» »

Fressattacken. Hilfe, was kann ich tun?

Fkre8ssszackx 25 hat die Diskussion gestartet


???

Antworten
Frrespss&ac|k 25


Hallo Leute,

ich bin heute zum ersten mal hier. Ich hatte vor wenigen Minuten erneut eine Fressattacke. Ich habe 16 Lebkuchen, der übelsten Schokoladensorte in mich hinein gestopft. Ich fühle mich so mies. Soetwas mache ich fast jeden Tag :-(!!! Ich kann einfach nicht anders. Hat jemand Erfahrungen mit einer Terapie gemacht ??? Mein Freund braucht dringend die Kilos drauf und ich runter. Was kann ich tun ???

jxn


Freßattacken sind ein Notprogramm des Organismus, mit dem er versucht, fehlende Wirkstoffe zu bekommen. Was ißt du denn, wenn du nicht gerade Lebkuchen ißt? Wie sieht deine Ernährung insgesamt aus?

FKresssaack 25


Hallo,

danke für Deine Antwort. Ich stopfe eigentlich alles in mich hinein, was süß und lecker ist. Ich bin zwar nicht übergewichtig, bei 1,65 m wiege ich 63 Kilo, aber ich futtere einfach alles, was mir in die Quere kommt. Ich habe auch häufig das Verlangen, wenn ich Süßigkeiten gegessen habe, etwas salziges zu essen. Danach fühle ich mich natürlich schlecht. Ich weiß, wenn ich nicht bald etwas tue, werde ich immer dicker. Im letzten halben Jahr, habe ich 10 Kilo an Bauch und Hüfen zugelegt. Gibt es nicht etwas, was dieses Lustgefühl stoppt? Ich bin richtig im Wahn, wenn ich dann esse, und könnte jeden umbringen, mit dem ich teilen soll.

MXinc8e


du musst die gründe dafür suchen,hattest du davor ärger mit jmd oder stress?

E>rgdgbeereK82


hi

Mir gehts genauso... ich war vor 6 Jahren magersüchtig, hab mich von 70kg auf 43kg heruntergehungert, dann jahrelang ein Gewicht von 55kg halten können. Vor einem Jahr musste ich mit Herztabletten anfangen, und nahm 10kg - also auf 65 wieder zu. Die hab ich heuer (seit Jänner) wieder abgenommen... und seither hab ich auch ständig diese Heißhunger- und Fressattacken. Bin gerade aber dabei, das irgendwie wieder in den Griff zu bekommen... schreibe mir zB jeden Tag auf was ich gegessen habe. Gestern konnte ich dadurch eine Fressattacke vermeiden, weil dieses "Tagebuch" mein Verlobter auch liest und ich mich zu mies gefühlt hätte, wenn ich hineinschreibe dass ich wieder kiloweise Schoko in mich hineingestopft habe... also blieb es gestern bei 4 Schokokeksen.

Nehme aber trotzdem ständig zu und bin zur Zeit total am Boden!

Lg,

h>oney-faixry


bevor du wieder so eine fressattacke hast (oder eben währenddessen) solltest du prüfen, ob du vielleicht einfach hunger hast. vielleicht hast du einfach über d ganzen tag verteilt zu wenig gegessen. oder die glykogenspeicher deiner muskeln sind leer , in diesem fall würdest du dich schlapp fühlen, dann ist etwas süßes (mit möglichst wenig fett) vollkommen in ordnung. nach dem training esse ich immer ganz viel fettfreien lebkuchen.

cJoca!lada


kenn ich

ich kenn diese fressattaken auch. aber zusammen mit bulimie. das hat gar nix mehr mit hunger oder satt sein zu tun. es ist einfach nur appetit, drang, das bedürfniss was zu essen. ich denke es ist nicht nur der körper, der bestimte sachen haben will. es ist ja gut, dass er das mitteilt. aber auch zu einam ganz großen teil die psyche. essen beruhigt, lenkt ab, entspannt,... wenn ich traurig oder enttäuscht bin, wenn ich mich allein oder wertlos fühle- einfach irgendwie schlecht- dann kommen diese attaken. irre, was da so reingeht. aber dann kommt bei mir das böse gewissen und es muss raus...

hey fresssack (irgendwie komisch einen so anzusprechen...) was sind das denn für situationen in denen du einfach was essen willst. gab es stress, hattest du streit, fühltest du dich ganz blöd? diese situationen könntest du dir mal geanauer ansehen (theraphie ???) und dein verhalten/ deine reaktion darauf prüfen. das essen, oder vielmehr die wahnsinnsesslust, ist eine reaktion- aber worauf? hätte man damit auch anders umgehen können?

bei mir ist es aber schon besser geworden. wie? eiserne disziplin! je öfter ich nachgebe, desto schlimer wird es. also nix mit: "heute schlag ich nochmal zu und morgen hör ich endgültig auf!" nene, aber je mehr ich mich kontrolliert habe (also das essen), desto weniger werden die attaken. auch immer kleiner. könntest du dir vorstellen, da was zu machen? oder fühlst du dich dem fresswahn eher ausgeliefert?

Tiannxy80


Ess Störung (Ausspucken)

Hallo ich brauche dringend Hilfe. Ich habe diese komische Ess Störung seit 3 Jahren, angefangen mit 73 kg auf 52kg und jetzt wieder 68. Ich bekomm es nicht einfach nicht aus meinem Kopf.

Seidem ich 52 kg gewogen habe, habe ich das Essen nicht mehr runtergeschluckt, sondern wieder ausgespuckt, aber nur die Sachen, die dick machen. Obst und Gemüse ess ich.

Nur obwohl ich wenig esse, nehme ich trotzdem zu und nichts mehr ab.

Wer hat das selbe Problem und kann mir helfen.

Ich bin so verzweifelt. :-(

R1otkaeFppchPen77


@ Fressack!

Hallo!

Ich hatte auch eine Zeitlang so eine Phase, in der ich einfach alles aufgefuttert habe, was ich nur finden konnte. Auch hauptsächlich Süßes. Das war ein richtig übler Kreislauf. Ich habe dann gedacht: "Dick biste eh schon, dann ist es für heute abend auch egal...und morgen fängste dann an, was zu ändern." So ging es, bis ich fast 80kg bei 1,73 gewogen habe. So, dann habe ich die Empfehlung bekommen, Trennkost auszuprobieren. Diäten hin, Trennkost her, dass wichtigste war jedenfalls, dass ich mir angewöhnt habe, regelmäßig zu essen. Und dann vielleicht auch ein wenig mehr, aber so, dass man eben richtig satt ist (z.B. abends einen Teller mit 1-2 belegten Brötchen und Gemüse ohne Ende). Und eben auch richtig geplante Zwischenmahlzeiten und nicht mal so was auf die Schnelle. Auf Süßes habe ich nicht verzichtet, sondern mir selbst ein Limit von z.B. zwei Stücken Schokolade pro Tag gesetzt. Nebenher habe ich natürlich viel Sport getrieben, denn danach fühlt man sich in der Regel richtig gut und ist motiviert, weiter etwas für seinen Körper zu tun. Inzwischen habe ich ein Idealgewicht von 60kg und kann das Gewicht seit Jahren ohne Verzicht halten.

hRoneyf.air|y


schau' doch mal ins "über- und untergewichtforum" - da gibt's einen ganz ähnlichen thread. mit vielen nützlichen tipps ! :-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH