» »

Vitamin B12-Resorptionsstörung

Npiltpferxd hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe diese Frage schon mal in einem anderen Forum gestellt, vielleicht kann mir hier jemand weiterhelfen. Meine Neurologin hat bei mir einen Vitamin B12-Mangel festgestellt (Bei der Blutprobe lag der Wert glaub ich bei 285µg, sie meinte, absolute Untergrenze seien 500µg, eigentlich müsste ich einen Wert von 1000µg haben - alle anderen Werte waren o.k.). Ihrer Meinung nach habe ich eine Resorptionsstörung, da ich mich normal ernähre. Auf meine Nachfrage, ob man eine Resorptionsstörung eindeutig feststellen kann bzw. die Ursache davon ausmachen kann, damit man diese ggf. direkt behandeln kann, war sie total ausweichend und meinte, das ginge höchstens bei einem Internisten und der müsste dann eine Magenspiegelung machen... vielleicht hat sie sich auf die Füße getreten gefühlt, weil sie dachte, ich traue ihrer Diagnose nicht?! Meine Frage wäre jetzt, ob irgendjemand Erfahrungen mit einer B12-Resorptionsstörung hat, welche Ursachen die haben kann und ob man die ggf. behandeln kann.

Vielen Dank schon mal!

Antworten
TLerranxer


fehlender Intrinsic-Faktor (?)

Das Vitamin, der sogenannte Extrinsic-Faktor, kommt über die Nahrung in den Verdauungstrakt. Im Dünndarm schließt sich dieser dann mit einem anderen Molekül, nämlich dem von der Magenschleimhaut gebildeten Intrinsic-Faktor, zusammen. Dieser Molekülkomplex wird dann von speziellen Rezeptoren die sich im letzten Dünndarm-Abschnitt, dem Ileum, befinden aktiv in den Körper aufgenommen. Da der Dünndarm mehr oder weniger frei von Bakterien ist, und der Dickdarm, wo wir unsere Cobalamin produzierende Darmflora kultivieren erst auf den Dünndarm folgt, können wir das in unserem Darm produzierte Vitamin B12 nicht nutzen. Wir sind also auf die Zufuhr über die Nahrung angewiesen!

Menschen, die dieses Vitamin nur schwer resorbieren können, haben i.d.R. keinen oder einen unzureichenden Intrinsic- Faktor.

Ein Internist kann dir da sicherlich weiter helfen.

-bjjdx-


Wow,

das wußte ich auch noch nicht.

Danke für die Erklärung.

Vielleicht noch zur Erläuterung von Nili: Cobalamin ist das Vitamin B12 und kommt hauptsächlich in tierischen Produkten (Milch, Fleisch) vor.

Veganer (total fleisch-abstinente Vegetarier) laufen Gefahr, in einen B12 Mangelzustand zu geraten.

N6ilpPf)exrd


Danke...

...für die Antworten!

Da ich mich wie gesagt "normal" ernähre (nicht allzuviel Fleisch, aber relativ viel Milchprodukte) hat meine Neurologin ja auf eine Resorptionsstörung getippt... nützt es denn was, wenn man weiß, dass einem der Intrinsic-Faktor fehlt? Oder kann eine Resorptionsstörung noch andere Ursachen haben? Die Frage ist halt, ob es was nützt, wenn man die Ursache herausfindet, oder ob man dann doch nur spritzen kann - das wird sowieso schon gemacht. Na ja, im Zweifel muss ich wohl doch noch mal zum Internisten. Aber die Neurologin wird mir wohl keine Überweisung schreiben...

Grüße

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH