» »

Haarausfall - normal oder Vitaminmangel?

E"rdbeLerex82 hat die Diskussion gestartet


Seit ein paar Wochen (fällts mir zumindest auf) fallen mir jedes mal beim Haarewaschen oder Frisieren gaaanz viele Haare aus. Wenn ich zum Beispiel nach dem Duschen mit dem Handtuch die Haare abtrockne, befinden sich total viele Haare im Handtuch. Auch nach dem Frisieren ist meine Bürste immer voll mit Haaren.

Meine Mutter sagte, das wäre normal ein Zeichen für Vitaminmangel - das kann ich mir aber fast nicht vorstellen. Ich esse zur Zeit echt Unmengen an Obst und Gemüse (vor allem Äpfel, Birnen, Aprikosen, Pflaumen - und Gemüse sowieso fast alles wie Gurken, Paradeiser, Paprika etc.)... kann ich trotzdem einen Vitaminmangel haben oder ist das ganz normal - und das hat jeder Mensch - fällt aber nur bei längeren Haaren so auf? Gibts vielleicht auch noch andere Ursachen für Haarausfall? Wie gesagt, ich ernähre mich total ausgewogen und esse total viele Vitamine.

Liebe Grüße

Erdbeere

Antworten
jxn


> kann ich trotzdem einen Vitaminmangel haben

Ja. Es ist bspw. nicht möglich, sich allein von Obst und Gemüse zu ernähren - das führt zu einem Mangel speziell an Vitaminen der B-Gruppe. Da auch unsere restliche heute typische Ernährung sehr arm an B-Vitaminen ist, ist es denkbar, daß hier das Problem liegt. Ratsam wäre dann der Verzehr von naturbelassenen Ölen (nativ, bio) und Fetten (Butter, Sahne, Nüsse, Kerne) sowie der Verzehr von (echten!) Vollkornprodukten.

> oder ist das ganz normal - und das hat jeder Mensch - fällt

> aber nur bei längeren Haaren so auf?

Es gibt wohl Phasen, in denen mehr Haare ausfallen und sicher fällt das auch bei längeren Haaren mehr auf. Wenn aber ständig mehr Haare ausfallen, sollte man sich schon mal Gedanken machen.

> Gibts vielleicht auch noch andere Ursachen für Haarausfall?

Ja. Denkbar wäre auch ein Schadstoffeinfluß (auch Medikamente zählen dazu)

> Wie gesagt, ich ernähre mich total ausgewogen und

> esse total viele Vitamine.

Es ist nicht wichtig, viele Vitamine zu sich zu nehmen - das setzt die Priorität falsch, denn die Vitamine sind nur eine von mehreren für den Organismus wichtigen Stoffgruppen. Ungesättigte Fettsäuren, Mineralien, Enzyme, Farb-, Faser- und Aromastoffe stehen gleichberechtigt neben den Vitaminen, werden aber in der Regel völlig ignoriert.

Wichtig ist, sich in allen Bereichen möglichst naturbelassen zu ernähren. Eine Hilfe dazu kann die Kollath Tabelle sein: [[http://www.vollwertleben.info/html/kollath-tabelle.html]]

E|rdbeexre82


Kann das auch daran liegen, dass ich zur Zeit statt Butter meistens Margarine esse? Nüsse esse ich eigentlich überhaupt nicht, werd mir heute aber gleich welche kaufen gehen. Wie viele sollte man da am Tag essen?

Was die "echten" Vollkornprodukte betrifft: Ich habe leider keine Zeit und keine Begabung, mir die selbst zu machen. Also muss ich drauf vertrauen, wenn ich zum Bäcker gehe und mir ein Vollkornbrot kaufe, dass es auch eines ist. Und ich esse nur noch solche Vollkornprodukte - gar kein Weißbrot etc. mehr... außer am Wochenende zum Frühstück, da gibts immer frische Semmeln. Und du hast einmal geschrieben, wenn auf einem Vollkornprudukt (zum Beispiel Nudeln) steht, dass sie aus dem vollen Korn hergestellt wurden, dann kann man das auch glauben... und NUR solche Nudeln kaufe ich - darauf achte ich schon.

j?n


> Kann das auch daran liegen, dass ich zur Zeit statt Butter

> meistens Margarine esse?

Denkbar, daß das dazu beiträgt. Margarine ist ein reines Chemieprodukt, das in einer gesunden Ernährung überhaupt nichts verloren hat. Butter ist in jedem Fall die bessere Wahl.

> Nüsse esse ich eigentlich überhaupt nicht, werd mir heute

> aber gleich welche kaufen gehen. Wie viele sollte man da

> am Tag essen?

Das kann man so nicht sagen. Wichtig wäre, daß generell Nüsse, Kerne und Sämereien in der Ernährung vorkommen - möglichst in unerhitzter Form! Hier spielen auch die ungesättigten Fettsäuren eine wichtige Rolle. Gut verwendbar sind neben Nüssen bspw. auch Sonnenblumenkerne, Leinsaat oder Sesam - die kann man überall unterbringen.

> Was die "echten" Vollkornprodukte betrifft: Ich habe leider

> keine Zeit und keine Begabung, mir die selbst zu machen.

Nunja. Die Zeit kann man sich ja nehmen und die Begabung kommt mit der Erfahrung. Brotbacken ist eigentlich eine recht einfache Sache. Wer sich nicht an Brot herantraut, kann ja mal mit Pizza anfangen...

> Also muss ich drauf vertrauen, wenn ich zum Bäcker gehe

> und mir ein Vollkornbrot kaufe, dass es auch eines ist.

Es ist in den meisten Fällen keins. Es wäre eines, wenn der Bäcker das Getreide auf seiner Mühle frisch mahlt. Macht er das nicht, ist es kein echtes Vollkornbrot, sondern im Grunde eine Mogelpackung. Manche Bäcker bietet ein Schnitzer-Brot an, das ist dann, wenn der Bäcker nicht mogelt, ein echtes Vollkornbrot.

ESrdbaeeUrex82


Die Zeit zum Brotbacken kann ich mir nehmen, wenn ich einen eigenen Haushalt habe... stimmt! Aber in der Küche meiner Mutter mach ich das sicher nicht. Die schaut mich ja schon schief an, wenn ich ein Vollkornbrot vom Bäcker kaufe (sie kauft immer das normale Mischbrot) - wenn ich jetzt noch anfange selbst Brot zu backen, fragt sie mich wahrscheinlich ob ich spinne. Mag mir diese Diskussionen ersparen. Nach dem Schnitzer-Brot werde ich mal fragen.

svunhnxyX


Ich habe das gleiche Problem wie du, mir fallen jeden Tag ca. 120 bis 150 Haare aus. Beim Haarewaschen und kämmen/ bürsten sind es besonders viele, und auch sonst bemerkt ich im Alltag oft einzelne ausgefallene Haare, u.a. auf meiner Oberbekleidung, Kopfkissen, usw. Was bei mir die genaue Ursache ist, weiß ich nicht. Ich nehme zurzeit allerdings Eisentabletten ein, weil ich einen Eisenmangel habe (da ich Vegetarierin bin).

Hast du mal eine Blutuntersuchung machen lassen? Wenn du außer Obst, Gemüse und Brot hauptsächlich nichts anderes ist, hast du wahrscheinlich noch andere "Haarausfall-Mängel", wie z.B. Vitamin B12. Isst du überhaupt Fleisch o.ä.?

Außerdem hab ich mal gehört, dass bei einer kalorienarmen Ernährung die Haare sehr leiden, was folgendes Resultat mit sich bringt: Wenige Kalorien --> Wenige Haare :-/

Geh auf jeden Fall mal zum Arzt und lass dich untersuchen (inklusive Blutuntersuchung!)

E[rAdbeepre8x2


Kalorienarm ernähre ich mich auf keinen Fall... komme am Tag sicher auf meine 2000 Kalorien. Fleisch esse ich auch - allerdings nicht viel, das ist aber auch gar nicht notwendig.

Hab auch schon daran gedacht eine Blutuntersuchung machen zu lassen - ich kann ja nichts unternehmen wenn ich nicht genau weiß woran es liegt. Wenn ich nicht jedes Mal beim Blutabnehmen kollapieren tät...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH