» »

Vom eigenen körper ernähren?

d{ir!k200f3 hat die Diskussion gestartet


nach langer überlegung hab ich mir die frage gestellt ob es möglich wäre sich ausschließlich von seinem eigenen körper zu ernähren.

das heißt jetzt nicht "uuh hab ich hunger, knabber ich doch ma nen bissel an meinem oberarm". ;-)

ich meine damit die ernährung durch die ausscheidungen die man täglich von sich gibt da ich es für eine veschwendung halte was der körper beim *ersten* durchlauf der nahrung nicht aufnimmt.

und alle die meinen das wäre abartig oder so:

es kommt von eurem körper, was kann daran also so schlimm sein?

Antworten
Niorbxi


@dirk2003

Die eigene Kacke und den eigenen Urin solange zu sich nehmen, bis der Körper Mangelerscheinungen aufweist?

Das bedeutet also, Du kackst Dir auf den Teller und urinierst in eine Flasche, stellst das dann kühl und zum Abendbrot wird das ganze wieder "vernascht". Am nächsten Morgen kackst Du Dir wieder auf den Teller und urinierst in eine Flasche, stellst es kühl um es dann zum Mittag wiederum zu "vernaschen", dann kackst Du es wieder auf einen Teller und urinierst in eine Flasche, um es dann als Abendbrot zu Dir zu nehmen. Das machst Du so lange, bis Du " der, der seine Scheiße frißt" genannt wirst. Außerdem werden jedesmal neue Giftstoffe ausgeschieden, die Du dann immer wieder zu Dir nimmst. Aber gebe doch selbst mal zu, immer das selbe essen und trinken mit immer dem gleichen Geschmack ist doch langweilig, oder?

-gjjxd-


Das wurde schon erforscht!

*würg*.

Nämlich für die Raumfahrt. Besonders die Russen (die ja bezügl. Langzeitversuchen in der Schwerelosigkeit die Nr. 1 sind) haben auf diesem Gebiet geforscht, aber auch die NASA. Z.B. auf dem Weg zum Mars kann man nicht genug Wasser mitnehmen, daher wird daran geforscht, den Urin wieder aufzubereiten, d.h. die "Abstoffe" darin werden herausgefiltert. Wie Norbi schon sagt: sonst kommt es irgendwann zur Selbstvergiftung.

Was die festen Exkremente angeht, forscht man z.Zt. an Bakterien und Pflanzen, die die Ausscheidungen "verarbeiten" und dann eßbare Stoffe produzieren.

;-) Also ich will nicht zum Mars!;-D

a?lthxea


hehe

ich auch nicht jjd ;-D

NSor.bi


und ich...

...erst recht nicht.

jxn


Ich weiß gar nicht was ihr habt?

Warum die Aufregung - wer nicht gerade Vegetarier ist, macht das im Prinzip sowieso ständig... ;-)

Siehe [[http://www.maulkorbzwang.de/ernaehrung/tierverwertung.htm]]

N"orb.i


@jn...

...Du willst doch nicht behaupten, das Kartoffeln, Salat, Fleisch, Obst, Gemüse aus Kacke hergestellt wird?

Gut, so manches wird mit Jauche gedüngt, aber das ist noch lange nicht der Beweis, das alle Nahrungsmittel aus Kacke bestehen.

Erst wenn sie Verdaut sind, entsteht Kacke, nicht umgekehrt. Das wäre dann so, als wen man erst Kacke ißt und dann kommen in Reihenfolge eine Portion Kartoffeln, dann ein Schnitzel und dann der Salat, angemacht in Essig und Öl oder Dressing aus dem After gewandert. Nee, Du stammst von einem fernen Planeten, der sich verkehrt herum dreht. Auf diesem Planeten wird es erst dunkel und dann hell und die Uhren laufen rückwärts.

-Rjjdx-


Norbi hat Recht,

da hat jn wohl was falsch verstanden.

Ist aber ein interessanter Artikel, jn.

Erinnert mich ein bisschen an den Film "Silent Green" mit Charlton Heston aus den siebziger Jahren...

Nein, aus Exkrementen kann man nicht direkt wieder etwas verwertbares produzieren, das muß auf molekularer Ebene geschehen z.B. durch Bakterien und Pflanzen. Dabei braucht man aber auch Energie (Sonnenlicht für die Photosynthese). Das ist das Problem der Raumfahrer.

NPorbxi


@-jjd-

Silent Green war aus Menschenfleisch. Ein guter Film übrigens, könnte ruhig mal wieder gezeigt werden.

SmchwMarZueSoxnne


Öhm ???

Sind in der Kacke nicht Giftstoffe vorhanden?

Zudem ist da noch der ästhetische Aspekt...

Dann kann man ja auch gleich sein Erbrochenes futtern...

SPam D~avi1on


Das klingt fast nach...

... Perpetuum mobile... Einmal ordentlich was rein gesteckt und dann läuft er und läuft und läuft und läuft und läuft... Ach nein, das war ja der VW Käfer... (Kleiner Scherz am Rande...) Aber das "Ernähren vom eigenen Körper" sollte nicht funktionieren... Dein Körper verwertet alles, was an Stoffen in der Nahrung drinne ist, die er verwerten kann... Dadurch kann dein körper seine Temperatur halten, oder dadurch wird dein Herzmuskel mit der nötigen Energie versorgt etc.

In der Nahrung findet man schließlich, neben Mineralien etc. auch Zucker, Fette, Eiweiße, welche deinem Körper u.a. als Energie lieferanten dienen. Wenn du nun z.B. 100 relative Einheiten Eiweiß mit der Nahrung aufnimmst und dein Körper scheidet, warum auch immer und wie auch immer, von den 100 Einheiten die Hälfte ungenutzt wieder aus, dann hast du für die nächste Mahlzeit aus "Eigenernährung" nur noch 50 Einheiten Eiweiß, die du dir zurückführen könntest usw. Es würde immer weniger werden, was dein Körper noch an Verwertbarem aus der "Eigenernährung" ziehen könnte...

Darüber hinaus würde die Konzentration an Giftstoffen, die dein körper produziert auch immer mehr werden, die du ausscheidest (wurde ja auch schon gesagt..) Bliebe nur eine Lösung: Regeneration der Stoffwechsel-Endprodukte auf mikrobiologische Art und Weise, sprich bakterien wandeln deine Auscheidungsprodukte um, wodurch wiederum Pflanzen wachsen können und so weiter und so fort... Nur dabei sollte man auch bedenken, daß so ein 'künstlicher Kreislauf', ich nenne es mal so, gut durchdacht sein muß... Es gab da in den Staaten, also USA, mal ein Projekt, Bios Sphere 1 genannt.

Bei diesem Projekt lebten glaube ich 10 Männlein und Weiblein von der Außenwelt abgeschottet und sollten da drinne ein Jahr überleben/wohnen/forschen... Das Experiment schlug aber fehl, denn diejenigen, die das auf die Beine gestellt haben, haben nicht an die Bodenbakterien gedacht, welche auch Sauerstoff benötigen oder wie das auch war, was die Bakterien da benötigten... Das benötigte war somit nicht in ausreichender Menge während des Experimentes vorhanden und es mußte vorzeitig beendet werden...

Okay, das mag nicht unbedingt hier her gehören mit der Bios Sphere, aber ich dachte es wäre interessant, das mal zu erwähnen...

Und wär Rätzschreibfähler fiendöt, tarf sih behaden...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH