» »

Cola Light

D*on {Jokxer


Re: X3my

Ich kenne ein paar "Studien", die meine Aussage widerlegen. Aber diese Arbeiten wurden in vitro durchgeführt und sind das Papier nicht wert. Ein komplexer Organismus reagiert nun mal anders als isolierte Substanzen, die man im Reagenzglas schüttelt.

Ich kann's auch selber bestätigen, hatte bei mir eher die gegenteilige Wirkung (4L Cola Light in einer Nacht, nichts gegessen[obwohl massenhaft Pizza da war] und auch keinen Hunger).

Soso. Dann hattest Du zu dieser Zeit auch promt ein BZ-Meßgerät zur Hand und wußtest über den aktuellen Wert bestens Bescheid. Ich nehme mein Gerät auch immer mit, wenn ich unterwegs bin. Bin zwar kein Diabetiker, aber man kann ja nie wissen ... ;-) ;-D ;-D {:(

Die vier Liter Cola (Gott sei Deiner Seele gnädig) hast Du ja sicherlich nicht in einem Zug getrunken. Das Zeug (ich war früher auch mal so närrisch, Cola zu trinken und kann daher mitreden) macht ungeheuer durstig. Wer großen Durst verspürt, nimmt das Hungergefühl nicht mehr wahr. Es wird einfach überlagert. Auch das ist eine Binsenweisheit und bedarf keiner Studie. Gib mal einen Marathon-Läufer, nachdem dieser das Ziel passiert hat, einen Energie-Riegel. Er wird Dir etwas husten! Außerdem ... betrügst Du Deinen Körper ja mit jedem Glas Cola-Light auf's Neue. Das darfst Du dabei nicht vergessen.

@ GlücklichesBienchen

Das ist durchaus der Fall. *:)

C]la>ss\ico


Na was denn nun, ist denn nun der Hohe Zuckergehalt in der Cola oder Limonaden schädlich oder nicht? Regt das wirklich den hohen Insulinverbrauch an?

C-lassiucxo


Besteht die Gefahr dadurch Diabetes zu bekommen?

DRon J2okexr


Re: Classico

Zunächst mußt Du differenzieren:

- gewöhnliche Cola enthält überwiegend Zucker

- Cola-Light enthält stattdessen Süßstoff

Ich glaube, alle sind sich hier einig, daß Zucker den Insulinverbrauch hebt. Unterschiedliche Meinungen treten hier nur bezüglich des Süßstoffes auf.

Besteht die Gefahr dadurch Diabetes zu bekommen?

In beiden Fällen ja. Nur verläuft die Kausalkette dabei entsprechend unterschiedlich. Bis sich ein Diabetes manifestiert, durchläuft der Körper eine Phase, die man auch als Metabolisches Syndrom bezeichnet. Daraus kann sich im ungünstigen Fall ein Diabetes entwickeln.

Cdlassoicxo


Danke dir.

Und was ist schädlicher? Zucker oder Süßstoff?

CGopoking-QWobody


Ob Süßstoffe allerdings wirklich helfen, schlank zu bleiben ist umstritten. Denn der süße Geschmack löst in unserem Körper automatisch die Ausschüttung von Insulin aus, ein Hormon das für den Zuckerabbau benötigt wird. Da Süßstoff aber keine Energie liefert, baut das Insulin noch vorhandenen Zucker im Blut ab. Die Folge: Der Blutzuckerspiegel sinkt ab, was wiederum Hunger auslöst. Dieser Effekt konnte in Studien nachgewiesen werden. Kurios aber wahr: Süßstoff wird in der Schweinemast aufgrund seiner Appetitanregung als Masthilfe eingesetzt.

[[http://www.swr.de/kaffee-oder-tee/essen/kaffee/2004/02/25/]]

D#on jJoker


Re: Classico

Die Frage ist schwierig zu beantworten. *grübel*

Ich würde sagen, bei Zucker zeigt sich der Schaden früher und der kausale Zusammenhang ist offensichtlicher. Bei Süßstoff zeigt sich der Schaden in vielfältiger Weise und insgesamt stärker, aber die Kausalitätsspur läßt sich nicht so leicht zurückverfolgen.

Das hat folgenden Grund: Zucker ist im Grunde genommen ein Naturprodukt (wenn man den Herstellungsprozeß mal ausklammert). Süßstoff ist hingegen ein Kunstprodukt. Unser Körper konnte dagegen noch keine Strategie entwickeln.

Ich rate daher jeden Menschen, der lange gesund bleiben möchte, die Finger von Süßstoffen jeglicher Art zu lassen - vor allem aber von Aspartam. Wer sich ansonsten ausgewogen ernährt, darf sich schon hin und wieder mal ein kleines Leckerli gönnen, ohne das er davon gleich Diabetes bekommt. Die Menge und das Drumherum sind entscheidend. Achte darauf, daß Dein Körper ausreichend mit B-Vitaminen versorgt wird. Dieser Vitaminkomplex ist gerade für den Kohlenhydratstoffwechsel (und Zucker ist ein solcher Baustein)

sehr wichtig. Ißt Du hingegen viel Schokolade (wovon ich ohnehin abraten würde), dann mußt Du noch auf auf ausreichende Zinkzufuhr achten, weil sich in der Schokolade erhebliche Mengen von Kupfer befinden. Diese beiden Spurenelemente wirken sowohl konträr als auch synergetisch und sollten sich im ausgewogenen Verhältnis zueinander befinden. Ein Übermaß an Kupfer kann bewirken, daß der Körper nicht mehr in der Lage ist, ausreichende Mengen Insulin herzustellen, denn dafür muß Zink (Bestandteil des Insulins) verfügbar sein.

Nun darf man jedoch nicht glauben, beliebige Mengen Kupfer lassen sich durch beliebige Mengen Zink ersetzen. Das funktioniert nur bis zu einer physiologischen Grenze, denn beide wiederum können sich negativ auf das Nervensystem auswirken, wenn sie zu hoch konzentriert im Körper präsent sind. Dann wirken die Spurenelemente wie toxische Schwermetalle.

DCokn dJokxer


Korrektur

...nicht glauben, beliebige Mengen Kupfer lassen sich durch beliebige Mengen Zink ersetzen.

Statt ersetzen muß korrekterweise ausgleichen stehen.

Und: einmalauf zuviel geschrieben. |-o

C-lasosixco


Also ist Zucker schädlicher.

Schokolade esse ich ab und zu, also selber welche kaufe ich nicht. Nur wenn mir einer mal was anbieten, dann esse ich schon.

Ohje, die Vitamine.

So esse ich und das sind meine Essgewohnheiten:

Gegen Mittag Nudeln mit Ketchup und Käse

Gegen Abend Jogurt und ne Terine.

Das wars, was ich am Tag zu mir nehme.

An Getränken: Wasser, Milch, Tee, Apfelschorle, Fanta, Cola (Ich liebe Cola).

Seitdem ich die Pille nehme, seit 1 Jahr, habe ich kein Hungergefühl mehr. Ich esse nur 2x am Tag, weil ich muss.

D4on vJokxer


Re

Daß Zucker schädlicher ist, habe ich nicht gesagt. Wie kommst Du darauf ???

Colasbsico


Weil es sich aus deinem Text so anhört. Ist doch letztendlich egal, süßes Zeug ist grundsätzlich nicht gesund.

o2cbHfan


gaaanz dunkle schokolade ist nicht schlimm!;-D

Dzon# Joxker


Na aber!

süßes Zeug ist grundsätzlich nicht gesund.

Feigen, Datteln, Stevia usw. schmecken süß und sind trotzdem gesund, liefern wertvolle Mineralien, Enzyme, Ballaststoffe und Vitamine. Die banale Formel süß = ungesund

ist definitiv falsch.

Wenn Du wirklich gesund leben möchtest, Classico, mußt Du Dir schon etwas Mühe geben. :-)

C7lSassXi8cxo


Ich weiß ja, das ich nicht gesund lebe, aber das ist mir relativ egal.

Naja, mit Süß meinte ich eigentlich Süßigkeiten, wie Bonbons, Schoki, Gummitiere, sowas halt.

C:las>sico


Ich weiß ja, das ich nicht gesund lebe, aber das ist mir relativ egal.

Naja, mit Süß meinte ich eigentlich Süßigkeiten, wie Bonbons, Schoki, Gummitiere, sowas halt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH