» »

Probiotischer Joghurt: gesund, ungesund oder ohne Wirkung?

FgroscQh19x69 hat die Diskussion gestartet


Die Überschrift sagt es schon: was ist dran an probiotischem Joghurt? Ist er gesund, im Gegenteil vielleicht sogar ungesund oder macht es keinen Unterschied, ob ich ihn esse oder nicht?

Antworten
ZPauNbNe8rMyaus


Hi Frosch1969!

Ich habe mal eben kurz für dich gegoogelt und dabei folgenden Link gefunden. [[http://www.vnr.de/vnr/besserleben/gesundlaengerleben/praxistipp_15540.html]]

Hoffentlich beantwortet das in etwa deine Fragen!

Liebe Grüße

jxn


> Ist er gesund, im Gegenteil vielleicht sogar ungesund

> oder macht es keinen Unterschied, ob ich ihn esse oder

> nicht?

Doch, der Joghurt wirkt schon. Er transportiert mit enormer Geschwindigkeit Geld aus deinem Geldbeutel in die Kassen des Herstellers.

Was die Gesundheit angeht, sind derartige Produkte sinnlos. Die Ausprägung deiner Darmflora richtet sich nach dem, was du ißt. Die im Joghurt enthaltenen Bakterien (Fäkalbakterien übrigens) verdrängen bei regelmäßigem Verzehr die natürliche Darmflora, so daß sie nicht mehr zur Nahrung paßt. Ein Rückbildung der Darmflora nach Absetzen des Joghurts findet nur unvollständig statt, die Darmflora wird also praktisch geschädigt.

Zur Krankheitsprävention sind diese Produkte unsinnig, denn Krankheiten entstehen nicht, weil wir nicht regelmäßig Fäkalbakterien in Sauermilch trinken, sondern weil wir Fehler in bspw. der Ernährung machen. Wer krank ist, muß die Ursachen seiner Krankheit abstellen und nicht Probiotika trinken.

l&aran16x2


Hier ein aktueller Artikel aus dem Deutschen Ärzteblatt

pdf: [[http://www.aerzteblatt.de/v4/archiv/pdf.asp?id=45953]]

html: [[http://www.aerzteblatt.de/v4/archiv/artikel.asp?id=45953]]

V3iholka


Tja!

Ich weiß nicht was ich dazu sagen soll, aber nach lange Halsproblemen (Laringitis fast acht Wochen) und schließlich keine große Hilfe von Antibiotikum (Penizilin), habe ich mich entschieden diese probiotische Joghurts zu essen. Die hat mir mein Man empfohlen, da er damals die selbe Erkrankung hatte und der HNO Arzt hat ihn die empfohlen zu essen. Man sollte die in warmen Raum halten bevor man die zu sich genommen hat und nicht kalt.

Nach vier tagen spürte ich entlich Erleichterung.

LG, Violka

j8n


@Violka

> Nach vier tagen spürte ich entlich Erleichterung.

Vielleicht wäre die Erleichterung auch ohne den Joghurt eingetreten?

Wenn ich jemandem mit einem Schnupfen am sechsten Tag der Erkrankung ein Wundermittel gebe, wird er am nächsten Tag auch gesund sein und die Wirkung dem Mittel zuschreiben. Jedenfalls solange er nicht weiß, daß ein Schnupfen normalerweise nach sieben Tagen ausgeheilt ist... ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH