» »

Honig genauso ungesund wie Zucker?

Muell4y8x8 hat die Diskussion gestartet


hab jetzt gerade im Tv gesehen, dass Honig angeblich genauso ungesund wie Zucker ist :°( Nein bitte nicht. *g*

ist da was dran?!? also ich kenn mich langsam echt nicht mehr aus..

Antworten
D&ubistWEuras:ien


Der aus dem Supermarkt definitiv, frisch vom Imker spätestens, wenn Du ihn erhitzt. Honig ist, egal von welcher Quelle, bez. des Nährwerts umstritten. Er soll angeblich diverse Enzyme und Mineralstoffe enthalten, genaueres weiß ich nicht.

M,el1ly88


Danke für die Antwort.

Na toll jetzt kann ich das auch noch weglassen... mal schauen ob ich das zusammenbringe. : (

pGa)cifeicE_oYcMean


Hallo melly,

jetzt mach dich nicht verrückt. Honig ist in Maßen nicht in Massen gesund! Les mal hier nach:

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Honig]]

Du darfst nur nicht den billigsten aus den Supermärkten nehmen. Gerade bei Aldi hab ich noch keinen kalt geschleuderten bzw. als deutscher Honig gekennzeichneten gefunden. Aber in größeren Supermärkten oder noch besser im Bioladen findest du schon welchen. Am besten ist natürlich Bio, weil viele Imker wegen der Varoa-Milbe mit chemischen Keulen anrücken, das darf bei Bio nicht sein.

Schau einfach immer aufs Edikett, wenn drauf steht "aus Nicht-EG-Ländern" dann kannst du den Honig schon vergessen.

Aber übertreib es auch nicht mit gutem Honig. Erstens weil du dich dann immer noch zu sehr an den süßen GEschmack gewöhnst (diese Orientierung auf Süßes soll bei der Vollwerternährung ja gerade wegfallen) und für deine Zähne ist purer Honig auch nicht gut. Also immer schön Zähne hinterher putzen.

Mal was anderes, wie läuft es denn mit deiner Vollwertkost?

Viele Grüße

M|ellxy88


hi

danke für die Antwort. Werd mir die Honig-Info dann in Ruhe durchlesen. : )

Hmm ich muss zugeben, ich esse schon täglich Honig. (1 TL im Joghurt), leider schmeckt das so verdammt gut dass ich nicht drauf verzichten kann. Naja habs eigentlich noch nicht wirklich probiert konsequent darauf zu verzichten, es schmeckt mir halt und darum hab ich es ohne bedenken gegessen.

Mit der Vollwerkost läuft es soweit eigentlich ganz gut, danke der Nachfrage!! Hatte aber vor ein paar Wochen mal einen Aussetzer (Pizza und Süßigkeiten :(v ) , aber das hab ich wieder im Griff, und solang es noch mal/bzw. öfter passiert, wird mich das hoffentlich nicht umbringen. *g*

Das Gewicht geht zwar jetzt nicht mehr so schnell runter wie im ersten Monat (ist eigentlich klar) und das nervt mich manchmal, aber auch das hab ich im großen und ganzen gut im Griff. ;-D

Und was tut sich bei dir so? Darf ich fragen, was du eigentlich so am Tag genau isst (zb heute) ?

lg

MCe`l+ly8x8


.. ich mein, solange es NICHT noch mal passiert.. (oben,, hab mich verschrieben)

ptacificE_osceaxn


Hatte aber vor ein paar Wochen mal einen Aussetzer (Pizza und Süßigkeiten ) ,

Pizza muss aber kein Ausrutscher sein, die kann man wunderbar vollwertig machen. Wenn du dir gleich ein bißchen mehr Hefeteig machst, kannst du einen Teil einfrosten und beim nächsten mal bist du super schnell mit der Pizza. Teig auftauen, gehen lassen, mit Tiefkühlgemüse ist er dann auch schnell belegt, voher bißchen Tomatenmark drunter und am Ende Käse drauf, fertig.

Übrigens den Hefeteig vor dem zweiten Gehen in die Gefriertruhe packen, sonst wird das nix beim Auftauen.

ich esse schon täglich Honig. (1 TL im Joghurt),

Halte ich nicht für dramatisch. Viele Vollwertköstler machen immer einen kleinen Löffel in ihren täglichen Frischkornbrei. Mir reicht eigentlich eine gequetschte Banane oder selten nehme ich auch Rosinen. Den süßen Geschmack bin ich jetzt echt los, v.a. mag ich keine Schokolade mehr, kann es gar nicht glauben. Zuerst hab ich immer mal noch Bitterschokolade gegessen als Kompromiss, die hat ja bei 80% Kakaoanteil nur noch einen relativ geringen Zuckeranteil, aber mittlerweile schmeckt mir auch die nicht mehr. Ist echt klasse. Kommt bei dir bestimmt auch noch, musst du etwas Geduld haben, halbes Jahr vielleicht. In der Übergangszeit haben mir auch Trockenfrüchte sehr gut geholfen, v.a. nach herzhaften Essen brauchte ich lange noch was süßes und wenn es nur ein Bissen war. Ist auch jetzt manchmal noch so, aber nicht mehr täglich. Der Rest geht bestimmt auch noch. Gelegentlich was zum Naschen ist ja auch nicht schlimm, Nahrung für die Seele :o) Mach dir doch Vollwertnaschkram selber, da kannst du ohne schlechtes Gewissen ab und zu mal zugreifen und vermeidest so Heißhunger auf die falschen Sachen.

Und was tut sich bei dir so? Darf ich fragen, was du eigentlich so am Tag genau isst (zb heute) ?

Bei mir wird es mit der Vollwertkost immer besser. Steigere immer mehr, v.a. erhöhe ich meinen Rohkostteil konsequent, esse 100% nur noch echtes Vollkornbrot usw. Ausnahmen werden immer seltener. Mich motiviert auch das Vollwertforum sehr, da gibt es richtig nette Leute und man bekommt gute Tipps (weiß nicht ob du es schon kennst: [[http://www.vollwertleben.info/html/vollwert-forum.html]])

Heute habe ich zum Beipiel gegessen:

2 Bananen, 1 Apfelsine, Nüsse, Haferflockensuppe (ungesüßt), Linsensprossen mit saurer Sahne und Haferflocken (die Haferflocken mache ich selber ganz frisch, schmecken viel besser als die gekauften), 2 selbst gemachte Eispralinen

Beipiel gestern:

2 Bananen (ich ess sonst nicht so viele, hab aber bei Aldi Biobananen um 60% günstiger bekommen, weil die schon paar braune Flecken auf der Schale hatten, die müssen nun weg. Ich finde sie dann gerade erst richtig lecker, schön gelb, paar braune Punkte auf der Schale, aber innen nicht pampig, könnte ich mich reinlegen),

Nüsse, riesige Portion Apfel-Kürbissalat mit Getreide- und Mungobohnensprossen (hab gewogen waren fast 2 kg! Dafür hatte ich kein Mittag), Hüttenkäse mit Vollkornbrot, 1 Kiwi

morgen wird es in etwa geben:

2 Bananen :o)

Pellkartoffeln mit Quark und Leinöl

Rote Bete-Apfelsalat mit saurer Sahne sowie Getreide- und Mungobohnensprossen

Isst du denn annähernd täglich dein rohes Getreide bzw. Getreidesprossen? Ist bei der Vollwertkost ja ganz wichtig.

Täglich mache ich es noch nicht, aber wenn ich das Getreide weglasse, habe ich zumindest viele andere Sprossen auf dem Speiseplan.

M8ellyx88


danke für den Tipp, werd ich demnächst mal ausprobieren! (selbstgemachte Pizza)

was den Honig betrifft, werd ich heute mal versuchen absolut keinen zu essen. Muss zu schaffen sein. Wär ja erschreckend wenn ich davon jetzt in der letzten Zeit tatsächlich abhängig geworden wäre.

Stimmt, grade nach pikanten Hauptmahlzeiten hab ich oft große Lust auf Süßes. Vor allem nachdem ich Zwiebel verzehrt habe (tu in meinen Salat immer sehr viel Zwiebel, schmeckt einfach soo gut wenn er ganz frisch ist).

Aber wie gesagt, heute mal kein Honig.

Rohes Getreide.. hmm wenn ich ehrlich bin ess ich das gar nicht!! Wo kriegt man denn Getreidesprossen her?? Darauf hab ich leider gar nicht geachtet, das täglich zu essen.

Werd ich wohl schleunigst nachholen müssen!!

lg

pLacif%ic_oxcean


Rohes Getreide ist wichtig für deine Vitamin B Versorgung. In Vollkornprodukten ist zwar auch noch welches drin, aber meist sind dies ja erhitzte Produkte (Brot, Kuchen,...) und da geht doch einiges an Vitaminen verloren.

Das Getreide bekommst du im Bioladen, kannst es dir dort auch schroten lassen, denn so ist man ja den Frischkornbrei. Dort kannst du dir auch das Mehl für deine Vollkornpizza mahlen lassen (würde Weizen nehmen). Oder habt ihr vielleicht selbst eine Getreidemühle?

Übringens eine Anleitung findest du in dem Forum, zu dem der Link oben ist, dort klickst du auf Küche und Kochen und findest gleich ganz oben das Rezept für den Frischkornbrei.

Die Sprossen zieht man sich selber. Ich hab dazu ein Tonkeimgerät mit 5 Etagen. Da kann man zeitlich die Sprossen keimen lassen, dass man jeden Tag welche hat. Aber für den Anfang tut es auch erst einmal ein Sieb oder ein Glas mit Twist off Deckel wo du in den Deckel paar Löcher machst (hierzu find ich die Honiggläser gut, weil der Deckel aus Plastik ist und man die Löcher so einfach rein bekommt). Du kannst dir solche Gläser aber auch für ca. 5 Euro im Bioladen oder Reformhaus holen. Für das Keimen hab ich schon mal ne Anleitung in dem Vollwertthreat hier gegeben. Ist noch gar nicht so lange her, irgendwo ab Seite 20. Bei Getreide sind am besten Roggen und Weizen zum Keimen geeignet. Dinkel wird schnell sauer finde ich. Hirse keimt nicht, weil bei ihr die äußerste Schale entfernt wird. Hafer ist auch nicht einfach. Unproblematisch sind dann noch Linsen in allen Farben und Mungobohnen. Bockshornklee keimt auch schnell, da riecht aber dann die ganze Wohnung danach. Kresse und Alfalfa sind auch nett, die brauchen aber etwas länger.

Mit selbstgemachten Haferflocken schmeckt der Frischkornbrei auch sehr gut.

Übringens ganze Getreidekörner in Bioqualität gibt es auch günstig bei Dm.

was den Honig betrifft, werd ich heute mal versuchen absolut keinen zu essen. Muss zu schaffen sein. Wär ja erschreckend wenn ich davon jetzt in der letzten Zeit tatsächlich abhängig geworden wäre.

In der Anfangsphase, als ich auf Zucker verzichtete war ich auch verrückt auf Honig, der besteht ja auch zu einem großen Teil aus Zucker. Für manche Leute ist es besser, sie verzichten zunächst auch darauf um von dem süßen Geschmack loszukommen.

Stimmt, grade nach pikanten Hauptmahlzeiten hab ich oft große Lust auf Süßes.

Manchmal hat bei mir dann Zähne putzen geholfen.

DAubnist-Euxrasien


Ein Teelöffel täglich ist m.M.n. kein Problem. Falls Du es anders siehst, rate ich dir zu Bienenpollen, die schmecken auch ein wenig nach Honig.

p?acif3ic_owcexan


Die sollen aber angeblich unter brutalen Bedingungen für die Bienen gewonnen werden, weil denen dabei häufig die Beine ausgerissen werden.

Eigentlich sollen diese Kämme auch nur abstreifen, aber je nach "Durchlassgröße" und Verklebung des Pollens mit den Beinchen, reißt sich das Bienchen um heim zu kommen lieber ein Bein mitsamt Pollen ab, als "außen vor" zu bleiben. *schluchz*

Man findet die idR immer vorhandenen Bienenextremitäten nur nicht, weil sie vor Verkauf abgeblasen werden.

Hab ich von diesem Link: [[http://f23.parsimony.net/cgi-bin/topic-indent.cgi?Nummer=51774&ThreadNummer=49676]]

Der Threat ist ziemlich interessant, v.a. weil da auch einer mit -diskutiert, der selber Bienen züchtet. Vieles hab ich davon noch gar nicht gewußt, was dort geschrieben steht.

jxn


> Hmm ich muss zugeben, ich esse schon täglich Honig. (1 TL

> im Joghurt), leider schmeckt das so verdammt gut dass ich

> nicht drauf verzichten kann.

Das ist am Anfang normal und legt sich mit der Zeit, mach dir keine Sorgen. Zur Eingangsfrage: Honig ist das kleinste Übel unter den Süßungsmitteln, im Gegensatz zum Fabrikzucker ist er zumindest noch naturbelassen. In Mengen genossen ist er aber auch nicht unproblematisch, weshalb man ihn eher als Gewürz ansehen sollte. Honig ist zwar ebenfalls ein Zuckerkonzentrat, aber kein Isolat, wie der Fabrikzucker. Er enthält durchaus noch Anteile an Vitalstoffen, u.a. B-Vitamine, die zum Teil auch ein Erhitzen überstehen.

M6elClyx88


Danke für eure Antworten!

Und noch immer ess ich täglich 1 TL Honig :-/

zum süßen für mein Joghurt mit Nüssen bzw. Früchten "muss" das einfach sein. Schmeckt so gut u. kann derzeit nicht wirklich drauf verzichten.

Aber werd mirs (hoffentlich) irgendwann mal abgewöhnen.

Wegen dem rohen Getreide:

Hab derzeit leider kein Geld für den Bioladen,(keinen Cent) und der ist außerdem ein wenig weiter von mir weg, und bei dieser Eiseskälte hab ich echt keinen Bock um zu Fuß zu gehen :-p

Aber ich hoffe dass ich bald mal wieder reinschauen kann

p7acifi6c_ocxean


Hast du keinen dm markt in der Nähe?

MFellyj88


Meine Mutter arbeitet da!! ;-D Warum, gibts da etwa auch rein vollwertige Sachen?? Sie hat mir zwar hin und wieder was mitgenommen, aber ich dachte die Qualität ist nicht so das Wahre.. (zb im Vergleich zum Bio-Laden) und ich hab den dm-Produkten nicht so viel Vertrauen geschenkt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH