» »

Keine normale Beziehung zu Essen

MErsPr7oblem hat die Diskussion gestartet


Ich bin nicht dick, aber auch nicht zufrieden mit meiner figur...

Auf jeden Fall kann ich nicht mehr normal essen... ich probiere immer eine diät machen aber anstatt weniger zu essen, esse ich dann meistens das Doppelte! Ich kann nicht mehr aufhören auch wenn ich schon soooo satt bin. Und dann ist es in letzter zeit auch schon öfter passiert, dass ich mir den finger runtergesteckt habe.

Ich will endlich wieder normal essen, nur wenn ich hunger habe! Wie soll ich das machen? Ich denke schon am Vortag nach was ich am nächsten tag essen werde! Keiner macht sich so viel Gedanken übers essen wie ich! Bitte helft mir!!

danke

Antworten
VpioFlencxe


Lenk dich ab

DtynaWm8ikexr


Hallo Mrs.Problem, du bist nicht alleine mit dem Problem. Sehr sehr viele Menschen haben ein gestörtes Verhältnis zum Essen. Ich weiß, wie sehr einen das belastet, weil ich selbst vor ca. 20 Jahren eine Essstörung hatte. Zuerst ging es Richtung Magersucht (fast nichts essen und ganz viel Sport, Finger in den Hals stecken habe ich gottseidank nie gemacht, weil ich Erbrechen hasse). Aber meine ganzen Gedanken sind nur ums Essen oder Nichtessen gekreist.

Dann nach zwei Jahren und viel Gewichtsabnahme habe ich meine Periode nicht mehr bekommen. Da wurde mir das ganze unheimlich und ich habe wieder angefangen zu essen - dann kippte es ins Gegenteil und ich habe zu viel und vor allem die falschen Sachen gegessen. Ich wusste auch nicht mehr, wann ich Hunger hatte und wann ich satt war, habe sehr viel zugenommen. Im Laufe von ca. 10 Jahren habe ich immer wieder Diäten und Fastenkuren gemacht und das Thema Essen war zwar nicht mehr ganz so extrem wie in meiner Magersuchtszeit, aber doch ständig in meinem Kopf.

Das ganze hat erst aufgehört, als ich mich im Alter von fast 30 Jahren entschlossen habe, meinen Bürojob zu kündigen und es zu wagen, mein Hobby, das Singen zum Beruf zu machen. Das habe ich dann auch tatsächlich geschafft und seit dieser Zeit ist mir klar, dass ich gut essen muss, um den Anforderungen auf der Bühne gewachsen zu sein. Mein Gewicht hat sich dann im Laufe von zwei/drei Jahren so eingependelt, dass ich es halten kann, ohne irgendwelche Diäten und ohne darauf zu achten, was ich esse. Ich esse, wenn ich Hunger habe und kann aufhören, wenn ich satt bin.

Ich bin sehr dankbar, dass mir das gelungen ist!

Ich glaube, man kommt nur davon weg, wenn man irgend etwas findet, was einen so ausfüllt, dass das Essen eine schöne Nebensache wird.

Was ich auf jeden Fall wichtig finde, ist dem Körper die Nahrung zu geben, die er braucht (wenn es geht vollwertige Ernährung), und zu respektieren, dass er gut ernährt werden muss. Eine Störung im Essverhalten zeigt, dass ihm etwas fehlt (oder vielleicht auch der Seele).

Informiere dich über gesunde Ernährung und finde heraus, was dein Körper gut verträgt und was dich wirklich satt machen kann.

Und auf der seelischen Seite - versuche heraus zu finden, warum du mit deiner Figur nicht zufrieden bist (bist du zufrieden mit deinem Leben, mit dem was du tust, mit deiner Arbeit....?

Ich wünsche dir viel Geduld mit dir selbst und liebevolle Zuwendung zu deinem Körper und seinen Bedürfnissen. Dann wirst du es schaffen, wieder normal zu essen.

Gruß

:)^

j,ustme\aloxne


ich kenne das sooo gut. seit ich denken kann, esse ich nicht wie ein normaler mensch. schon als kleines kind fand ich es toll, mehr als die erwachsenen zu essen. weil die immer gesagt haben "das schaffst du bestimmt nicht, diese große portion" und ich wollte beweisen, dass ich es kann. und hab mehr und mehr gegessen. wurde dann in der schule gehänselt weil ich so dick war. hab dann abgenommen - hatte 56 kg bei 165 cm. war ne schöne zeit, ich war viel weg, war beliebt, hatte nie viel zeit, meine gedanken ans essen zu verschwenden. leider hat sich bei mir wieder alles angeschlichen. mein tag dreht sich eigentlich nur ums essen und selbst wenn ich satt bin, finde ich kein ende. ich schaffe es manchmal, ein paar tage wenig zu essen, aber nie dauerhaft. :-(

j+oeda?l5tlon


ein Artikel zu Magersucht und Bulimie

[[http://www.forum.buildingyourbody.de/viewtopic.php?t=238]]

(PDF)

M'rs3Projblexm


... ich bin so froh das ich nicht alleine bin, ich gehe noch zur schule und bin 16 jahre alt, zu Hause habe ich schon ein wenig stress meine eltern sind geschieden...

Naja, ich passe wohl auf, dass ich nicht wirklich oft den Finger runterstekce, da ich wirklich angst habe, richtig bulimie zu bekommen, das mache ich nur zb wenn ich wieder naja eine schandtat mit essen begangen habe. sagen wir ca. 2 mal die woche.

Ich rede mir auch immer ein, du bist jetzt satt, du brauchst das jetz nicht mehr, aber dann sagt irgendeine stimme, ist doch eh schon egal, das schmeckt sooo gut... und das ist wirklich ein großes problem!

Naja, ich werde mal heute versuchen normal zu essen, wie die anderen auch!

Daubi"stE9uraxsien


>>Ich rede mir auch immer ein, du bist jetzt satt, du brauchst das jetz nicht mehr, aber dann sagt irgendeine stimme, ist doch eh schon egal, das schmeckt sooo gut... und das ist wirklich ein großes problem!<<

Dein Ego ist stärker als Du selbst. Es verdrängt die Wahrheit, es hat die Kontrolle über dich. Wenn Du es ausblendest hast Du Erfolg. Du weißt bereits, was Du tun solltest; ob Du schon genug gegessen hast oder nicht z.B., also denk nicht darüber nach.

Ich hoffe das war nicht zu wirr.

BEee0x5


@DubistEurasien

Wie kann man den sein Ego ausschalten '?

würde das oft auch gerne

D#ubizs6tEuras;ien


Indem Du es nicht an deiner Stelle denken lässt und die Wahrheit anerkennst. Wie schwer es ist, entscheidet deine Willenskraft, aber wenn Du anfängst, mit dir selbst zu diskutieren, hast Du bereits halb verloren.

Vielleicht hilft es dir, wenn Du dich mehr mit der Ernährungslehre beschäftigst. Dadurch wird es schwerer, die richtige Konsequenz zu verdrängen.

B[ee0/5


ich werds mal versuchen, ist aber nicht so einfach....

ich habe auch nicht gerade ein "normales" Verhältnis zu essen ...oder doch ?! na egal ...

jedenfalls achte ich schon sehr auf meine Ernährung, aber manchmal da kann ich nicht an schokolade oder so vorbei gehen ...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH