» »

Täglich 3 Liter "Cola light". Wie ungesund ist das?

NJamarsi6a hat die Diskussion gestartet


Hallo,

meine Freundin trinkt täglich ca. 3 Liter Cola light und 500 ml Buttermilch. Das ist ihre gesamte Flüssigjkeitszufuhr über den Tag verteilt. Ansonsten ernährt sie sich sehr gesund. Welche Spätfolgen können durch den hohen "Cola light-Konsum" entstehen?

Antworten
h)olyhguhoxst


keine?!

rcate2maxl


Was für Spätfolgen weiss ich nicht, ist aber sicherlich sehr ungesund. Als ich mal jeden Tag einen Liter Cola light trank, hab ich einen starken Ausschlag am Rücken bekommen!

r#atUemaxl


Ach ja, hab ganz vergessen, meine Fingernägel wurden in der Zeit total durchsichtig und weich. Also sehr schlecht für alle Knochen!

c\ofsijma-lxove


Mögliche Folgen:

-Zahnerosion (dauerhafte Schädigung des Zahnschmelzes mit z.B. Karies als Folgeschaden) durch die enthaltene Zitronensäure

- Kalziummangel, brüchige Knochen, Zahnerosion (s.o.) durch die enthaltene Phosphorsäure

-_> Mein Onkel war ein leidenschaftlicher Cola-Trinker (etwa 2 Liter am Tag), mit knapp über 40 hatte er fast keine eigenen Zähne mehr...außerdem machem ihm seine Knochen zu schaffen. Heute rührt er das Zeug nicht mehr an.

- Bei bestimmten Stoffwechselerkrankungen können die enthaltenen Süßstoffe schädlich sein

- das enthaltene Aspartam ist nicht abschließend erforscht und daher nicht unbedenklich, es wird in der wissenschaftliche Literatur im Zusammenhang im Aufmerksamkeits-Defizit-Syndrom u.a. anderen Hirnstoffwechselerkrankungen erwähnt

Ein Glas Cola oder Cola Light hin und wieder schadet sicherlich niemandem, aber ab 1 Liter täglich über längere Zeit wird es bedenklich...

Die Schäden an den Zähnen treten besonders dann auf, wenn der Softdrink oft in nur kleinen Mengen getrunken wird (Nippen an der Flasche über den Tag verteilt), dann sind die Zähne quasi immer mit der Zitronen- und/oder Phosphorsäure benetzt. Die Säuren weichen den Zahnschmelz auf und erst eine halbe Stunde nach dem Trinken wird er wieder hart. Putzt man sich aber direkt nach dem Trinken die Zähne, putzt man den aufgeweichten Zahnschmelz mit weg, das Zähneputzen richtet in diesem Fall also mehr Schaden an, als es nützt....

Deshalb IMMER mindestens eine Stunde warten mit dem Zähneputzen nach dem Genuss von Softdrinks!

Grüßle!

@:)

cQurlzedSxoul


Ich trink auch (viel zu?) viel Coke light

also, dieses forum begeistert mich immer mehr- hier gibt es so viel, was mich auch betrifft... *lach* wenn auch das nicht unbedingt so toll ist- hier gehts ja auch oft um probleme, süchte etc. aber egal- anderes thema...

also, ich trinke auch seehr viel... es gab zeiten, in denen ich am tag 6l wasser + tee getrunken hab... (zugegeben: zu der zeit war ich ziemlich krank- magersucht)

whatever- irgendwann hab ich jedenfalls die cola light für mich entdeckt und auch, wenn ich keine 6l davon am tag trinke- 3 sind es mindestens und ich muss schon sagen, dass ich mich danach immer irgndwie.. naja- leer? fühle... oder ausglaugt

und das mit den zähnen.. weiß jemand, ob das beeinflusst wird, wenn man zusätzlich auch viel wasser trinkt?'

und vor allem: weiß jemand, ob sich cola light auf die nieren auswirkt?

denn, obwohl ich in der blüte meiner jugend stehe (17 jahre) ;-) mach ich immer mal wieder gerne ins bett- normal is das weniger, oder...?

also, ich würde mich echt über ne antwort freuen- gerne auch privat,

bis dann,

soul

c6os3imar-love


Wasser und Cola Light:

Die Säuren werden im Mund durch das Wasser verdünnt und sind so weniger agressiv.

Basische Lebensmittel, wie z.B. Käse neutralisieren die Säuren im Mund.

Aber am besten, man lässt die Säuren erst garnicht regelmäßig in größeren Mengen an die Zähne kommen! :)^

Besonders gefährlich sind Softdrinks, wie Cola Light, Fanta, Sprite, aber auch lösliche Tee-Getränke, Eistee und unverdünnte Fruchtsäfte, für kleine Kinder. Ich seh des öfteren Kleinkinder mit diesem Instant-Tee in der Nuckelflasche ---> Das sind Hauptkandidaten für diese Zahnschäden! :°(

Da besteht die Gefahr, dass die Zähne bereits geschädigt aus dem Kiefer herauskommen, bzw. auch die Knochensubstanz des Kiefers geschädigt wird. Das macht im frühen Kindesalter schon Kieferoperationen und Zahnersatzt nötig....diese Fälle häufen sich immer mehr. Aber es traut sich kaum jemand (kein Arzt, kein Wissenschaftler,...) diese Thema wirklich im großen Stil zu publizieren, weil die Lobby von "The Coca Cola Company" so groß ist und deren finanzielle Mittel fast unerschöpflich... >:(

Grüßle! @:)

m|a(rcox_6


@ Namaria

Welche Spätfolgen können durch den hohen "Cola light-Konsum" entstehen?

Da gibt es viele. Etwas Gutes hat die Sache aber: Man beteiligt sich damit aktiv am globalen Problem der Übervölkerung. Solche Selbstlosigkeit verdient Respekt. :)^ ... ;-)

bhoj%i3x1


Hallo

Vielleicht schenkst Du ihr mal das Buch "Konkret" da steht alles drin, was sie wissen muss über Cola und sonstige Produkte und was sie anrichten können.

Gibts über den Infotain Verlag!!

Boji31

LlirvaxE.


@ marco_6:

das müsstest du aber mal etwas näher erläutern:

wieso beteiligt man sich durch den Cola-light -Konsum am

"globalem Problem der Übervölkerung"??? ?

G"lückliZchesBiqenchxen


LirvaE.

In der Light ist weniger oder gar kein Kristallzucker drin,sondern Süßstoff.Und Süßstoff ist chemisch hergestellt.Also ne chemische Bombe.Und was Chemie im Körper anrichten kann,wirst Du bestimmt selbst wissen.Und so löst man das Problem mit der "globalem Problem der Übervölkerung".Das meinte marco_6

mMarJco_x6


Re: GlücklichesBienchen

So ist es. :)^ Cola light trinkt man (wenn überhaupt) nur in Japan.

Dort verwendet man statt Aspartam Steviosid

c5os^i0mam-lohvxe


Hi! *:)

Ja, Steviosid ist um Welten besser als synthetische Süßungsmittel (hoffe auf baldige EU-Zulassung), aber auch die Japaner kommen nicht ohne Phosphorsäure und Zitronensäure aus!

Zitronensäure hat heutzutage übrigens nichts mehr mit Zitronen, Vitamin C, usw. zu tun, sondern wird im industriellen Maße von genetisch veränderten Pilzkulturen (Asperillus niger) produziert.

Sie ist wiegesagt nicht nur in Cola-light zu finden, sondern ist sehr vielen Lebensmittel als Säurungsmittel zugesetzt. Schaut euch mal die Etiketten an (auch E330 ist Zitronensäure)!

Zum Weiterlesen:

[[http://www.bfr.bund.de/cm/208/hohe_gehalte_an_zitronensaeure_erhoehen_das_risiko_fuer_zahnschaeden.pdf]]

Grüßle!

ceurleXdSouxl


kann sein, dass das jetzt ne dumme frage ist, aber ich stel sie trotzdem mal:

was ist mit coke zero? ist die noch schlimmer, gleichwertig oder sogar unschädlicher für den körper??

c)o4sisma6-%l3o{ve


Hallo! *:)

Coca Cola Zero enthält Phosphorsäure und verschiedene Süßstoffe, u.a. Aspartam (s.o.). Zitronensäure ist nicht enthalten, aber das reißt das Ruder auch nicht mehr rumm... :-(

Ich hab eine Liste mit den Zusatzstoffen der Getränke der Coca-Cola Company gefunden:

[[http://www.coca-cola-gmbh.de/pdf/cc_zusatzstoffebroschuere.pdf]]

Ich würde nur von den ersten beiden Getränken in der Liste mehr als ein Glas pro Tag trinken!

Grüßle! :)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH