» »

Magnesium und Calcium - wie kombinieren?

YWvonne`80 hat die Diskussion gestartet


...ich brauch mal Eure Hilfe! Ich habe vor kurzem gelesen, dass Magnesium NICHT ohne Calcium wirkt. D.h. wenn man Magnesium zu sich nimmt (Nahrungsergänzung), dann sollte man auch gleich Calcium dazunehmen. Nun hat aber meine Mutter die Info bekommen, dass Calcium Magnesium "aussticht" (oder andersrum) und zwischen der Einnahme der beiden Sachen mindestesn 2 Stunden liegen müssen.

Wie ist es nun? Beides gleich zusammen nehmen, oder doch lieber paar Stündchen warten? :-/

Antworten
GOras-}Halxm


die kann man schon zusammennehmen. Muss man aber nicht.

R(ut


Ich habe gelesen, dass man Magnesium und Calcium nie zusammen einnehmen soll, sondern zeitversetzt. Auch wenn es in Tablettenform zusammen gemischt ist.

Es gibt Calciumpräparate, die der Körper garnicht aufnehmen kann, die nicht bioverfügbar sind. Ein Apothker sagte mir mal, das es wirkungsvoller wäre, die Kellerwände abzulecken, als diese Tabletten zu nehmen.

Gruß

pzainfu(lpantxy_86


man soll die nur net zusammen einnehmen, da sich sonst ein komplex aus beiden stoffen bildet der unverbraucht wieder ausgeschieden wird..

GIras-Hxalm


und wieso sind sie dann in so vielen Präparaten kombiniert?

Aysztiotnxa


Wenn man nur ein Präparat einnimmt, entsteht leicht ein Ungleichgewicht zwischen der Menge von Calcium und Magnesium im Körper.

Eine Vermittlerin am Telefon hat mir mal Kapseln aufgeschwatzt (Beauty), die ich bis heute noch nicht aufgebraucht habe. "Würden genau das beinhalten, was ich bei der Firma bestellt habe". Also nicht selber rausgesucht. Und das Ende vom Lied? Ich hatte noch NIE Wadenkrämpfe, aber wenn ich mehrmals von dem Präparat was eingenommen hatte, bekam ich minimale Wadenkrämpfe, die durch einfaches Strecken des Beines sofort weggegangen sind.

Und diese Kapseln haben ausschließlich Calcium (nebst anderen Inhaltsstoffen), aber kein bißchen Magnesium enthalten!! Schöne Verkäuferin, und tolles Präparat!!

SZ. walmlisii


In welchem Obst kommt Magnesium in großen Mengen vor?

Der Faden ist ja ideal für diese Frage die ich hier schon länger mal stellen wollte. Ich hab nämlich ziemlich oft Phasen in denen ich ständig Krämpfe bekomme, überall, sogar im Kreuz. Das ist vielleicht unangenehm! Magnesium-Tabletten helfen da zwar recht schnell, aber das ist natürlich völlig uncool. ;-D Ich will´s mit Natur richten.

Bisher weiß ich nur von Bananen und Mangos. Mangos sind mir i.d.R. aber zu teuer und Bananen muss ich mir meist reinwürgen, außerdem dauert das so 1 bis 2 Wochen bis die wirken. Also was gibt´s noch? Kann auch Gemüse sein.

Gvras-fHalm


Vorkommen: Magnesium ist vorwiegend in Lebensmitteln zu finden. Vollkornprodukte, Gemüse, Sojabohnen und Nüsse sind eine besonders gute Magnesiumquelle; ebenso in Fleisch und Fisch, wenn auch in geringeren Mengen als in pflanzlicher Kost, ist der Stoff enthalten.

S*. wa2lli@sii


aha! Sojabohnen und Nüsse sind doch schon mal was, ob das wohl auch konservierte oder verarbeitete Sachen sein dürfen? So wie Sojabohnen aus dem Glas oder so geröstete Erdnüsse z.B.?

lcamax80


ich kann nur sagen, dass ich wusste, dass man calcium und magnesium nicht kombinieren soll...

genauso wie vitamin c und selen...

die heben sich gegenseitig auf...

hatte mit muskelkrämpfen zu tun und hab ein kombipräperat mit calcium und magnesium genommen und es hat nicht gewirkt...

wenn ich magnesium seperat genommen hatte, dann gabs keine probleme und nach einer tablette sind die krämpfe verschwunden...

A4stironxa


Also genau wie bei mir, lama, relativ (Verhältnis Calcium/Magnesium, das ungefähr 2:1 eingenommen werden sollte) zuviel Calcium und zuwenig Magnesium ergeben Muskelkrämpe (in unserem Fall).

lhama180


mach das vorsichtshalber immer getrennt...zuviel will ich auch nicht nehmen, nur damit sich die sachen nicht aufheben...

nehme jetzt immer biolectra magnesium und calcium sandoz

HRilxde


Also ich nehme seit längerer Zeit ein Pulver das Mineralstoffe und Spurenelemente in optimaler Zusammensetzung enthält. Wird nur mit stillem Wasser angerührt, schmeckt total gut und ich habe seitdem keine Wadenkrämpfe oder Muskelverspannungen mehr.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH