» »

Cola Light

CSlaIsEsico


Ich esse am Tag sehr viel DextroEnergy, das ist ja auch süss. Ist das gefährlich? Bekommt von zuviel Zucker? Wenn ja, sagt mirs und ich lasse sofort die Finger von dem Dextro.

G)lücklmichesBiEenchexn


Nein,sie hat nicht zu viel davon genommen,denn ich war ja dabei.Sie hat das so dosiert,wie ich es auch schon gemacht habe.Und ihr ist in der Schule so schlecht davon geworden,daß ich sie mitten aus dem Unterricht holen mußte.Meine Meinung dazu ist:Wer das Zeugs nicht im Rahmen seines Diabetisplanes braucht,sollte tunlichst Abstand davon nehmen.Tja X3my,dann verträgst Du dieses Zeug wahrscheinlich magentechnisch.Und das Du davon öfters auf Toilette mußtest (ich meine aber jetzt das große Geschäft)liegt daran,daß das Zeug auch abführend wirkt,was Dir,bezüglich Deiner Ausführungen,bekannt sein dürfte.

jxn


@X3my

> Ich würde Cola immer erst auf dem Herd erhitzen, bevor ich sie

> trinke ^^.

Informiere dich mal über die dazu nötigen Temperaturen.

> Alle in Deutschland zugelassenen Süßstoffe haben keine

> negativen Auswirkungen, wird vorher strengstens getestet,

> bevor es zugelassen wird.

Ja natürlich. Und die Erde ist eine Scheibe.

Ich würde sagen, du recherchierst mal selbst ein wenig über Aspartam, die Inhaltsstoffe und deren Wirkung im Organismus. Schaust dann mal bei der FDA und dem DHHS nach den Symptomen in Verbindung mit Aspartam und dann können wir weiterreden.

jxn


@Classico

> Ich esse am Tag sehr viel DextroEnergy, das ist ja auch süss.

Das ist reiner Traubenzucker, ein Fabrikzucker. Alle Fabrikzucker sind mit verantwortlich für rund 80% der heute üblichen Krankheiten, darunter Ateriosklerose, Herzinfarkt, Diabetes, Allergien, Übergewicht, Rheuma, Bluthochdruck, u.a.m.

> Ist das gefährlich?

Ja. Aber die Folgen zeigen sich erst nach Jahren und dann fehlt der zeitliche Zusammenhang. Deshalb erscheint es den meisten ungefährlich.

> Bekommt von zuviel Zucker?

Man kann davon zuckerkrank werden, ja. Vor allem in Verbindung mit den anderen heute typischen Ernährungsfehlern: Verzehr von Auszugsmehlen, Fabrikfetten und zuwenig Frischkost. Welche Krankheiten daraus genau entstehen, hängt von der persönlichen Konstitution ab, deshalb bekommt auch nicht jeder zwangsläufig Diabetes.

g*elbeb&lumeM02


@X3my

aspartam.

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Aspartam]]

cyclamat

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Cyclamat]]

saccharin

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Saccharin]]

sucralose

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Sucralose]]

neohesperidin

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Neohesperidin]]

na dann guten appetit, vor allem bei E955 :(v

XH3xmy


Und das Du davon öfters auf Toilette mußtest (ich meine aber jetzt das große Geschäft) liegt daran, daß das Zeug auch abführend wirkt, was Dir, bezüglich Deiner Ausführungen, bekannt sein dürfte.

Ne, das mein ich überhaupt net. Ich musste nur ziemlich oft urinieren. Ist bei den Mengen an Koffein und allgemein an Flüssigkeit aber auch ziemlich normal.

> Ich würde Cola immer erst auf dem Herd erhitzen, bevor ich sie

> trinke ^^.

Informiere dich mal über die dazu nötigen Temperaturen.

Ja ich weiß, die ist etwas niedriger. Würde schon ausreichen, dass Zeug im Sommer mal ne Zeit lang in die Sonne zu stellen. Aber dann kann man das Zeug sowieso nur noch wegkippen, warme Cola schmeckt ja auch nicht.

Bei Kühlschranktempertatur passiert sowas aber nicht und das ist doch die allgemein übliche Temperatur für Cola, oder?

aWbu dawuxd


@X3my

Dann hat sie wohl zuviel genommen. Das Zeug dosiert man tropfenweise. Wenn man natürlich Mengen nimmt, die real 100g Zucker entsprechen dann wird es viel zu süß. Aber von 100g Zucker würde einem ja genauso schlecht werden.

von 100g zucker bekomme ich keinen flotten otto, von einer süßstofftablette schon, und bei 3,5 l cola light käme ich nicht mehr von "tron";-D

wenn ich ich jetzt nich ganz täusche sind 100g zucker ca 3 -4 Eßl voll. und dass kann ich zumindest verspeisen ohne davon viele probleme zu bekommen außer durscht (wwaaassssseeeeer).

die "süßstoffe" sind nämlich meist der hauptbestandteil von abführmitteln.

Gblücklioch0esBixenchen


@abu dawud

:)^ :)^ ;-D ;-D :)^ :)^

*:) *:) @:) @:) *:) *:)

L)abra4d{or84


@ X3my

Coffein ist nicht ungesund und es soll den Stoffwechsel anregen ?

Kann dazu hier noch jemand etwas sagen ? ???

p?aci ficp_oc[eaxn


Hab mir neulich mal ein Buch über Jogging (was aber kein Arzt geschrieben hat) geholt und dort stand, dass Coffein das Nervensystem und Adrenalinfreisetzung stimuliert. 200 Milligramm wirken angeblich positiv stimulierend, ab 400 Milligramm wird man nervös. Es wird maximal am Ende von Marathons empfohlen (also Extremsituationen) aber nicht als Alltagsgetränk, weil es harntreibend wirkt und somit Wasser- und Mineralverlust bedeutet. Nun hab ich keine Ahnung wieviel in Cola von dem Zeug drin ist.

Ich trink weder Kaffee (schmeckt einfach eklig) noch Cola. Ganz persönlich find ich ja die Kaffeetrinker schlimm, die ohne die Brühe nicht mehr leben können und morgens jammern wie schlecht sie nachst geschlafen haben (v.a. ältere sind davon ja betroffen).

A>2LBL


lieber mal eine Tasse Kaffee oder Tee, wenn man schnell wachen werden will (muss), aber Cola light schmeckt einfach nur scheusslich, wenn dann "richtige" Cola, wenn man in der Woche 1-2 Gläser davon drinkt, ist das bestimmt nicht gesundheitsschädlich

jVn


> Coffein ist nicht ungesund und es soll den Stoffwechsel anregen ?

> Kann dazu hier noch jemand etwas sagen ?

Coffein regt nicht den Stoffwechsel an, sondern erzeugt zusammen mit anderen Bestandteiles des Kaffees eine Euphorie, die Mehrleistung vortäuscht. Dieser Anregungsphase folgt als Gegenregulation aber immer eine Ermüdungsphase, die einen meist zum nächsten Kaffee greifen läßt. So entsteht eine Abhängigkeit. Der Kaffee enthält viele andere Substanzen, meist Röstprodukte, die problematisch sind. U.a. die Cholorogensäure sorgt bei empfindlichen Personen für Magen-Darmbeschwerden.

Cplastsicxo


Ok, dann werde ich die Finder von Dextro lassen. Danke dir JN.

C_onny (Moin


Ich glaub, dass bestimmte Verträglichkeiten individuell verschieden sind. Dumm, dass man bei manchen Sachen halt erst Jahre später merkt wie schädlich sie waren. Die übliche Leier stimmt wahrscheinlich immer: eine vielseitige ausgewogene Ernährung betrifft nicht feste sondern auch flüssige Nahrung. Meine Meinung: es geht nichts über eine eiskalte Cola im Sommer oder einen duftenden Kaffee morgens, solange man es bei wenigen Tassen bzw. Gläsern läßt. Ich lass mich auch nicht verrückt machen wenn in der Presse wieder mal irgendein Gift in Nahrungsmitteln entdeckt wurde. Solange man sich nicht ausschließlich von durch die Industrie aufbereiteten Nahrungsmitteln (sprich Fertiggerichte, Tütensuppen aber auch viele Getränke) ernährt ist man wohl relativ auf der sicheren Seite, ohne gleich Lebensmittelchemiker zu sein.

arbu 0dawxud


also ich tinke lieber eine schönen heißen pfefferminztee, ob sommer oder winter, das bekommt mir besser, als kalte/eiskalte getränke. selbst in den südlicheren gefilden habe ich im urlaub immer gtränke gekauft , die nicht in der kühlung standen, wenn ich in der "stadt" unterwegs war. zumal ich den pfefferminztee selbst in garten anbaue.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH