» »

Zuckersucht

0fSonnOenscxhein0


Heißhunger auf Süßes!

Vielleicht ist das eine Antwort darauf ;-)

[[http://www.med1.de/Forum/Ernaehrung/228070/]]

@:)

Rea)dio0beitrPa2g


Suche "Zuckerabhängige" für Radiobeitrag im BR

Hallo.

Ich mache gerade einen Beitrag für den Bayerischen Rundfunkzum Thema Zucker - nicht ernstgenommene Sucht. Dabei geht es mir darum, zu hinterfragen, ob es eine Zuckersucht gibt bzw. wo die Grenze von der natürlichen Lust auf was Süßes zu einer Art Abhängigkeit übergeht. Der Beitrag soll auf ein Problem hinweisen, das viele Menschen betrifft und auch nützliche Ratschläge geben.

Ich werde dazu mit einem Ernährungsexperten sprechen und suche noch Betroffene, die sich am Mikrofon zu ihren eigenen Erfahrungen mit Zucker äußern würden. Das kann selbstverständlich auch anonym, d.h. ohne Namensnennung geschehen.

Der Beitrag wird im Notizbuch auf Bayern2 Radio gesendet, am 26.06.06.

Ich würde mich sehr über eine Unterstützung freuen. Interessierte, die bis nächsten Mittwoch mal eine Stunde in München opfern könnten, können mich über die mail clkom@web.de erreichen. Ein Interview ist auch dieses Wochenende möglich.

Mit besten Grüßen

Christian Lösch

Bayerischer Rundfunk

Familienfunk

rWuti


kleine Hilfe bei Zuckersucht

Hallo ihr lieben Mitleidenden,

auch ich habe denn Eindruck von mir selbst, daß ich Zuckersüchtig bin. Ich wiege bei einer Größe von 168 cm 54 Kilogramm, bin 41 Jahre alt und habe 3 Kinder. Meistens brauche ich Schokolade, wenn ich viel Streß und wenig Schlaf habe. Nur leider habe ich dann keine Grenzen und esse einfach so eine Tafel auf. Dadurch brauche ich dann den Rest des Tages fast keine Nahrung mehr und esse dann nur noch Obst, Gemüse und Salat. Wenn man mich so sieht glaubt man es nicht das ich auch schon Wochen nur von Schokolade gelebt habe. Nur mache ich mir deswegen immer mehr Sorgen. Diese Unmengen von Zucker muß der Körper bzw die Bauchspeicheldrüse in Form von Erhöhung des Insulinspiegels erst mal wieder verarbeiten. Mein Vater ist vor 5 Jahren an Bauchspeicheldrüsenkrebs gestorben und seither spukt das in meinem Kopf herum was ich meinem Körper mit der Zuckersucht schlimmes antue. Jetzt ist mir wieder eingefallen was ein Heilpraktiker mir mal empfohlen hat. Ein Homöopathisches Mittel namens Infikausal. Das sind Tropfen (leider in 45%Alkohol). Aber ich nehme sie seit 10 Tagen und der Heißhunger auf Süßes besonders auf Schokolade ist fast weg! Allerdings muß ich sie konsequent 3 mal am Tag nehmen. Ich nehme die Dosis für schwere Fälle. 30 Tropfen. Mir geht es wieder besser, denn durch die Schokoladenfresserei war ich anfangs immer auf 180 und abends und morgends so schlapp das ich nicht mehr die Treppen ordentlich hoch kam, geschweige denn Lust auf Sport hatte.

Also vielleicht kann ich dem einem oder anderen damit helfen, ich nehme es weiter und hoffe das ich irgendwann diesen Teufelskreis im Kopf durchbrochen habe und wieder ohne Tropfen ganz normal ein kleines Rippchen Schokolade genießen kann.

Der Zusammenhang zwischen Zuckersucht und Darmpilz stimmt übrigens. Diese kleinen Pilznester im Darm melden dem Gehirn sofort wenn sie Nachschub brauchen. Und sie wollen 1a Qualität, nämlich Industriezucker in Reinform, schnell verfügbar.

Ach übrigens zum Schluß noch, ich trinke seit 4 Wochen jeden Morgen auf nüchternen Magen ein großes Glas Wasser mit einem Teelöffel Apfelessig. Das wr ganz schön gewöhnungsbedürftig, als zuckerverwöhnter Mensch plötzlich etwas Saures zu sich zu nehmen. Aber ich denke die Pilznester die sicherlich auch in mir schmarotzen mögen das auch nicht. Prost.

BXeaut3y25


Bei mir ist das immer so : esse ich viel Zucker, brauche ich auch viel Zucker.

Esse ich ab und zu mal etwas Süßes dann bleibt es auch dabei. Oft habe ich überhaupt keine Lust auf Süßes und manchmal mehr. Je nachdem. Aber ich fahre besser damit wenn ich ganz auf Zucker verzichte. Nur das will ich nicht weil es für mich dann nix mehr mit leben zu tun hat sondern nur noch mit Verzicht.

Das mit der Zartbitterschokolade funktioniert aber wirklich. Erst findet man sie total eklig und dann gewöhnt man sich so sehr daran dass man Vollmilchschokolade viel zu süß findet und einem richtig schlecht davon wird.

Ich habe auch gemerkt dass es sehr sehr gut ist wenn man bei Lust auf Süßes einfach zu Obst greift. Der Körper gewöhnt sich dran seine Energie dann von der Süße des Obstes zu holen und verlangt dann automatisch nach Obst.

N@arycixa


Ich bin so süchtig...

Hallo

ich bin auch Zuckersüchtig :-( v

Frauen neigen dazu abzunehmen durch Verzicht auf das Eine oder Andere. Wieviele Männer haben mir schon gesagt, ich bin dick, weil ich kein Brot esse :-/ Ich fand das wirklich sehr eigenartig... was ich nicht alles schon ausgeschlossen habe aus meiner Ernährung...

Brot habe ich wirklich nie gegessen, mir hats auch nicht geschmeckt, Fleisch habe ich ausgelassen, dann habe ich sehr lange nach 6,00 nichts gegessen, dann nach 4,später nach 3 :)^

Zwischendurch habe ich gefastet und habe nur Wasser oder Tee getrunken, dann kamen verschiedene Diäten dazu....Reisdiät, Brei und Milchdiät, Kremlische Diät u.s.w.

Aber es hilft nichts, ich komme nicht runter von meinem Gewicht.

Aber was ich doch immer zugelassen hatte war Zucker. Immer musste ich Ausnahmen haben.

Jedoch hatte ich eine Zeit Mal Süsses ausgeschlossen und schon sinkten die Killos, wobei ich auch einbisschen mit Jogging nachgeholfen habe. Deswegen kenne ich eigentlich die Methode um abzunehmen. %-|

Aber trotzdem komme ich nicht dagegen an :°(

Jetzt gerade z.B. habe ich mich schon wieder damit vollgestopft, und mir ist schlecht.Ich weiss nicht wie ich davon loskommen soll. Und meine Frage ist die, wenn ich Zucker vollkommen auslasse, wo ist die Grenze? Ich meine, Was kann ich dann essen? Tomaten haben viel Zucker, Tostbrot hat Zucker, überall fast ist Zucker drin. Ich spührs dann auch.

m]aus7eCfusxses


Wenn Du nur Zucker durch Früchte und Gemäüse aufnimmst ist das ok.

Toastbrot sollte man eh nicht essen, weil es nur aus schrottigen Zutaten besteht.

NlarIcia


Ok,

aber trotzdem verstehe ich Manches nicht. Wie man Schokolade unterscheiden kann, wie man Calorien nachzählt. Ich meine ich darf am Tag bis 2000kcal essen und wenn ich zu viel Süsses gegessen habe , überschreiten die Calorien automatisch die 2000kcal.

Aber ich habe doch nicht immer einen Calorimeter, wie macht Ihr das denn? Nicht überall steht das auf der Verpackung.

Ich bin eine Russin, deswegen unterscheidet sich das russische Ernehrungssystem vom deutschen. Was ist man zum Frühstück? Mittag und Abendbrot verstehe ich schon. Und wie macht Ihr das Nachtisch oder Caffezeit, ich kann doch nicht beides haben. Oder einfach Nachtisch essen und später Caffe ohne nichts?

muauseTfussxes


Wenn Du mehr ißt als Du brauchst nimmst Du zu-positive Energiebilanz.

Ißt Du weniger als Du brauchst, nimmst Du ab-negative Energiebilanz.

Ißt Du genau soviel wie Du brauchst hälst Du dein Gewicht.

Wenn man sich gesund ernährt und auf sein Hunger- und Sättigungsgefühl hört, muß man keine Kalorien oder Punkte zählen.

NTarcxia


Leichter gesagt als getan...ich verstehe nicht immer, wann ich satt bin und wann nicht, vorallem wenn ich alleine esse. Wenn in der Familie ist das nicht schwer. Aber danke für die Antwort, Deinem Gedanken kann ich folgen. @:)

l3alonxa


zuckersucht?

Ich mache zurzeit ein projekt in der schule darüber und wollte fragen ob es dafür ein fremd/fachwort gibt?

bei wikipedia findet man nämlich nicht :-/ .

vielen dank schon mal. *:)

M_onlixe


Ich werde mal diesen Faden wieder aktivieren :=o

ICH bin auch zucker und schokosüchtig. Meine Schilddrüsenwerte sind jetzt so optimal eingestellt mit Thyroxin, das ich eigentlich problemlos die Kilos purzeln lassen könnte, wenn da nicht jeden abend der Heißhunger auf Süßes wäre.

Bevorzugt JEDEN abend einen Becher Quark mit Schokostreuseln und eine gute handvoll Geleebananen.

Ich habe schon soviel ausprobiert ... es will und will einfach nicht klappen :|N :°(

Wie hier auch schon jemand geschrieben hat, ich tiger so gar spät noch los in den Lidl (hat ja bis 21 Uhr geöffnet) um mich mit dem Süßkram zu versorgen. Obwohl ich es am Tag BEWUßT beim Einkauf weggelassen habe.

Ach menno ...

M_onlxie


schubs

Sgaalxach


STEVIA könnte die Lösung sein, ist sehr süss macht aber keine Probleme!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH