» »

Vollwertkost

pRacifgic_oc!ean


@ ratlos

Gib mal bei ebay "Getreidemühle" ein, bei der mit der Korbel meine ich die wo dasteht: Getreidemühle, Zerkleinerer, Flockenpresse, Chromstahl.

@tutti frutti

Werde ich demnächst wirklich mal probieren. Wie lange weichst du den Hafer denn ein?

jxn


Hafer

Hafer muß nicht eingeweicht werden und ist damit ideal, wenn man abends mal wieder vergessen hat, das Getreide einzuweichen... ;-)

p#acif.ic__oceUan


Wirklich überhaupt nicht weichen? Kann man sich gar nicht vorstellen, denn hart sind die Körner ja trotzdem. Ich glaube ich hatte einmal Hafer, aber damals noch keine Mühle und da musste ich die Körner ganz nehmen. Hatte ganz schön zu kauen, aber ewas eingeweicht hatte ich sie, wenn auch nicht lang. Aber geschrotet oder geflockt werden die wahrscheinlich sofort weich. Morgen muss ich wieder in den Bioladen, da werd ich mir gleich mal bissl Hafer holen und das Ganze ausprobieren, danke *:) Hab auch schon manchmal vergessen, Schrot einzuweichen, dass ist dann immer nicht so schön.

Ich finde eine nette Variante des Frischkornbreis ist aus die mit gekeimten Getreide. Die Sprossen schmecken ja wieder etwas anders. Es keimt ja auch super schnell, nach 2-3 Tagen kann man schon ernten. Nur Hirse tut sich irgendwie schwer mit dem Keimen. Einmal wollte gar nichts keimen, aber die Hirse lag auch schon etwas länger bei mir rum. Jetzt hab ich mal welche aus dem Bioladen geholt, aber da keimt vielleicht gerade mal 20%. Liegt das am Getreide oder muss Hirse wärmer stehen oder irgendwas anderes beachtet werden? Kennt sich da jemand von euch aus?

jxn


> Wirklich überhaupt nicht weichen?

Geflockt oder geschrotet sollte er schon sein. Ganze Körner sind dann doch etwas zu hart...

Wenn die Zeit knapp wird, machen wir morgens "Power-Drink". Nüsse und Hafer einfach in einen Standmixer, pulverisieren, Wasser, Sahne, Zitronensaft, Banane, Apfel dazu und gut durchmixen. Das gibt einen wunderbaren "Shake"...

> Nur Hirse tut sich irgendwie schwer mit dem Keimen.

Hirse muß leider geschält werden und dabei werden die meisten Körner verletzt. Deshalb keimen die dann nicht mehr.

pTac|ifico_oBceaxn


Hirse muß leider geschält werden und dabei werden die meisten Körner verletzt. Deshalb keimen die dann nicht mehr.

Das muss man natürlich wissen. Wobei ich mir so was schon fast gedacht habe, weil Hirse so hell ist und manchmal ein paar dunklere Körner dazwischen, die nicht erwischt wurden beim schälen. Dann frag ich mich, wieso in den Büchern empfohlen wird, Hirse keimen zu lassen. Zumindest hätte da ja mal erwähnt sein können, das die meiste im Handel erhältliche geschält ist.

Wieso muss die eigentlich geschält werden? Sind da unverträgliche Stoffe in der Schale? Ist die dann überhaupt noch richtig vollwertig?

jxn


> Dann frag ich mich, wieso in den Büchern empfohlen wird, Hirse

> keimen zu lassen.

Vielleicht meinte man da ungeschälte Hirse - die wird ja auch als Vogelfutter angeboten.

> Wieso muss die eigentlich geschält werden? Sind da

> unverträgliche Stoffe in der Schale?

Nein, das nicht, aber der Spelz ist sehr hart und schmeckt bitter. Schau mal hier, da ist das recht gut beschrieben:

[[http://www.hirsemuehle.de/hirse_htmls/hirse_das_hirsekorn.htm]]

> Ist die dann überhaupt noch richtig vollwertig?

Offenbar bleiben die Randschichten beim Schälen ja erhalten, aber streng genommen ist ein nicht mehr keimfähiges Getreide natürlich auch nicht mehr naturbelassen. Aber immer noch Meilen über einem Auszugsmehl... ;-)

Ccosmexe


Sagt mal, was esst ihr denn im Winter für Gemüse?

Weiterhin z.b. Paprika und Gurke, die im Winter aus dem Ausland kommen? Ich trau mich da gar nicht richtig dran und bilde mir ein dass die Paprika gesünder ist, wenn ich sie nicht esse.

Ist der Eisbergsalat auch so Nitrathaltig wie der Kopfsalat?

Ich bin am überlegen, ob ich meinen Gemüsebedarf jetzt etwas zurückschraube - will ja nicht als Nitrat- und Pestizidenbombe rumlaufen. :-o

Wie macht ihr das?

jxn


@Cosmee

Auch wenn Winter ist, wächst draußen noch Gemüse, die Auswahl ist gar nicht mal so klein:

Aktuell hat bspw. Saison:

Chicorée, Feldsalat, Grünkohl, Kürbis, Lauch, Möhren, Pastinaken, Pilze, schwarzer Rettich, Rosenkohl, Rote Bete, Rotkohl, Rübchen, Sauerkraut, Schwarzwurzel, Sellerieknollen, Spinat, Steckrüben, Topinambur, Weißkohl, Wintersalate, Wirsing, Zwiebeln.

Auf die Paprika und Gurken aus dem Ausland würde verzichten - vor allem, wenn es keine Bioprodukte sind. Seit ich gesehen habe, wie das angebaut wird, mach ich darum einen großen Bogen...

tIutti7_fr:u*ttxi


War heute im Reformhaus, wegen der gemahlenen Vanille, die ich gesucht habe...nun ja, da sind mir fast die Augen aus dem Kopf gefallen, als die für 30g 14 Euro verlangt haben und die günstigere Variante, also auch das kleinere Päckchen, war natürlich ausverkauft. :-/ Jetzt bleib ich doch bei der Vanilleschote, weil 30g Vanille brauch ich dann doch nicht...

pJaci"fic_oCcean


Ja, die Preise sind heftig (ich glaub bei mir waren es 11 oder 12 Euro, also auch nicht viel besser). Aber man kommt wirklich sehr weit damit. Ich habe es jetzt schon ne WEile und das Glas ist noch so gut wie voll. Und der Geschmack ist toll. Ich finde wenn man die Schoten kauft, kommt man am Ende teurer. Das Pulver hält sich ja auch lange und ich nehme hin und wieder gerne mal Vanille, z.Bsp. auch im Quarkkuchen. Aber wennn du sonst nie Vanille nimmst, ist die Schote sicher die bessere Wahl.

teuthti_f&rutti


Ja, das war ja eben das Problem, dass ich es nur jetzt für die Weihnachtsbäckerei brauche und dann eigentlich nicht mehr...Irgendwann, wenn ich dann selbst eine Wohnung hab, wirds vermutlich die "echte Vanille" werden, aber bis dahin, pass ich mich noch der Allgemeinheit im Haus an.

pTacifGic_xocean


, wirds vermutlich die "echte Vanille" werden

Vanilleschote ist doch auch echt oder hab ich da was verpasst ??? Vanillezucker und Vanillaroma ist nicht echt und somit nicht vollwertig.

tGut&ti_f#rutti


Nein, nein hast nichts verpasst. Bei uns wird zu Hause mit Vanillezucker gebacken, deswegen meinte ich, dass es bei mir dann die "echte Vanille" werden wird.

Coosmke9e


Ich habe nicht immer Zeit meine Gemüsebrühe selbst zu machen und jetzt habe ich mit Schrecken gelesen, dass in meiner fertigen, Lactose, Dextrose und Mononatriumglutamat drin ist. :-o

Gibt es eine fertige Brühe, die wirklich rein pflanzlich ist?

Jn, ich habe einen Biohof gefunden und habe mir eine Knabberkiste bestellt - die kommt am Freitag mit verschiedenen Gemüsen drin und das bis vor die Haustüre. ;-) Was will man mehr. :-)

Pacific ocean und tutti frutti, habt ihr schon Vollwertplätzchen gebacken und wenn welche?

jxn


@Cosmee

> Ich habe nicht immer Zeit meine Gemüsebrühe selbst zu

> machen und jetzt habe ich mit Schrecken gelesen, dass in

> meiner fertigen, Lactose, Dextrose und Mononatriumglutamat

> drin ist.

Und da hast du die schlimmsten Sachen noch gar nicht entdeckt - Stichwort "Würze"...

> Gibt es eine fertige Brühe, die wirklich rein pflanzlich ist?

Ich bin mir nicht sicher, aber von Rapunzel und Naturata gibt es rein pflanzliche. Es gibt noch eine sehr gute, bei der ich den Hersteller nicht weiß, es ist eine runde Dose, auf der demeter steht. Sie enthält wirklich nur Gemüse, ist aber erschreckend teuer.

Das ganze geht aber viel einfacher und preiswerter: Sammle die Gemüsereste - die sowieso anfallen - eine Zeitlang, dann wird das alles kleingehackt, mit Salz vermischt und in ein Twist-Off Glas gepackt. Das hält sich wochenlang und wenn du Gemüsebrühe brauchst, nimmst du einfach zwei Eßlöffel davon auf einen Liter Wasser und kochst das auf. Wenn das Gemüse stört, mußt du das zwar danach nochmal durch ein Sieb schütten, aber meist kann das Gemüse ja sowieso drinbleiben. Die genauen Verhältnisse von Gemüse zu Salz habe ich jetzt nicht im Kopf, da müsste ich nochmal nachschauen.

> Jn, ich habe einen Biohof gefunden und habe mir eine

> Knabberkiste bestellt - die kommt am Freitag mit verschiedenen

> Gemüsen drin und das bis vor die Haustüre. Was will man mehr.

Super! :)^

Ich hatte gestern übrigens Backtag - vier Kilo echtes Sauerteigbrot. Da war der Backofen gerammelt voll, aber dafür reicht es auch für die nächsten zwei Wochen... :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH