» »

Vollwertkost

pUa3ci7fic_oncexan


Muss jetzt mal noch was anderes fragen. Wir hatten doch jetzt erst das Thema Bitterschokolade. Mich interessiert jetzt was zu der 99%igen Variante. Wenn ich mir eine Packung Backkakao anschaue, sind das 100% Kakao, die Differenz zwischen dem staubigen Pulver und der Tafel Schokolade ist also 1%. Wie kriegen die das hin, das die Schokolade fest ist ??? Weiß das jemand oder hat zumindest ne Ahnung?

Die Zutaten die auf der Verpackung stehen, sind übrigens: mind. 99% Kakao im Detail: Kakaomasse, fettarmes Kakaopulver, Kakaobutter, Rohrohrzucker

Sicher Butter und Zucker können zum Verkleben führen, aber bei einer 100 g Tafel sind 99 g Kakao drin (sonst würde ja nicht 99% Kakao drauf stehen), also bleibt ja nur noch 1 g für die restlichen Zutaten und das soll funktionieren? Sicher spielt hier auch noch Wärmeeinwirkung ne Rolle, aber trotzdem, ist mir ein Rätsel :-/ .

CWheirixe22


so, Jn! :-)

Also ja ich glaube meine mutter hatte angst dass ich mich absondere. Ich neige zum extremen ihrer meinung nach... Das hat sie auch gesagt.

Ich wünschte hier gebe es bauern.. wohne leider mitten in ner großstadt... :-/ aber gemüse esse ich jeden tag! Auch getreide.

Ich kauf mir vollkornbrot zur zeit aber nicht beim biobäcker wie damals in der diät. wegen preis... ich esse viel davon...

Kennst du "das volle korn"? Da sieht man die körner an einander gereit... da sind wirklich körner drin die kann man sehen! Ich leg ja sehr viel wert auf Ballaststoffe! ;-) Sie regen den darm an!

Daher auch das viele gemüse, wegen der Zellulose halt.

Integrationsprobleme in den alltag hab ich zb. in der küche... Da krieg ich essen umsonst und will da auch essen... muss da aber probieren, es verführt zum naschen... beim gemüseschnippeln ist es ja schon nicht so positiv, der darm sollte ja laut Vollwertkostlehre nicht so oft arbeiten. Auch wenn ich hauptsächlich obst oder gemüse nasche beim schnippeln.

Und ich hab probleme mit vollkornbrot in der SChule! Wenn ich mir Schnitten aus vollkornbrot mitnehme dann zerbröckeln sie total! und da hab ich dann meine ballaststoffe zum zusammepflücken.. :°(

was kann ich für mittags für die schule so mitnehmen? WEil zumindest an schultagen brauch ich 3 malzeitn (mittags) da ich echt energie verbrauche in den klassenarbeiten... nüsse sind da ja gut.. hab ich oft mit! aber dass ist doch eher was für zwischendurch und das ist ja weniger gut. ich mag nüsse wie cashewnüsse am liebsten geröstet in ner gemüsepfanne ;-)...

Und nee mein praktikum geht nicht mehr lange aber noch mind. 3 monate... das ist aber schon lange genug damit klarkommen zu müssen! %-|

es nervt am meisten wenn mir von meinen alten mitarbeiterinnen beim P. dauernd etwas süsses angeboten wird, ich es ablehen und sie dann mich nerven mit argumenten und fragen wie: Machst du diät ??? ? usw. ... Da könnt ich ausflippen.

Ich esse halt manchmal aus gelegenheiten industriezucker. vielleicht 1x die woche oder so!

ansonsten oft tagelang gar nichts, in keiner form halt! Außer an weihnachten!! Daher will ich nur den naturbelassenen anteil meiner nahrung gern erhöhen! WEils mir auch gut schmeckt und ich mir damit was gutes tue!

Lg,

CuheLrixe22


ich will halt zu hause nur naturbelassen essen!!! Und halt das was ich mir mitnehme für die schule!! Also 80-90%tige Vollwertkost!

Ich denk mal das ist besser als gar nicht.

Unverträglichkeit wegen vollwertproduckt-industriezucker gemisch, kämen für mich nicht in frage da ich ja industriezucker nicht in meiner hauptsächlichen ernährung verwende.. eben ausnahmsweise mal. halt weihnachten oder mal bitterschokolade mit meinem freund naschen... :-D

CDheriex22


ach ja...

hatte diese 3monatige diät damals über weihnachten durchgezogen... soviel dazu wie leicht es dann einem fällt auf süsses zu verzichten! ;-) im februar musste ich gezwungen werden zuckerhaltiges zu essen..

mgini&_Ymanu


ich hab mal ne blöde frage:

vollkornprodukte mit industriezucker gemischt = blähungen" jetzt weiß ich auch warum ich immer bauchweh habe ab dem nachmittag!!!

ich esse nämlich kurz vor dem essen z.b. adventskalenderschokolade und dann 10 min drauf z.b. meine vollkornsemmel (die ist vielleicht lecker!!). wie lange sollte man denn warten, wenn man vollkornprodukte gegessen hat, bis man wieder was süßes z.b. essen darf??

M,ell0y88


sooo, heute hab ich folgendes gegessen:

Frühstück: 1 Orange, ca. halbe Stunde später ein "Vollkornbrot-Sandwich" (eine Scheibe Vollkornbrot und dazwischen Tomatenscheiben :-) )

Mittag: ein selbstgemachter Salat (Eissalat, Tomaten, Zwiebel, ein wenig Sonnenblumenöl, Essig, bisschen Salz)

Nachmittag: ein wenig Bitterschokolade

Abend: eine frische Ananas (natürlich nicht die ganze) war sehr lecker! :-)

@ Vollwert-Experten:

bitte eure präzise Meinung dazu!!! War was Falsches dabei? (nehme mal an das Öl und Essig eventuell...??)

-> wollte heute in den Bio-Laden gehen, doch ich bin zu spät gekommen, hatte schon geschlossen :°(

Aus dem Supermarkt hab ich mir jedenfalls eine Butter gekauft. (Da wir nur Margerine zu Hause hatten)

Frage dazu: Ich konnte mich nicht wirklich zwischen einer Bio-Butter aus Süßrahm und einer "normalen" Butter aus Sauerrahm entscheiden?! - (hab dann die Sauerrahm genommen). Was von den beiden ist denn besser??

Liebe Grüße

MLel~ly&8x8


irgendwie hab ich das Gefühl ich hätte die Bio-Butter nehmen sollen %-|

MRellJy8x8


Frage zum Brot: meine Mutter hat heute ein Brot selbst gebacken (schmeckt verdammt gut), jedoch nicht aus frisch gemahlenem Getreide sondern so eine Backmischung.. auf dieser Mischung steht, dass es Bio ist. Taugt sie trotzdem nichts?

Das Brot ist aber wirklich köstlich (hab grad ein kleines Stück mit ein bisschen Butter gegessen) mhhh besser als jede Pizza die ich je gegessen habe. ;-D

M9ellCyx88


tierische Eiweiße??

wie sieht es eigentlich mit tierischen Eiweißen aus, die sollte man ja auch weglassen oder? heißt das kein Joghurt, kein Quark usw..? :-(

jxn


@mini_manu

> vollkornprodukte mit industriezucker gemischt = blähungen"

Nicht immer und nicht bei jedem, aber häufig.

> wie lange sollte man denn warten, wenn man vollkornprodukte

> gegessen hat, bis man wieder was süßes z.b. essen darf??

Das ist bei jedem anders. Der eine reagiert überhaupt nicht auf diese Kombination, beim anderen dauert es Tage bis der Effekt des Fabrikzuckers nachläßt. Idealerweise sollte man den Fabrikzucker daher ganz meiden. Man kann ihn ja in Maßen durch Honig ersetzen, der nur in seltenen Fällen zu Unverträglichkeiten führt.

j`n


@Melly88

> Frühstück: 1 Orange, ca. halbe Stunde später ein

> "Vollkornbrot-Sandwich" (eine Scheibe Vollkornbrot und

> dazwischen Tomatenscheiben )

Super! :)^

> Mittag: ein selbstgemachter Salat (Eissalat, Tomaten, Zwiebel,

> ein wenig Sonnenblumenöl, Essig, bisschen Salz)

Super! :)^

> Nachmittag: ein wenig Bitterschokolade

Die würde ich vermeiden. Vielleicht findest du ja etwas leckeres ohne Fabrikzucker als Ersatz? Es gibt ganze Bücher zum Thema vollwertiges Konfekt und Desserts, da wäre bestimmt etwas dabei...

> Abend: eine frische Ananas (natürlich nicht die ganze) war sehr

> lecker!

Super! :)^

> War was Falsches dabei? (nehme mal an das Öl und Essig

> eventuell...eventuell...)</p>
<p>Bis auf die Schokolade nichts. Beim Essig kann man nicht viel falschmachen, wenn man darauf achtet, daß da nichts zugesetzt wurde. Nur die Essigessenz bitte im Regal stehen lassen - das ist ein chemisch hergestellter Essig, mit dem man bestenfalls Kalk lösen kann, aber im Essen hat so etwas nichts verloren. Das Öl sollte idealerweise ein kaltgepreßtes natives Bio-Öl sein, am besten immer mal abwechseln (Sonnenblume, Oliven, Leinöl, usw.)</p>
<p>> Frage dazu: Ich konnte mich nicht wirklich zwischen einer</p>
<p>> Bio-Butter aus Süßrahm und einer "normalen" Butter aus</p>
<p>> Sauerrahm entscheiden?! - (hab dann die Sauerrahm</p>
<p>> genommen). Was von den beiden ist denn besser

Aus Vollwertsicht macht das keinen Unterschied, beide kann man nehmen. Wenn man Gentechnik im Essen vermeiden will, muß man sich an die Biobutter halten - konventionelle Milchprodukte sind zwangsläufig immer mit GVO verunreinigt (kommen über das Kraftfutter der Kühe, das gentechnisch veränderte Pflanzen enthält).

> Frage zum Brot: meine Mutter hat heute ein Brot selbst

> gebacken (schmeckt verdammt gut), jedoch nicht aus frisch

> gemahlenem Getreide sondern so eine Backmischung.. auf

> dieser Mischung steht, dass es Bio ist. Taugt sie trotzdem nichts?

Nichts taugen würde ich nicht sagen, aber es handelt sich natürlich um ein Auszugsmehl. Das Mehl in der Fertigmischung muß ja konserviert sein, sonst würde es sich höchstens zwei, drei Wochen halten bevor es ranzig wird. Im Grunde benötigt man keine Backmischungen für ein Brot, denn eigentlich muß in ein Brot nichts anderes als Mehl, Salz, Wasser, Hefe und eventuell Gewürze. Wenn man noch keine Mühle hat, kann man sich Getreide in den meisten Bioläden auch frisch mahlen lassen. Das Brot schmeckt dann gleich nochmal besser. :-)

> Das Brot ist aber wirklich köstlich (hab grad ein kleines Stück

> mit ein bisschen Butter gegessen) mhhh besser als jede Pizza

> die ich je gegessen habe.

Ich schätze, so etwas wird dir noch öfter passieren. :-) Die frisch zubereiteten Sachen schmecken einfach viel besser als die Produkte aus dem Supermarkt. Vor allem schmecken sie nicht immer absolut identisch, sondern immer ein wenig anders.

> wie sieht es eigentlich mit tierischen Eiweißen aus, die sollte

> man ja auch weglassen oder? heißt das kein Joghurt, kein Quark

> usw..?

Solange du sie verträgst und keine Krankheiten hast, bei denen man tierische Eiweiße meiden muß, kannst du das essen. Die Krankheiten, bei denen man tierisches Eiweiß meiden muß, sind bspw. die Allergien, alle entzündlichen Erkrankungen (auch MC, CU, Zöliakie, etc.), erhöhte Infektanfälligkeit, alle Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises (Rheuma, Gicht, Arthritits) sowie Steinleiden und Arteriosklerosen.

Das tierische Eiweiß ist aber nicht Ursache dieser Krankheiten, es trägt nur dazu bei. Prinzipiell braucht man das tierische Eiweiß aber nicht. In der Vollwerternährung bekommt man sein Eiweiß hauptsächlich über Nüsse, Kerne, Saaten, Frischkost usw.

Sag deiner Mutter einen schönen Gruß, ich finde es prima, daß sie dich unterstützt und das Brot selbst backt. :-)

jxn


@cherie22

> Also ja ich glaube meine mutter hatte angst dass ich mich

> absondere. Ich neige zum extremen ihrer meinung nach...

Das höre ich von meiner Mutter auch des öfteren... ;-) Aber man muß im Leben so oder so seinen eigenen Weg gehen und nur weil man bestimmte Dinge nicht essen mag, verliert man ja nicht seine Freunde. Was sollen denn die Diabetiker machen? ;-)

> Ich wünschte hier gebe es bauern.. wohne leider mitten in

> ner großstadt... aber gemüse esse ich jeden tag! Auch getreide.

In der Großstadt ist es in der Tat schwieriger, aber dafür müsste es dort ja auch ein größeres Angebot an Bioprodukten geben. Bei uns muß man 10 Kilometer fahren, um einen Bioladen zu finden...

> Ich kauf mir vollkornbrot zur zeit aber nicht beim biobäcker

> wie damals in der diät. wegen preis... ich esse viel davon...

Wäre selbst backen eine Alternative?

> Kennst du "das volle korn"? Da sieht man die körner an

> einander gereit... da sind wirklich körner drin die kann

> man sehen!

Ja, ich kenne solche Brote. Allerdings bedeutet das ja nicht, daß diese Körner auch naturbelassen in den Teig kamen. Aber besser als ein normales Brot ist das sicher.

> Ich leg ja sehr viel wert auf Ballaststoffe! Sie regen den

> darm an! Daher auch das viele gemüse, wegen der Zellulose

> halt.

Faserstoffe wie die Zellulose haben mit der Darmtätigkeit gar nicht so viel zu tun. Sie werden teilweise abgebaut und die nicht abgebauten Bestandteile binden Flüssigkeit und machen den Stuhl etwas voluminöser und weicher. Die Darmtätigkeit wird ja durch das Nervensystem des Darms gesteuert und darauf haben die Faserstoffe keinen Einfluß. Da spielen dann die anderen Vitalstoffe eine wichtigere Rolle. Aber wenn du dich faserstoffreich ernährst, dann hast du automatisch auch einen höheren Anteil der anderen Vitalstoffe, so daß das in der Praxis keinen Unterschied macht.

> beim gemüseschnippeln ist es ja schon nicht so positiv, der

> darm sollte ja laut Vollwertkostlehre nicht so oft arbeiten.

Och, das macht dem Darm eigentlich nichts aus. Es tut dem Organismus aber ganz gut, wenn er zwischendurch auch mal Ruhepausen hat, in denen er sich mit dem Abbau von Stoffwechselzwischenprodukten beschäftigen kann. Wen das tagsüber nicht geht, kann man bspw. auch einmal in der Woche einen Fastentag einlegen, an dem man nichts ißt und nur Wasser trinkt.

> Und ich hab probleme mit vollkornbrot in der SChule! Wenn

> ich mir Schnitten aus vollkornbrot mitnehme dann zerbröckeln

> sie total!

Was ist denn das für ein Brot? Ob ein Brot krümelig wird, hängt natürlich sehr stark von der Zubereitung, der Teigführung und dem backen ab. Wenn das bei selbst gebackenem Brot passiert, dann wurde es meist zu wenig geknetet. Probiers doch mal mit einer anderen Sorte...

> was kann ich für mittags für die schule so mitnehmen?

Da gibt es viele Möglichkeiten. Neben Gemüse und Obst (Paprika, Kohlrabi, Möhren, Äpfel, Birnen, usw. könntest du auch angemachte Salate mitnehmen oder etwas vom Vorabend. Bratlinge bspw. sind abends sehr schnell gemacht und die kann man wunderbar am nächsten Tag kalt essen. Auch Pizza oder Lauchkuchen und ähnliches kann man gut in die Schule mitnehmen.

> ich mag nüsse wie cashewnüsse am liebsten geröstet in ner

> gemüsepfanne ...

Cashews passen wirklich sehr gut zu Obst und Gemüse. Wenn die Dinger nur nicht so teuer wären... Aber Nüsse sind derzeit sowieso extrem teuer, nachdem in der Türkei fast die ganze Ernte ausgefallen ist. In unserem Bioladen hat man jetzt als Ersatz für die teuren Mandeln Aprikosenkerne ins Programm genommen. Die schmecken auch prima.

> Und nee mein praktikum geht nicht mehr lange aber noch

> mind. 3 monate... das ist aber schon lange genug damit

> klarkommen zu müssen!

Und was machst du danach - eine Kochlehre? Oder war das nur ein Schulpraktikum zum reinschnuppern in das Berufsleben?

> es nervt am meisten wenn mir von meinen alten

> mitarbeiterinnen beim P. dauernd etwas süsses angeboten

> wird, ich es ablehen und sie dann mich nerven mit

> argumenten und fragen wie: Machst du diät ? usw. ...

> Da könnt ich ausflippen.

Da gibts eine einfache Lösung: "Ich habe eine Zuckerallergie und muß da aufpassen..." ;-)

MDell0y8x8


@ jn

Ok das freut mich, dass alles bis auf die Schokolade gepasst hat =) Also so dringend brauchen tu ich sie ja nicht, also ist es kein Problem für mich sie wegzulassen.

Nochmal wegen der Backmischung: Es ist zwar eine aus dem Supermarkt, doch es ist eine aus der "Bio-Ecke" und meine Mutter meinte, dass diese tatsächlich nicht lange hält.

Aber keine Ahnung ob das jetzt wirklich 100% so ist, ich vertraue nicht wirklich darauf :-p werde sowieso in den Bio-Laden schauen..

Das Sonnenblumenöl ist kaltgepresst, hab grade nachgeschaut :-)

Eine Frage, du bist Vegetarier oder? Bist du das seit deiner Umstellung oder warst du das vorher schon?

Du isst auch keine Eier oder?

lg

p@acif`icN_ocean


@ cheri22

> Kennst du "das volle korn"? Da sieht man die körner an

> einander gereit... da sind wirklich körner drin die kann

> man sehen!

Und ich hab probleme mit vollkornbrot in der SChule! Wenn

> ich mir Schnitten aus vollkornbrot mitnehme dann zerbröckeln

> sie total!

Dieses Brot hatte ich zu Beginn meiner Vollwertzeit auch. Gegen das Bröckeln kannst du nicht wirklich was machen. Vielleicht noch mal zusätzlich in Alufolie oder Butterbrotpapier packen und dann in eine Dose legen, in die es gerade so reinpasst, damit es nicht so herumfliegt. So hab ich es gemacht. Oder du legst es nur in eine Dose und löffelst das Zerbrochene dann raus, ist aber vielleicht nicht wirklich appetitlich fürs Auge ;-)

was kann ich für mittags für die schule so mitnehmen?

außer Brot? Na Salate in jeder Variante: Obstsalat, Apfel-Möhren-salat, Möhren-Orangen-Salat, Rote-Bete-Apfelsalat,... Sehr sättigend sind Nudelsalat, Kartoffelsalat oder Reissalat (letzteren esse ich sehr gerne). Nicht zu vergessen, das Frischkorngericht, welches sich geschmacklich ja ständig verändern läßt.

es nervt am meisten wenn mir von meinen alten

> mitarbeiterinnen beim P. dauernd etwas süsses angeboten

> wird, ich es ablehen und sie dann mich nerven mit

> argumenten und fragen wie: Machst du diät? usw. ...

> Da könnt ich ausflippen.

Das kenn ich, das nervt mich auch und wie >:( Das sich die Leute auch immer in anderer Leute Angelegenheiten mischen.

@jn

Da gibts eine einfache Lösung: "Ich habe eine Zuckerallergie und muß da aufpassen..."

gibt es eine Zuckerallergie eigentlich wirklich? Diabetis gibt es, aber eine Zuckerallergie? Ich frage, weil das Argument prinzipiell nicht schlecht ist, aber ich glaube die meisten werden hier nachhaken und Fragen stellen. Und da sollte man noch paar Antworten parat haben.

C%heriihe22


Hi leute!!!

Pacific:

hey!! Möhrensalate! Die find ich super!

Probiermal mi knoblauch und koktailtomaten in den geriebenen möhren.

Hab ich von nem richtigen "Rohköstler" gelernt! :-)

Ach und zuckerallergie, dazu: es gibt leute die empfindlich auf zucker reagieren, zuckerverzehr kann bei denen Candida hervorrufen! Ich weis nicht ob es dazu zählt... was sagst du jn dazu? ist es das was du gemeint hast? obwohl wenn man das denen sagt werden sie ihre Unwissenheit mit schweigen versuchen zu verbergen und die klappe halten ;-)

jn:

Zum Brotbacken müsste erstmal ne MAschine her... mal sehen! Also, das mit Kohlrabi und dem gemüse zur schule ist ne prima idee!

Wenn ich birnen also obst, nehme, dann krieg ich irgendwie scheller hunger...

Bin aber übrigens süchtig nach äpfeln, eben grade zum frühstück 4 kleine gegessen! Kann das ungesund werden auf dauer? Auch wenn sie bioqualität haben sollten? und was kann es bedeuten dass ich so ein starkes Verlangen nach äpfeln habe? Ich bin oft ganz warm (haut), vielleicht bin ich so "süchtig" weil sie kühlend wirken... kann das sein?

Das Praktikum ist Bestandteil meiner FAchabiturs in Ernährung! DAs Thema ist eben total interessant, es ist etwas worüber ich mich unterhalten kann und worüber ich gern lese! Mein Bereich eben! :-)

Mandel und Aprikosenkerne müsste ich mal ausprobieren! Danke für den tipp!

Ach übrigens wollte ich noch mal was fragen, und zwar mache ich mir manchmal hirsebrei, bio, mit dickmilch (vollfett), das würue ich entweder deftig mit kräutersalz oder süss mit honig und zimt! Das schmeckt mir und ist wohl ein altes bauernessen... macht auch lange und gut satt! kann man das (abgesehen von der dickmilch weil du jn ja milch nicht emfehlen kannst... i know..) als vollwertig usw. einstufen!?

soweit sogut! Melly!!! viel erfolg dir noch!!! ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH