» »

Helfen Artischocken-Kapseln?

B'luOe,mch$en25 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

es gibt diese Artischocken Kapseln (Drogerie) zur Unterstützung der Verdauung und vor allem steht da drauf, dass sie die Fettverdauung fördern.

Funktioniert das wirklich? Oder ist das reine Glaubessache?

Ich hab mir mal so eine Packung gekauft und nehme nach fettigem Essen eine davon. Kann es sein dass der Körper das Fett dann besser abbaut und das fettige Essen deswegen nicht so stark ansetzt ???

Kann man die Kapseln vielleicht sogar als Diätunterstützung nehmen?

Danke für eure Antworten

Blümchen

Antworten
jjackto00x7


am besten

hilft weniger zu essen. Das spart Ausgaben für ziemlich fragwürdige Pillen und hilft definitiv.

BOluem,chen2H5


ziemlich fragwürdige Pillen

Ähm warum bitte fragwürdig? Was ist denn an Artischocken fragwürdig? Diese Kapseln werden überall frei verkauft und die sind überhaupt nicht fragwürdig, sie wurden sogar durch Ökotest getestet.

Meine Frage war nur nach der Wirkung. Auf dumme Kommentare kann ich gerne verzichten.

m|ea cuglpa


Ähm warum bitte fragwürdig? Was ist denn an Artischocken fragwürdig?

sagt ja auch keiner, dass artischocken fragwürdig wären, nur die versprochene wirkung dieser pillen...

habe damit keine erfahrungen, aber denke, wenn sie eine wirkung haben sollten, dann doch so gering, dass es schon mehr wirkung hätte, den letzten bissen vom essen liegen zu lassen.

j]oedcaltxon


unterstützt die Fettverdauung, d.h. man hat zB weniger Beschwerden nach fettigen Speisen

m{arysu$e


artischocken kapseln

also hier mal jemand der öfter probleme nach fettigem oder manchmal auch weniger fettigem essen hatte. die kapseln helfen mir wirklich gut.mich wirklich drauf verlassen hab ich anfangs nicht.aber ich bin mittlerweile begeistert und froh mir die aufschwatzen lassen zu haben ;-) (hoch lebe schwiegermama)

bei anderen "aufräumern" musste ich sonst auf´s klo, blähungen und alles nicht so wirklich schön, aber nach artischocken kapseln gehts mir einfach nur besser :)^ :)^

j ackco007


die Frage

ist doch ob Artischockenkapseln nachgewiesene positive Wirkungen haben. Die Tatsache dass sie "getestet" wurden heisst ja im Prinzip gar nichts solange nicht mitgeteilt wird was bei dem Test überhaupt herausgekommen ist und wie der Test überhaupt durchgeführt wurde. Frei verkauft wird in diesem Land nämlich ziemlich viel, das heisst noch lange nicht dass alles gut ist und hilft. Dass in Einzelfällen positive Erfahrungen gemacht wurden ist schön, aber kein wissenschaftlich akzeptabler Nachweis der positiven Wirksamkeit.

m*arysxue


mir reichts das sie mir helfen :)^

BTlu2emch4enx25


@ jacko

Warum machst du die Kapseln denn so schlecht? Hast du Erfahrungen damit gemacht? Wenn ja dann schreib sie uns doch, wenn nein dann schreib doch mal warum du dem gegenüber so negativ eingestellt bist.

Ich werd sie weiter nehmen und mir selbst davon ein Bild machen. Schädlich sind sie nämlich bestimmt nicht und wenn die Marysue *:) helfen, warum mir dann nicht?!

jxn


@Bluemchen25

> der Verdauung und vor allem steht da drauf, dass sie

> die Fettverdauung fördern.

> Funktioniert das wirklich? Oder ist das reine Glaubessache?

Wenn man Probleme mit der Fettverdauung hat, dann liegt das nicht daran, daß man bisher zuwenig Artischockenkapseln geschluckt hat. Dann hat das Ursachen, die man finden und beseitigen muß. Selbst wenn die Kapseln einen Effekt haben würden (was bezweifelt werden darf), würde das die Ursachen in keinster Weise beseitigen, so daß sich die Probleme zwangsläufig immer weiter verschlimmern.

> Ich hab mir mal so eine Packung gekauft und nehme nach

> fettigem Essen eine davon. Kann es sein dass der Körper

> das Fett dann besser abbaut und das fettige Essen deswegen

> nicht so stark ansetzt

Nein. Die Kapseln verhindern ja nicht, daß der Organismus die Fette aufnimmt. Allerdings hat das Nahrungsfett im Grunde nichts mit dem Körperfett zu tun. Das Körperfett entsteht primär aus Kohlenhydraten. Kalorien (die ja hinter der Angst vor dem Fett stehen) sind nicht Ursache eines Übergewichts. Wenn Kalorien zu Übergewicht beitragen, dann deshalb, weil eine Stoffwechselstörung vorliegt, die verhindert, daß der Organismus die Nahrung richtig verarbeiten kann.

> Kann man die Kapseln vielleicht sogar als

> Diätunterstützung nehmen?

Nein. Nicht zuletzt deshalb, weil eine Diät so ziemlich das unsinnigste und ungesündeste ist, was man sich antun kann. Ideal, um bei Übergewicht noch mehr Übergewicht zu bekommen.

B|lueumch`en25


Das Körperfett entsteht primär aus Kohlenhydraten

Das glaubst du doch selber nicht oder?

B.luem~che*n25


Ich hab dazu grad dies hier gefunden:

Die zugeführten Kohlenhydrate werden im menschlichen Körper in erster Linie zur Deckung des Energiebedarfs verwendet. Eine Umwandlung der Kohlenhydrate in Körperfett erfolgt erst ab sehr hohen Verzehrsmengen (ca. 500 g/Tag oder 2.000 kcal) und unter enormem Energieaufwand. Nahrungsfett hingegen wird ohne große Energieverluste in Körperfett umgewandelt.

jWacko!0x07


hier wird

eine Menge Unsinn behauptet, bei allem Respekt.

Ich muss keine persönlichen Erfahrungen mit Artischockenkapseln gemacht haben um diese beurteilen zu können. Persönliche Erfahrungen sind nämlich nie repräsentativ und daher für allgemeine Beurteilungen vollkommen ungeeignet. Hierzu eignen sich lediglich vernünftig durchgeführte Studien die wissenschaftlichen Standars genügen. Mir persönlich sind keine derartigen Studien bekannt die die Wirksamkeit von Artischockenblättern beweisen. Aber ich lasse mich gern eines besseren belehren wenn mir jemand solche Studien mit Quellenangabe nennen kann.

Genauso kann man auch nicht einfach behaupten daß Artischockenkapseln unschädlich sind. In der Pharmakologie wird nämlich angenommen daß ALLE eingenommenen Stoffe Nebenwirkungen haben, das gilt sogar für Placebos. Selbst wenn man Artischockenkapseln nur als Placebos betrachten will, muss man also mit Nebenwirkungen rechnen. In anderen Worten: Nebenwirkungen hat JEDES Medikament, inkl. Homöopathika. Positive (=erwünschte) Wirkungen sind jedoch eher selten und bei Homöopathika und vielen pflanzlichen Mitteln bisher fast kaum nachgewiesen.

@JN:

Natürlich entsehen durch übermässige Nahrungskalorien Körperfett. Das ist eine ganz einfache physikalische Rechnung:

Aufgenommene Energie (=Nahrung) = verbrauchte Energie + gespeicherte Energie (Glykogen und Körperfett) + nach aussen verlorene Energie (energiehaltige Stoffe in Stuhl, Schweiss, Urin, usw.)

Wenn die aufgenommene Energie den Energieverbrauch und -verlust übersteigt, wird die Energie gespeichert in Form von Körperfett (die Speicherung in Zuckerform (Glykogen) ist nur sehr begrenzt möglich).

Falls Artischockenkapseln die behauptete positive Wirkung (bei akzeptablen Nebenwirkungen) tatsächlich haben sollten, wären sie natürlich zu empfehlen. Die Ursache vieler Erkrankungen ist nämlich sehr oft nicht behebbar, wohl aber deren Folgen. Wenn man Folgen einer Krankheitsursache verhindert, bedeutet das in keiner Weise eine "zwangsfreie Verschlimmerung" sondern oft eine (zumindest symptomatische) Heilung die dem Patienten echte Linderung verschafft.

j>n


@Bluemchen25

> Das glaubst du doch selber nicht oder?

Wenn ich glauben will, gehe ich in die Kirche. Ansonsten empfehle ich ein Physiologielehrbuch anstelle des Internets.

B}lueUmcWhenx25


ich seh das auf jeden fall ähnlich wie Jacko.

Wenn man mehr zu sich nimmt als man verbraucht nimmt man zu. Dabei ist das egal ob zu viele Kohlenhydrate oder zu viel Fett.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH