» »

Blutwerte

jxn


> Nimmst du eigentlich als Vegatarier (oder sogar Veganer??)

Vegetarier mit Hang zum Veganismus... ;-)

> Nahrungsergänzungspräparate oder hälst du davon

> nicht so viel?

Ich halte davon genau genommen überhaupt nichts. Hauptsächlich, weil sie bei einer naturbelassenen Ernährung schlicht überflüssig sind, denn die Nahrung bringt alles mit, was wir benötigen. Zum anderen können Präparate nur einen Bruchteil der nötigen Stoffe in völlig falschen Mengenverhältnissen und unpassend zur jeweiligen Nahrung liefern. Jedes Präparat bringt den Stoffwechsel durcheinander, weil einige wenige Stoffe im Übermaß, andere aber, die zu deren Verarbeitung nötig wären, garnicht zugeführt werden. Die Nahrungsergänzung verschiebt den Mangel also zwangsläufig nur auf andere Stoffe. Zudem sind Nahrungsergänzungen prinzipiell der falsche Weg. Wenn ein Mangel besteht, dann muß man dieses Problem dort lösen, wo es entsteht - bei der fehlerhaften Ernährung. Nahrungsergänzungen zu verwenden bedeutet hier lediglich, sich in eine dauerhafte Abhängigkeit zu begeben und sich in der trügerischen Sicherheit zu wiegen, man könne Ernährungsfehler durch ein paar Pillen ungeschehen machen. So gesehen sind Nahrungsergänzungen sogar kontraproduktiv, denn sie halten die Leute von einer ursächlichen Lösung ihrer Probleme ab.

Was den Vegetarismus betrifft: Als Vegetarier und auch als Veganer hat man keinen prinzipiellen Mangel in der Ernährung, der Nahrungsergänzungen nötig machen würde. Es gibt nichts im Fleisch, das nicht auch in pflanzlicher Nahrung enthalten wäre.

> Wenn ich dir zu neugierig bin,

Nein, kein Problem. Dafür ist so ein Forum doch da...

pcacifixc_ocean


@ jn

Das ist alles logisch. Der Meinung wäre ich prinzipiell auch, wenn eben zum Beispiel die Böden durch die Überdüngung und starke Bewirtschaftung nicht so ausgelaugt wären. Man liest zum Beispiel immer wieder, dass der Boden kein Selen mehr enthält oder viel zu wenig, d.h. egal wieviel Gemüse man auch isst, man bekommt den Stoff nicht, was sagst du zu diesem Argument?

Außerdem lagert das Obst und Gemüse in den Supermärkten auch sehr lange, ich hab leider auch nicht die Zeit immer zum Wochenmarkt zu rennen, auch wenn ich es so oft wie möglich versuche. Das lagern kostet doch viele Vitamine. Auch zu Hause bei mir liegt das Obst manchmal paar Tage, weil ich eben nicht jeden Tag einkaufen gehen kann.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH