» »

Ein-Tages-Fasten-Diät

jBn


> Ich benötige unbedingt den Ablauf der Ein-Tages-Fasten-Diät.

Du brauchst eine Anleitung, wie man einen Tag lang nichts ißt?

cmooDkiPe8s4


Re:Du brauchst eine Anleitung, wie man einen Tag lang nichts

Da gab es einen genauen Ablauf wann man den Apfelessig trinkt, wann die Molke, ein Glas Holundersaft war auch dabei. Das eine regt den Kreislauf an, das andere hilft zu entgiften und ein weiteres hilft gegen den Hunger. Und wenn man den Ablauf einhält, kommt man ganz gut über den Tag. Es ist eine Form des Heilfastens. Für Anfänger gut geeignet.

jxn


> Es ist eine Form des Heilfastens

Das ist aber kein Fasten, das ist eine Diät.

Du kannst nicht mit bestimmten Nahrungsmitteln den Kreislauf anregen oder den Organismus entgiften. Das Entgiften ist bspw. Aufgabe der Leber, in der dazu hochkomplexe chemische Vorgänge ablaufen und die laufen nur dann optimal ab, wenn die Leber auch optimal mit allen dafür nötigen Stoffen versorgt wird, was bei einer Diät ganz sicher nicht der Fall ist.

Fasten bedeutet freiwillige Nahrungsenthaltung über eine bestimmte Zeit und nur dann, wenn nichts, aber auch gar nichts gegessen wird (auch keine Säfte), stellt der Organismus auf einen Hungerstoffwechsel um und das hat dann positive Effekte. Wer das nicht machen will, dem würde ich eher zu einer Frischkostwoche raten, bei der der Organismus mal eine Woche lang von morgens bis abends mit allem optimal versorgt wird, was er benötigt.

c{ooki:e84


Das ist keine Diät, da das Ziel nicht Gewichtsabnahme ist. Man trinkt 3-4 Liter Flüssigkeit. Die Leber und Nieren werden mal gescheit durchgespült, deswegen "entgiften". Fasten, weil man den ganzen Tag auch nichts essen tut. Es steht auch alles in dem Ablauf erklärt, warum , wieso, was und wann. Besorg dir das einfach selbst. Lies es und dann können wir darüber reden. Mein Ziel ist es, erstmal den Ablauf wieder zu bekommen.

jxn


Ich will dir das nicht ausreden, du kannst ja machen, was du für richtig hälst.

> Das ist keine Diät, da das Ziel nicht Gewichtsabnahme ist.

Eine Diät ist nach gängigem Sprachgebrauch eine Reduktion der Nahrungsmenge für eine bestimmte Zeit, sprich eine Mangelernährung. Welches Ziel man dabei hat, spielt doch für die Wirkung auf den Organismus keine Rolle.

> Man trinkt 3-4 Liter Flüssigkeit. Die Leber und Nieren werden

> mal gescheit durchgespült, deswegen "entgiften".

Das ist physiologisch so nicht möglich. Man kann die Nieren (und die Leber schon gar nicht) durch viel Trinken durchspülen. Die Nieren sind kein Schwamm, durch den das Wasser einfach durchläuft, sondern das Wasser muß von den Nieren aktiv aus dem Blutstrom herausgearbeitet werden. Es ist also eine Belastung für Kreislauf und Nieren. Die Leber arbeitet durch die große Wassermenge auch nicht besser. Wasser ist nur ein Transportmedium - wichtig für die Leber bzw. den Organismus ist aber das, was darin transportiert wird.

> Fasten, weil man den ganzen Tag auch nichts essen tut.

Es macht keinen Unterschied, ob du die Nahrung in fester oder flüssiger Form zu dir nimmst. Molke und Holundersaft sind flüssige Nahrungsmittel.

> Es steht auch alles in dem Ablauf erklärt, warum , wieso,

> was und wann. Besorg dir das einfach selbst.

Ich werde es mir gerne durchlesen, aber ich muß den Ablauf nicht kennen, weil das gesamte Prinzip bereits keinen Sinn macht.

> Lies es und dann können wir darüber reden. Mein Ziel ist es,

> erstmal den Ablauf wieder zu bekommen.

Kein Problem. Ich möchte nochmal betonen, daß ich dir das nicht ausreden will, du muß schon selbst wissen, was gut für dich ist. Wenn du das für Unsinn hältst, was ich schreibe, kein Problem. Ich wollte nur mal auf mögliche Mißverständnisse hingewiesen haben.

cuookxie84


Vor zwei Jahren war ich eine lange Zeit krank. Meine Heilpraktikerin hat mir damit geholfen. Jetzt hätte ich es einfach gerne wieder, weil es für mich stimmig war.

Was du schreibst ist kein Unsinn, nur möchte ich nicht jedes geschriebene Wort auf die Goldwaage gelegt bekommen. Mann könnte stundenlan darüber reden, was Sinn macht und was nicht.

Das Gleiche ist z.B. mit Homöopathie.

Die einen findes es wirkungsvoll, für die anderen sind das nur Zuckerperlen.

Fakt ist, nach dem ich mir 6 Monate lang die chemische Keule ohne Besserung gegeben habe, habe ich das ausprobiert und in 3 Tagen war es weg und ist seit dem auch nicht wieder gekommen. Nur das zählt für mich.

Wie auch immer, ich benötige einfach nur den Ablauf.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH