» »

Actimel - wirklich so gesund wie angepriesen?

jxn


@tumalu

> Natürlich habe ich die Krankheit erworben und zwar durch

> eine 1 Jährige Rohkostzeit (ca. 80%)

Wie genau führt ein hoher Rohkostanteil dazu, daß kein Eiweiß mehr verdaut werden kann?

thumlalu


Rohkost enthält kaum Eiweiss.

jxn


Rohkost enthält im Mittel ca. 2% natives Eiweiß - und das ist für den menschlichen Organismus auch die sinnvollste Menge.

Selbst die Muttermilch, mit der ein Säugling innerhalb kürzester Zeit sein Gewicht verdoppelt, enthält nur 2.5% Eiweiß. Eine darüber hinausgehende Eiweißzufuhr bringt keinen Vorteil, sondern nur Nachteile.

t2u}malu


Ja, diese Ansicht stammt von so Rohkostgurus alla Konz oder Wandmaker. Ich bin darauf reingefallen. Wer nicht ausreichend

Eiweiss zu sich nimmt bekommt nachweislich einen Eiweissmangel mit all seinen unangenehmen Symptomen. Ich weiß wovon ich spreche.

jBn


> Wer nicht ausreichend Eiweiss zu sich nimmt bekommt

> nachweislich einen Eiweissmangel mit all seinen

> unangenehmen Symptomen.

Deine Krankheit ist also die Folge eines Eiweißmangels? Dann müsste sie ja bei erhöhter Eiweißversorgung wieder verschwinden...

Und kennt die Fachliteratur diese Ursache nicht? Eiweißmangelkrankheiten sind doch gut erforscht...

Xp3my


Wer kein Sport macht und keinem besonderem Stress ausgesetzt ist, braucht 0,8g Eiweiß pro kg Körpergewicht am Tag. Kann sich jeder selber ausrechnen, ob er genug hat. Bei Stress, beim Ausdauersport mehr und bei Kraftsport ist der Eiweißbedarf am meisten erhöht, bis zu 2g Eiweiß pro kg Körpergewicht (Für einen normalen Nichtsportler reicht aber meist wirklich 0,8g je kg Körpergewicht). Allerdings ist tierisches Eiweiß besser verwertbar, in der Regel fast zu 100%. pflanzliches Eiweiß kann meist nicht voll verwertet werden (-> biologische Wertigkeit), bei Weizen liegt das glaube bei so 50-60%. Achso und bei einer Diät ist der Eiweißbedarf ebenfalls erhöht.

t[umaElxu


>Deine Krankheit ist also die Folge eines Eiweißmangels? Dann müsste sie ja bei erhöhter Eiweißversorgung wieder verschwinden...

Da hast du was falch verstanden. Also nochmal: Wenn man 1 Jahr lang

sich überwiegend von Rohkost ernährt und dadurch zu wenig Eiweiss

aufnimmt bekommt man einen Eiweissmangel und gleichzeitig eine

Eiweissverdauungsschwäche. Natürlich kann man den Mangel leicht

beheben. Aber durch die Verdauungsschwäche wird dann das Eiweiss nicht mehr richtig Verdaut und führt zu solchen Störungen wie den

durchlässigen Darm.

>Und kennt die Fachliteratur diese Ursache nicht? Eiweißmangelkrankheiten sind doch gut erforscht...

Ursache ist nicht eine Eiweissmangelkrankheit sondern eine

1 Jährige Rohkostzeit die zu einer Eiweissverdauungsschwäche

führte. Siehe oben.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH