» »

Ist es möglich in 2 - 3 Monaten 15 kg abzunehmen?

lcyz hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen.

Ich bin 21 Jahre jung und habe BEREITS :-o Übergewicht. Ich bin 1,70 m gross und ca. 81 kg schwer.

Mein Ziel ist es, mit viel Sport (3 x Tae Bo/Woche) und mit gesundem Essen (Früchte u. Gemüse) innerhalb von 2 Monaten ca. 15 kg abzunehmen. Insgesamt möchte ich jedoch 20 - 22 kg leichter sein.

Ist das in der kurzen Zeit, so wie ich es oben beschrieben habe überhaupt möglich?

Vielen Dank im Voraus für Eure Antworten!

Antworten
C*lem+enxs


Re: Ist es möglich in 2 - 3 Monaten 15 kg abzunehm

Hallo,

Ich habe innerhalb von 2-3 Wochen 11 Kg abgenommen - war zwar kein gesunder Weg, aber es hat seinen Zweck erfüllt.

Aber ich denke das man nicht gernerell sagen kann "in so und so viel Wochen nimmt man so und so so viel ab"... aber es müsste schon möglich sein mit Sport und gesunder Ernährung.

Viel Glück :-)

MCcc%rexak


Es ist nicht möglich...

... in so kurzer Zeit nur fett zu verlieren. Dein täglicher Kaloriebedarf ist: 2100kcal.

Nimm aber nur 1500 pro Tag zu dir und du verlierst Fett ganz wenig Muskelmasse und wenig Wasser. Trinken solltest du 3-4 Liter am Tag. 2-3 Wochen sind Daten die man sich sofort aus dem Kopf schlagen sollte. ES GEHT EINFACH NICHT. Du hast ja auch nicht in 2 Wochen dein Übergewicht aufgebaut.

MQc2crexak


Nachtrag

Ersetzt bitte das Wort Wochen in Monate Sorry ;-D

l_yz


an mc creak

Warum bist Du Dir so sicher, dass es nicht möglich ist?

A8nneeBluxe


Ein Kilo pro Woche

Durch eine gute Diät zusammen mit Sport (um den Stoffwechsel anzuregen) kann man etwa ein Kilo pro Woche abnehmen. Das ist möglich. Allerdings ist das dann sicherlich eine Mangelernährung. Man sollte Vitamine und Mineralstoffe zusätzlich nehmen. Was wirklich hilft, ist eine Fastenkur. Aber die sollte man nur unter ärztlicher Aufsicht machen. Es gibt viele Bücher über Heilfasten und Diäten und auch viele Seiten im Internet über das Thema.

eOddDe


Ist doch möglich

Hi,

Meiner Erfahrung nach kann es klappen: also ich habe in den letzten 2,5 Monaten 16 Kilo abgenommen. Ich bin auf das Buch von Montignac gestossen und habe seine Methode ausprobiert.

Da ich kein Sportfreak bin, habe ich dazu noch nicht mal einen Kilometer gejoggt oder einen Ball in die Hand genommen...

Ich habe meine Ernährung umgestellt, kein Zucker, kein weißes Mehl, keine Kartoffeln.

Klingt komisch, funktioniert aber. Da ich Bio studiere kann ich sagen, dass an den Begründungen im Buch echt was dran ist.

Das Buch gibt es überall im Handel oder Grundzüge auch hier ím Netz.

Kannst ja mal darüber nachdenken.

Ciao

Norbert

vdictoxr bla


20 kilo?

also bei deiner groesse waere 65 kilo ein angemesseneres gewicht als 60, auch wegen deinem alter.

nur so ne bemerkung

FLloreencxe


Re

Hallo Lyz!

Ich habe das gelesen und musste feststellen, dass ch wohl eine Gleichgesinnt bin. ich bin 172 cm und wiege 84 Kilo. Ich hab ein den letzten 6 Wochen durch Stress 19 Kilo zugenommen un dweiß wirklich nicht wi ich die wieder loswerden soll. Ich mag alledings nicht mehr zum Sport gehen.Bei uns wird so viel getatscht un dwenn man die Leute nebenan über einen Tratschen hört, weil man so dick geworden ist, baut das nicht gerade auf. Ich bekome mein essen einfach nicht in den Griff...ich hab egehört 1Kilo die Woche ist ok. Ich war mal auf Kur als ich 11 war deswegen..weiß nich wie...

LNiLllOix48


Abnehmen

Hallo Lyz,

das ist ja nun wirklich was, das schon seit Jahren bis Jahrzehnten durch die Presse geistert, diese Angaben, man könnte 12 kg in drei Monaten - oder 10 Pfund in zwei Wochen - oder was auch immer. Mit dieser Legende haben sich schon unendliche Massen von Firmen und Herstellern oskurer Mittelchen oder von "Diät-Erfindern" goldene Nasen verdient.

Da mag dir jemand erzählen was er will, von allen, die viel abgenommen haben (10 kg und mehr) haben über 95 Prozent in zwei Jahren ihr altes Gewicht wieder drauf - mit Zulage! Also mehr also vorher! Yoyo-Effekt. Lass dir also keinen Mumpitz erzählen! In Büchern schreiben kann man viel. Es wird auch funktionieren die ersten Wochen und Monate, vorausgesetzt, du hast so viel Disziplin, die Diät genau einzuhalten. Aber dann, WENN so soviel Disziplin hast, dann brauchst du auch kein Buch kaufen. Denn JEDE DIÄT funktioniert am Anfang! Nur Eier essen. Nur Bananen und Buttermilch. Selbst die reine Atkins-Diät (nur Eiweiss!) funkioniert. Hinterher hast du dir zwar wegen der Einseitigkeit die Gesundheit angegriffen - aber es funktioniert. Bis du wieder normal isst, funktioniert alles. Bis dahin nimmst du ab.

Fazit: Du hast zwei Möglichkeiten. Entweder irgendeine dieser "Diäten", die allesamt (ja, alle!!) problematisch sind, weil sie dein durch die Jahre eingeschliffenes Esshalten nicht ändern, sondern einen Ausnahmezustand für deinen Körper darstellen. Der Körper fährt also seinen Grundumsatz runter, kommt mit weniger aus, nimmt ab (mit jedem Gramm Fett zwei Gramm Wasser, deshalb ist die Gewichtsabnahme anfangs so toll). Bei einseitiger Diät ohne Bewegung/Sport nimmst du natürlich vor allem Muskeln ab. Wenn du wieder zunimmst, nimmst du allerdings "Fett" zu, dadurch wird der Körper mit jeder Abnahme-Zunahme-Abnahme-Zunahme schwammiger. - Irgendwann nach deiner Diät, wie auch immer die heissen wird, wirst du wieder normal essen. Dann nimmst du rapide zu, denn der Körper, inzwischen mit reduziertem Grundumsatz, braucht nur noch Miniportionen, die du ihm aber nicht lebenslänglich bieten wollen wirst... YoYo lässt grüssen.

Zweite Möglichkeit: Und die einzige, die nützt. Alles andere ist Mumpitz, entweder geäussert, weil sich jemand damit was verdienen will - oder, sorry, aus Dummheit oder Unwissenheit. ERNÄHRUNG UMSTELLEN! Künftig genau anschauen, was man isst. NICHT Kalorien zählen, aber anschauen, sich mit Ernährung beschäftigen. Schwergewicht auf Gemüse, Obst, Vollkorn, magere Milchprodukte... weg mit Zucker, weissem Mehl, Alkohol, industriellen Fertigprodukten, keine Wurst, wenig mageres (weisses) Fleisch, lieber Fisch... Insgesamt eine fettreduzierte vielseitige mediterrane Mischkost. Das schmeckt toll, du verzichtest auf nix, es fällt dir also - nach einem Einstieg - leicht, du wirst dich jedesmal aufs Essen freuen (das ist wichtig, nur keine Gelüste aufbauen! Sowas löst nur Heisshungeranfälle aus!), wenn es zwischendurch bissl öde wird, ein Apfel her. Oder Mineralwasser...

Damit nimmst du ab, anfangs mehr (da geht Wasser ab, wie gesagt), die Fettschmelze setzt langsam ein, 1 kg im Monat wär grad recht. So wird es zu keinem Yoyo-Effekt kommen und deine Haut hängt dir auch nicht danach in Falten runter.

Also: Einsteigen in eine gesunde Ernährung!

Herzlich, Lilli

L>illLix48


Nachtrag zu soeben

Nachtrag:

Sorry, da hab ich mich vertippt. Mit einer ausgewogenen Mischkost, Schwergewicht auf Obst-Gemüse-Vollkornprodukten, nimmst du 3 kg im Monat ab (nicht 1 kg, wie versehentlich getippt). Mehr als 3 oder höchstens 4 kg pro Monat solltest du auch auf keinen Fall anstreben, denn das suggeriert wieder dem Körper "Hungersnot! Grundumsatz runterfahren! System muss künftig auf Sparflamme funktionieren!" - also yoyo-Effekt.

Dazu natürlich: viel trinken, vor allem Wasser oder ungesüssten Tee, Apfelschorle etc....

Und ebenso natürlich Bewegung! Denn es sollen ja nicht die Muskeln verschwinden. Sondern das Fett.

Nur Mut! Steig ein in ein neues Ernährungsverhalten und in ein neues Körpergefühl!

Lilli

Tnim0<07


Montignac und Sport

Ich habe mit Montignac auch gute Erfahrungen gemacht. Doch derzeit stagniert mein Gewicht. Eigenartigerweise geht dieses Phänomen einher mit der Aufnahme sportlicher Betätigung. Muskelbildung scheint mir nicht die richtigen Erklärung zu sein. Bin völlig ratlos... Weiß jemand, woran das liegen könnte?

N ic,oxle


Gesundes abnehmen.

hi lyz!

Am besten setzt du dich mal mit deiner Hausärztin/deinem Hausarzt zusammen und erkundigst dich mal, wie du am besten, gesündesten und dauerhaftesten abnehmen kannst.

Was ich von mir behaupten kann: ich hab mir innerhalb von 3 monten fast 20 kilo angefuttert. dann hab ich angefangen nachzudenken.

das wichtigste ist, dass du deine ernährung langfristig auf "gesund" umstellst. Aber verkneif dir auch nix, wenn du mal ein stück schokolade essen willst, dann iss es, aber nicht gleich die ganze Tafel und auch nicht einen ganzen riegeln, nur ein stück aus dem riegel. dann is der heißhunger weg.

Ich hab zusätzlich dann noch angefangen 2 bis 3 mal die woche schwimmen zu gehen. mittlerweile sind gut 10 monate rum und ich hab gemütlich 8 - 9 Kilo abgenommen. Ok, ich bin noch lange nicht am ziel, aber ich mach weiter. auch wenn ich manchmal keine lust habe, aber ich habe gelernt, wie ich essen muss, dass ich dann wenigstens nicht mehr zunehme.

Und wenn du wissen willst, was wirkt, informier dich mal bei der Stiftung warentest, die ham im sommer einen test von 80 diäten gemacht. vielleicht ist da ja was dabei.

aber die beste diät is immer noch, bewußte ernährungsumstellung und sport (den ohne fleiß keinen preis) und du musst dir klar sein, wofür du abnehmen willst. für einen bestimmten termin oder dauerhaft. und deine antwort sollte dauerhaft sein, sonst kannst du es gleich sein lassen.

Liebe grüße

CKrookl`yngirlx03


Re: Ist es möglich in 2 - 3 Monaten 15 Kg...

Also ich habe es geschafft in 6 Wochen von 120kg auf 98kg zu kommen aber das wahr ein sehr sehr harter weg und den würde ich nicht noch mal durchmachen bin dabei 4 mal umgekippt mein kreislauf hat einfach nicht mehr mit gespielt..

Jetzt gehe ich in der Woche 4 mal ins Fitness studio und esse nur Gemüse mageres Fleisch sowie sehr sehr viel Obst und habe schon wieder 10 Kilo abgenommen..... also wünsche dir sehr viel glück

w!at


keine crash-diäten!!! denkt an eure haut!

alle wollen immer nur leichter werden, aber vorsicht: wenn man in kurzer zeit viel gewicht verliert, keinen sport macht etc. dann macht das das bindegewebe vielleicht einmal mit, spätestens beim zweiten mal werdet ihr das resultat haben: hängende haut, cellullitis, dehnungsstreifen...

deshalb GANZ wichtig: langsam abnehmen, sport machen, straffen, wechselduschen, naturbelassene öle zum sanften massieren. dann habt ihr gute chancen ne ganz knackige figur zu kriegen! ;-)

ich lege es euch wirklich wärmstens ans herz!!! achtet darauf, denn leichter ohne straffer, das ist doch ganz gräuslig!

:-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH