholesterin-Spiegel steigern können.

LG Sabine

jun


> Manche behaupten, dass Obst des Abends gegessen im Darm

> gärt und dann u. a. in Alkohol umgewandelt werden kann.

Bei der Xaver-Mayr Kur bekommt man beigebracht, daß unerhitzte Nahrung ab 16:00 Uhr im Darm gärt und Fuselalkohole entstehen, weil der Darm ab 16:00 Uhr ruhen würde. Das ist physiologisch natürlich blanker Unsinn und wurde auch in der Praxis noch nie beobachtet.

TEheHaPpLpy


:)D

hallo,

Physiologisch gährt das Obst im "Magen" wenn es zusammen mit Fleisch/Tierischen Eiweiß eingenommen wird .

Da das Obst meist aus Wasser und Kohlenhydraten besteht wird es viel schneller im Magen verdaut , es gährt/es häufen sich toxine da Fleisch/Tierische Eiweise viel länger (stunden) im Magen verbleibt und mit viel niedrigen PH wert (bis 1,5 bspw. bei Ei)

Es geht im Dünndarm erst weiter, wenn das Fleisch nach Stunden fertig ist . Aber das Obst ist bis dahin schon längst am gähren.

Hoher Konsum an Milchprodukten wirkt sich auch nachteilig am Fettstoffwechsel aus, nicht nur wegen seinen Fettgehalt sondern auch wegen seinen hohen anteil an Tierischen Eiweis !

Pflanzliche Eiweise in Natürlicher form wie Nüsse ....und Fette Natürlicher Form wie Avokado....sind förderlich für den Fettstoffwechsel , da es ein besseres gleichgewicht zwischen den den HDL (höher) & LDL (niedriger)fördert .

Theoretisch ist eine gährung von Lebensmittel im Magen damit zu unterbinden wenn man einige Kombinationen von Fleisch , Obst , Gemüse , Nüsse und Getreide durchführt .

Obst + Nüsse + Getreide

Obst nicht mit Gemüse

aber Obst + Nüsse/Getreide + etwas Gemüse ok

Fleisch nicht mit Obst

Ich denke, das es für den anfang schwierig sein sollte , ich schaff das selber auch nicht immer, immerhin bin ich dabei eine "Langsame" Ernährungsumstellung zu machen .

Hoffentlich habe ich das gut wieder gegeben, auf jeden fall empfehle ich dir wärmstens das Buch "Ernährung neu entdecken" von Prof. Dr. Waler Veith ca. 29 € siehe [[http://www.goggle.de]]

Übe dich vor allem für ein besseres verständnis in Säure und Basenhaushalt siehe goggle.de

hab da noch ein billiges Rezept mit Mineralien (Apotheke) gegen eine Übersäuerung, wer möchte, kann mir eine PN schicken.

achso , viel Wasser Trinken nicht vergessen aber nicht während der Mahlzeiten...

mfg TheHappy

soabinEe44


Physiologisch gährt das Obst im "Magen" wenn es zusammen mit Fleisch/Tierischen Eiweiß eingenommen wird .

Gut daß uns The Happy endlich aufgeklärt hat, daß ein Filetsteak Hawaii eigentlich unverdaulich ist.

Da das Obst meist aus Wasser und Kohlenhydraten besteht wird es viel schneller im Magen verdaut, es gährt/es häufen sich toxine da Fleisch/Tierische Eiweise viel länger (stunden) im Magen verbleibt und mit viel niedrigen PH wert (bis 1,5 bspw. bei Ei)

Es geht im Dünndarm erst weiter, wenn das Fleisch nach Stunden fertig ist. Aber das Obst ist bis dahin schon längst am gähren.

Da weiß der Volksmund eigentlich was anderes:

Apfel morgens Gold, abends Blei. Kein Wort von Fleisch und Eiern.

Gut daß endlich The Happy kam, um den Volksmund zu korrigieren.

Hoher Konsum an Milchprodukten wirkt sich auch nachteilig am Fettstoffwechsel aus, nicht nur wegen seinen Fettgehalt sondern auch wegen seinen hohen anteil an Tierischen Eiweis !

Pflanzliche Eiweise in Natürlicher form wie Nüsse... und Fette Natürlicher Form wie Avokado... sind förderlich für den Fettstoffwechsel, da es ein besseres gleichgewicht zwischen den den HDL (höher) & LDL (niedriger) fördert .

Ein Satz wie ich ihn liebe! Hier ein anderer Satz von mir:

"Avocados sollten nicht zusammen mit anderen Gemüsesorten gegessen werden, weil hierdurch giftige Transfette enstehen, die den interzellularen Basenausgleich im Zellkern stören können!"

Welche Behauptung war jetzt besser begründet: Die von mir oder die von TheHappy?

Theoretisch ist eine gährung von Lebensmittel im Magen damit zu unterbinden wenn man einige Kombinationen von Fleisch, Obst , Gemüse, Nüsse und Getreide durchführt .

Obst + Nüsse + Getreide

Obst nicht mit Gemüse

aber Obst + Nüsse/Getreide + etwas Gemüse ok

Fleisch nicht mit Obst

Aha!

Ich denke, das es für den anfang schwierig sein sollte, ich schaff das selber auch nicht immer, immerhin bin ich dabei eine "Langsame" Ernährungsumstellung zu machen .

Das hört sich insgesamt schwierig an.

Übe dich vor allem für ein besseres verständnis in Säure und Basenhaushalt siehe [[http://goggle.de]]

Wie wär's damit?

[[http://www.naturheilt.com/Inhalt/Schaub-Kost.htm]]

Ist nicht so Theorie-lastig: Das was auf der Zunge sauer ist, ist sauer. Kurz: Fleisch ist nicht sauer, Obst und Sauermilch aber schon.

achso , viel Wasser Trinken nicht vergessen aber nicht während der Mahlzeiten...

Ach das auch noch?

Sabine

T:h&eHaxppy


LOL :)D

hallo Sabine44,

du mags das ne 8-) bussi *:)

Ich hab ja auch nix gegen deine Argumente !

celin24 hat gefragt und ich hab "laienhaft" geantwortet aber ich bin mir ja auch immer sicher, dass es auch Kritiken gibt und geben sollte und das ist auch gut so !

Ich setze vorraus, dass wir alle "Mündige Bürger" sind und in eigener Interesse ein eigenes Bild machen zu können durch weitere Recherchen .

Jeder wird eh zum Schluss kommen womit man sich selber am besten Definieren und herraus finden was für einen am besten funktioniert.

Im grunde lege ich nicht viel darauf Recht zu haben, es ist nur meine Meinung die ich vertrete und das kann doch jeden egal sein !

Ausserdem wenn ich solche beiträge schreibe, dann habe ich sie nicht so einfach aus der Luft gezogen!

naja egal, werd mal wieder a bissle frische luft schnappen ;-D

love und peace from TheHappy

PS.: " Nahrung sei deine Medizin, Medizin sei deine Nahrung und Sabine44 sei deine Ernährungsberaterin "

from TheHappy

====>>> ich weis blöder Scherz von mir !! *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH