» »

Magerquark :/

i9ntrxo hat die Diskussion gestartet


Habt Ihr Rezepturen, wie man Magerquark auf einfache! Weise genießbarer macht? :-/

So wie trockenes Müsli mit Bananen drin erst genießbar wird.

In abwartender Hoffnung, intro :)D

Antworten
jZn


Warum willst du denn Magerquark unbedingt genießen? Das Zeug ist wie alle Eiweißkonzentrate gesundheitlich eigentlich nur nachteilig...

iAntrxo


ad jn:

ich habe mich für Magerquark anstelle von Eiern entschieden.

dass zuviel Eiweiß nicht unbedingt gesundheitsförderlich ist mag sein, aber das ordne ich meinem Ziel, was auf die Rippen zu bekommen, unter!

ppaPcific_jocexan


Was suchst du denn, eher die Kaloriensparvariante oder ist dir das egal?

pIacif$icE_oceaxn


Da haben wir gleichzeitig gepostet, also eher keine Sparvariante, ich schau mal was ich finden kann.

jdn


@intro

> ich habe mich für Magerquark anstelle von Eiern entschieden.

> dass zuviel Eiweiß nicht unbedingt gesundheitsförderlich ist

> mag sein, aber das ordne ich meinem Ziel, was auf die Rippen

> zu bekommen, unter!

Also kräftig, aber krank? ;-)

Ich weiß nicht, ob ich für mehr auf den Rippen meine Gesundheit aufs Spiel setzen würde. Hoher Eiweißkonsum ist ein ziemliches Risiko, was Gefäßkrankheiten, Allergien und rheumatische Erkrankungen angeht.

Versuchst du damit ein Untergewicht zu beheben?

Xc3my


Zuviel Eiweiß ist wirklich gesundheitsschädlich. Zuviel fängt allerdings bei ca 100-200g(Erklärung weiter unten) an und auf solche Mengen kommt man kaum.

@ intro:

Machst du zusätzlich noch Kraftsport (Mit Hanteln, aber z.B. auch Klettern, Rudern etc...)? Ohne richtigen Sport, wachsen auch keine Muskeln.

Wichtiger Thread:

[[http://www.bbszene.de/board/viewtopic.php4?t=37969&start=0]]

Ausserdem kann ich die aus eigener Erfahrung den Magerquark von exquisa empfehlen, 0,2% Fett, allerdings mit etwas Joghurt. Dafür schmeckt er mir auch so gut.

Wenn du nicht Vegetarier bist, kannst du mageres Fleisch essen, um Eiweiß aufzunehmen.

Hoher Eiweißkonsum ist ein ziemliches Risiko, was Gefäßkrankheiten, Allergien und rheumatische Erkrankungen angeht.

Und weiter - Beweise? ^^

Wenn man alles glauben würde, was in Büchern über Ernährung drin steht, dürfte man nichts mehr Essen. In jedem Atkins-Buch steht, dass jede Art von Kohlenhydraten schädlich sind und zum Syndrom X führen. Bei der Vollwerternährung ist dann eben das Eiweiß so schädlich. Ich hab selbst schon einen Text gelesen, welcher seitenweise die ungesättigten Fettsäuren als ungesund und die gesättigten Fettsäuren als gesund darstellen will :-/.

Eiweiß kann entweder in den Aminosäurepool wandern und als Baustoff dienen, oder kann zur Energiegewinnung herangezogen werden. Vor zuviel Harnsäure braucht man als gesunder Mensch keine Angst haben, denn solange der Harnsäurestoffwechsel intakt ist, kann der Mensch große Mengen an Harnsäure abbauen. Und wenn diese nicht mehr intakt ist, liegt das nicht daran, dass man zuviel Eiweiß konsumiert hat. Wenn Eiweiß in den Aminosäurepool wandert ist das grundsätzlich erstmal ungefährlich und sogar ein lebenswichtiger Vorgang. Wenn der Aminosäurepool allerdings gefüllt ist, dann wird das Eiweiß zur Energiegewinnung herangezogen, dabei ensteht als Nebenprodukt Ammoniak. Und hier ist Eiweiß sehr wohl schädlich. Aber Sportler haben einen stark erhöhten Bedarf an Eiweiß, deswegen kann man als Sportler auch Eiweißmengen konsumieren, welche bei Nicht-Sportlern schon längst schädlich sind. Aber im übrigen merkt man, wenn man zuviel Eiweiß zu sich nimmt: Der Schweiß riecht nach Ammoniak.

iNntrxo


X3my

danke für den aufschlußreichen Link :-D

pTacific _ocean


Sorry, hat etwas länger gedauert, mein Computer hatte den Geist aufgegeben >:(. Auf einmal war alles schwarz. Die Systemregistrierung ging nicht mehr, aber zum Glück lies sich das korrigieren. Ich hatte vielleicht Adrenalinschübe, da war meine Diplomarbeit drauf, die ich bald abgeben will. Nicht auszudenken, wenn das weg gewesen wäre. Ich hatte zwar auch noch ne Kopie auf nem Stick, aber nicht mehr so aktuell, das hätte Tage Arbeit gekostet. Puh, noch mal Glück gehabt. :-D

Zu deiner Anfrage:

Also glattrühren kannst du den Quark mit Milch (vorzugsweise pasteurisiert, aber nicht homogenisiert und keine H-Milch), Sahne oder Mineralwasser. Ich nehme immer letzteres, ich will aber auch nichts auf die Rippen kriegen.

Und dann sind deiner Phantasie keine Grenzen gesetzt, von herzhaft bis süß ist alles möglich.

Ich eß zum Beispiel ganz gerne mal Pellkartoffeln mit Quark und Leinöl. Quark glattrühren, Zwiebel und Schnittlauch oder Frühlingszwiebeln reinschneiden, fertig. Pellkartoffeln zubereiten, schälen, in den Quark drücken und mit Leinöl genießen. Es gibt auch Leute die dann noch Leberwurst reinmachen.

Tzaziki: Quark (am besten 20%igen), Knoblauch nach Belieben duch die Presse drücken, 1 Gurke reinraspeln, umrühren, fertig (ich nehme i.d.R. 500 g Quark, 1 kleine Gurke und 5 Knoblauchzehen). Hier passt fast alles Gemüse dazu.

süß:

Hier kannst du frisches Obst der Saison klein schneiden (Achtung: Kiwi, Ananas und Pfirsisch wird bitter, da sie ein Enzym enthalten, dass das Eiweiß spaltet, hier auf keinen Fall den Quark stehen lassen sondern sofort essen!) und mit Honig (kalt geschleudert!) süßen. Ich bin kein Fan von Industriezucker, deshalb nehm ich keinen, wenn es dich nicht stört dann geht auch Zucker.

Kakaoquark: Backkakao nehmen und mit Honig süßen oder für Industriezuckeresser: fertige Trinkkakaomischung wo Zucker schon drin ist. Hier gehen dann auch alle anderen Geschmacksvarianten wie Vanille,... Empfehlen würde ich dir natürlich auf Industriezucker ganz zu verzichten, da der alles andere als gesund ist.

Kokosquark: Quark glattrühren, Kokosraspel drunter mischen, mit Honig süßen

Weihnachstquark: Quark glatt rühren, Honig, geraspelter Apfel, Rosinen, Zimt

Nussquark: Nüsse nach Wahl (Walnüsse, Haselnüsse,...man kann auch verschiedene Sorten gleichzeitig nehmen) im Schnellhacker hacken (aber nicht zu fein), Quark glattrühren, mit Honig süßen, über Nacht ziehen lassen, damit der Nussgeschmack gut durchkommt (ich nehm am liebsten Walnüsse)

Zitronenquark: Quark glattrühren, Zitronen- oder Limettensaft zufügen (aber besser nicht der aus den Plastikdingern)

Zum Süßen kannst du statt Honig auch zerquetschte Bananen oder über Nacht in Wasser eingeweichte und anschließend pürierte Trockenfrüchte (ungeschwefelte!) nehmen, ist mal was anderes als Honig.

Auch Haferflocken machen sich sehr gut im Quark. Du wirst sicherlich schnell selbst rumexperimentieren und neue Sachen finden.

Ich kann auf Quark auch nicht ganz verzichten, ich versuche zwar meine Ernährung auf Vollwert umzustellen. Aber ich denke auch, wenn man nicht gerade Massen vertilgt, ist es nicht so schlimm ab und zu mal Milchprodukte zu nehmen. Allerdings scheinst du wohl viel davon essen zu wollen? Du kannst dein Eiweiß aber auch über andere Nahrungsmittel wie Bohnen, Getreide,... holen. In richtiger Kombination soll das ja dann sogar hochwertiger sein als tierisches Eiweiß, macht aber leider auch mehr Arbeit. Wie sich jeder ernährt, ist letztendlich jedem selber überlassen. Viel Spaß beim Probieren.

XV3mxy


Um 100g Eiweiß durch grüne Bohnen aufzunehmen, kannst du mehr als 4kg davon verdrücken - 100g haben 2,4g EW - Na dann viel Spass beim spachteln ^^.

Bei Getreide geht es schon eher, vor allem wenn man Vollkornprodukte nimmt, da hier der Eiweißgehalt höher ist.

pLacifiJc_o%ceaxn


Um 100g Eiweiß durch grüne Bohnen aufzunehmen, kannst du mehr als 4kg davon verdrücken - 100g haben 2,4g EW - Na dann viel Spass beim spachteln ^^.

Bei Getreide geht es schon eher, vor allem wenn man Vollkornprodukte nimmt, da hier der Eiweißgehalt höher ist.

Ja schon richtig, ich habe aber nicht unbedingt nur grüne Bohnen gemeint. Es gibt ja auch noch Kidneybohnen (150 g haben 8,2 g Eiweiß) und andere Hülsenfrüchte wie Kichererbsen (150 g 7,4 g), Erbsen (150 g 9,3 g). Also 150 g sind für mich auch nur winzige Portionen, ich esse leicht das doppelte bis 3 fache. Dann kann man den Tag mit einem Müsli starten und sonst auch Vollkornprodukte verwenden.

Aber wer so ein richtiges Muskelpaket werden will, der schafft es wahrscheinlich nicht so leicht, zugegeben. Da braucht man schon sehr viel Eiweiß aus Fleisch usw.

Übrigens intro wenn dir der Quark irgendwann zu den Ohren wieder rauskommt ;-D , probiers mal mit Hüttenkäse (aber der ohne Salz, mit Salz den finde ich wiederlich) und Harzer Käse.

XV3my


Aber wer so ein richtiges Muskelpaket werden will, der schafft es wahrscheinlich nicht so leicht, zugegeben. Da braucht man schon sehr viel Eiweiß aus Fleisch usw.

Mehr als 1,8g je KG Körpergewicht braucht man wiederrum auch nicht. Wichtiger ist schon das richtige Training. Wer Profi-BB werden will (=dumme Idee), der kommt um Steroide sowieso nicht drum herum.

Achja, dir schmeckt Harzer Käse?? Ich bekomm den nicht runter :-).

pJacKi*fic_oc5ean


Achja, dir schmeckt Harzer Käse?? Ich bekomm den nicht runter

Schmeckt doch super lecker, pur aber noch besser eingelegt. Hierzu in eine flache Dosen viel Öl geben (ich mische hier meist Olivenöl mit Leinöl), so viel das der Käse nachher bedeckt ist, Knoblauchzehen nach belieben in das Öl pressen, umrühren, noch etwas Pfeffer frisch reinmahlen, Harzer in Scheiben schneiden und nebeneinander schichten, eine Zwiebel in Ringe schneiden und oben drauf packen. Deckel drauf. Mindestens einen Tag im Kühlschrank ziehen lassen. Auf frisches Brot packen. Hm lecker.

iAntrxo


pacific_ocean

Danke für die vielen Anregungen!

Für meinen Teil wurde die Frage damit zur Genüge beantwortet.

m{uckkFelbEiene


hey, das mit dem eingelegten harzer muss ich auch mal testen.

ich lass meinen immer nur laufen (also mal so 3 tage nicht im kühlschrank lagern)

miam!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH